Select language
deutsch
日本語
DGS
Johann Joachim Winckelmann. Gemälde von Anton von Maron, 1768. Schlossmuseum Weimar © Klassik Stiftung Weimar
« alle Publikationen

Bauhaus-Museum Weimar

 

Vorschaubild der Publikation

Autor / Hrsg.
Föhl, Thomas
Siebenbrodt, Michael
u. a.

Gattung
Hausmonographie

zum Eintrag im HAAB-Katalog

Kurzbeschreibung

Das 1995 eröffnete Bauhaus-Museum Weimar bietet mit mehr als 200 Exponaten einen Einblick in die Entwicklung des Staatlichen Bauhauses in Weimar, der bedeutendsten Hochschule für Gestaltung im 20. Jahrhundert.

Anhand ausgewählter Werke der bedeutenden Bauhausmeister und ihrer Schüler stellen die Autoren dieses Bandes Lehrmethoden und Ziele der frühen Jahre exemplarisch dar. Als wichtige geistige und materielle Voraussetzung für die Bauhausgründung wird das Wirken des belgischen Jugendstilkünstlers Henry van de Velde in Weimar von 1902 bis 1917 vorgestellt.

Kurze Ausblicke vermitteln die Fortführung des Bauhauses in Dessau und Berlin bis zur endgültigen Schließung 1933.

Am Beispiel der Weimarer Bauhochschule unter Otto Bartning 1926 bis 1930 mit zahlreichen Bauhausabsolventen als Lehrenden wird nachvollziehbar, wie die Ideen des Bauhauses fortlebten und an Breitenwirkung gewannen.

Eine Chronologie der Jahre 1902 bis 1930/33 und eine Übersicht über den Lehrkörper der verschiedenen Institutionen beschließen den Band.

(4., überarbeitete Auflage 2006)

Sie möchten das Buch bestellen?
Zum Online-Shop

Erscheinungsjahr
2006

Erscheinungsort
München, Berlin

Verlag
Deutscher Kunstverlag

ISBN / ISSN
978-3-422-06584-0

Reihe
Museumsstück

Publikationen durchsuchen