Select language
deutsch
日本語
DGS
Kulturvermittlung

Fachtagungen

Literatur – Kunst – Museum.
Potenziale einer Vermittlung im Schnittfeld

Fachtagung der Bayerischen Museumsakademie, der Klassik Stiftung Weimar, der Kunsthalle München und
des Literaturhauses München
25./26. Juni 2018 in München

Goethes Drama „Faust“ inspiriert(e) immer wieder bildende Künstler, Komponisten und Regisseure. Doch welche Rolle spielt der literarische Text bei der individuellen Rezeption von Kunst und welche Rolle die Kunst bei der Rezeption von Texten? Wie verändert sich die Auseinandersetzung, wenn jeweils das andere einbezogen wird? Welche Zugänge zur Kunst kann die Literatur, welche die Kunst zur Literatur eröffnen?
Die interdisziplinär (und praxisorientiert) angelegte Fachtagung nimmt die Münchner Ausstellung „Du bist Faust. Goethes Drama in der Kunst“ als Anlass, um über das spezifische Wechselspiel von Kunst und Literatur in der musealen Vermittlung nachzudenken. Sie betrachtet zunächst, wie die Auseinandersetzung verschiedener Kunstgattungen mit Literatur deren überzeitliche Themen aufzeigen kann. Sie fragt nach den Prozessen, die zwischen Kunstobjekt und Rezipient stattfinden, in denen Bezüge zwischen Objekt, Literatur und eigenem Leben hergestellt werden. Zudem beleuchtet sie den Mehrwert einer interdisziplinären, außerschulischen Auseinandersetzung mit Literatur.

Die Anmeldung ist über die Bayerische Museumsakademie möglich: http://www.bayerische-museumsakademie.de/de/veranstaltungen/detail/literatur_kunst_museum.html

 

Kulturelle Bildung trifft politische Bildung: Spiel-Räume

ExpertInnenworkshop an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel

12. bis 14. April 2018

Gemeinsame Kooperationen von Politischer und Kultureller Bildung zeigten in den letzten Jahren, dass den verbindenden Zielen sehr viel (vordergründig) Unvereinbares gegenübersteht. Da gerade eine solche Zusammenarbeit durch ihre Reibungen ein hohes Potenzial hat, initiieren wir seit 2014 Expertenworkshops, um die Unterschiede und Gemeinsamkeiten auszuloten und zusammen fruchtbare Neuansätze – in praktischer wie theoretischer Hinsicht zu entwickeln.

2016 arbeiteten wir am Beispiel des Themas „Der Stadtraum als Bildungsort“, der – obwohl elementarer Bestandteil des täglichen Lebens – in der praktischen Bildungsarbeit als solcher noch wenig in den Blick genommen wird. Das Thema „Raum“ (verstanden als Sozial- wie als Kulturraum) hat für beide Bereiche eine hohe Relevanz und wird deshalb für den Workshop im April 2018 neu befragt. Wir möchten uns innovativen Methoden und dem Bildungsprozess zuwenden und im Rahmen der gemeinsamen Entwicklung von Spielen in und für unterschiedliche Raumsituationen deren spezifische Potenziale herausarbeiten. Wir werden in unserem Theorie-Praxis-Workshop von professionellen Spieleentwickler*innen unterstützt. Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Workshop-Beschreibung.

Eine Kooperationsveranstaltung der Bundeszentrale für politische Bildung, der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, dem Bildungswerk des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Klassik Stiftung Weimar.

 

Informationen zu vergangen Fachtagungen finden Sie in unserem Rückblick.

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar
Stabsreferat Forschung und Bildung
Burgplatz 4
99423 Weimar
Telefon: +49 3643 545-561
Fax: +49 3643 545-569
forschung.bildung@klassik-stiftung.de