Select language
deutsch
日本語
DGS
Bücherregal im Rokokosaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek © Klassik Stiftung Weimar
« alle Publikationen

Neues Museum Weimar

Geschichte und Ausblick

Vorschaubild der Publikation

Autor / Hrsg.
Bothe, Rolf

Gattung
Hausmonographie

zum Eintrag im HAAB-Katalog

Kurzbeschreibung

Das Großherzogliche Museum, von Carl Alexander seit etwa 1860 als »Neues Museum« geplant, wurde im Juni 1869 in einem stattlichen Neorenaissancebau eröffnet. 1919 wandelte man es in ein zeitgenössisches thüringisches Landesmuseum mit für Weimar spektakulären Ausstellungen zur Moderne um. Im Zweiten Weltkrieg von Brandbomben getroffen, war der Bau in den nachfolgenden Jahrzehnten mehr und mehr dem Verfall preisgegeben. Erst in den neunziger Jahren erfolgten die aufwendige Restaurierung und Neuausstattung mit Blick auf eine Wiedereröffnung als Neues Museum zum Auftakt des europäischen Kulturstadtjahres am 1. Januar 1999.

Fünf Autoren zeichnen in diesem Band anhand einer Fülle historischen Materials die wechselvolle Geschichte des Museums nach. Der Galerist und Sammler Paul Maenz gibt einen Ausblick auf die zukünftige Nutzung als »Haus für die Kunst unserer Zeit«. Seine Sammlung, die hier gezeigt werden soll, vermittelt einen repräsentativen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen und Tendenzen der internationalen Kunst nach 1945.

Erscheinungsjahr
1997

Erscheinungsort
München, Berlin

Verlag
Deutscher Kunstverlag

Publikationen durchsuchen