Select language
DGS
Salon im Wielandgut Oßmannstedt © Klassik Stiftung Weimar
Ausstellungen
« zurück

Fr 29. November 2013 - Fr 28. Februar 2014
Goethe- und Schiller-Archiv, Mittelsaal

Namenlose Empfindung. Jean Paul und Goethe im Widerspruch

Eine Ausstellung des Freien Deutschen Hochstifts (Frankfurt am Main) und des Goethe- und Schiller-Archivs

»Mit einer namenlosen Empfindung schreib’ ich dieses Blat« – so beginnt Jean Pauls erster Brief an Goethe, mit dem er ihm 1794 seinen ersten Roman Die unsichtbare Loge übersendet. Er zitiert damit eine Stelle aus Wielands Erfolgsroman Agathon, den beide gut kennen. »Namenlose Empfindung« meint dort das berauschende Vorgefühl einer glücklichen Zukunft, das der Liebhaber angesichts der Geliebten empfindet. Den Briefadressaten Goethe muss dieser Anspruch eines ihm gänzlich unbekannten Schriftstellers irritieren. Er lässt Jean Pauls Brief unbeantwortet, so wie er alle folgenden Schreiben übergeht. Diese Asymmetrie bleibt bestehen: Jean Paul ist der übermütig Werbende, der sich Goethe als engen Freund vorstellt, der sich an ihm misst, ihn glorifiziert, ihn zuweilen aber auch als kalten Formvirtuosen scharf kritisiert. Goethe hingegen erkennt Jean Paul zwar als Herausforderung an, äußert sich jedoch meist nur in Seitenbemerkungen und kleinen Gesten. Gerade wegen dieser distanzierten Haltung wird er für Jean Paul zur Projektionsfläche seines Wunsches nach Anerkennung. Die Ausstellung zeichnet an Hand ausgewählter Briefe und Dokumente aus den Beständen des Goethe- und Schiller-Archivs, der Museen der Klassik Stiftung und des Freien Deutschen Hochstifts (Frankfurt am Main) diese komplizierte Beziehung in 16 Stationen nach.

Begleitend zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen:
Namenlose Empfindung
Jean Paul und Goethe im Widerspruch
Handschriften und Deutungen
Hrsg. von Konrad Heumann, Helmut Pfotenhauer und Bettina Zimmermann
Frankfurt am Main, 2013
19,80 EUR
Der Katalog ist u.a. am Empfang des Goethe- und Schiller-Archivs erhältlich

Besucherinformationen

Preise

Eintritt frei

Öffnungszeiten

Geöffnet:
bis 20.12.2013
Mo Di Mi Do Fr 10:00 - 18:00 Uhr
ab 02.01.2014
Mo Di Mi Do Fr 10:00 - 18:00 Uhr

Feiertage:
Die Ausstellung ist vom 23.12.2013 bis 01.01.2014 geschlossen.

Hinweise zur Barrierefreiheit

Kontakt

Besucherinformation
Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
Frauentorstraße 4
99423 Weimar
Telefon: +49 3643 545-400
Fax: +49 3643 419-816
info@klassik-stiftung.de

Veranstalter

Direktion Goethe- und Schiller-Archiv der Klassik Stiftung Weimar

Termine eingrenzen

«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
gesamten Monat anzeigen

Stichwortsuche

Medien

Bildergalerie (5 Bilder)

Klicken Sie auf das Bild für Großansicht und Diashow.

PDFs

RSS-Feed Veranstaltungen