Select language
deutsch
日本語
DGS
Johann Joachim Winckelmann. Gemälde von Anton von Maron, 1768. Schlossmuseum Weimar © Klassik Stiftung Weimar
« alle Publikationen

Schillers Wohnhaus

 

Vorschaubild der Publikation

Autor / Hrsg.
Güse, Ernst-Gerhard
Maatsch, Jonas

Gattung
Hausmonographie

zum Eintrag im HAAB-Katalog

Kurzbeschreibung

Schillers Wohnhaus in Weimar, seit 1847 als Gedenkstätte öffentlich zugänglich, ist das älteste Literaturmuseum im deutschsprachigen Raum. Nur drei Jahre, von April 1802 bis zu seinem Tod am 9. Mai 1805, lebte Schiller hier mit seiner Familie. Während dieser, bereits von häufiger Krankheit überschatteten Zeit entstanden u. a. die »Braut von Messina«, »Wilhelm Tell« und das Fragment gebliebene Drama »Demetrius«. Dem heutigen Besucher vermittelt die Atmosphäre der Wohnräume ein lebendiges Bild vom Alltag des Dichters; eine Ausstellung im Hinterhaus dokumentiert Biographie und Werk. Die vorliegende Monographie führt durch das Haus und bietet zugleich einen Einblick in seine Geschichte. Ein eigenes Kapitel ist Friedrich Schiller und seinen Lebensstationen gewidmet.

Sie möchten das Buch bestellen?
Zum Online-Shop

Erscheinungsjahr
2009

Erscheinungsort
Weimar

ISBN / ISSN
978-3-7443-0144-2

Publikationen durchsuchen