Zwischenstand Zentrales Museumsdepot
zurück

PD Dr. Carsten Rohde

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar
Stabsreferat Forschung und Bildung
PD Dr. Carsten Rohde
Platz der Demokratie 4
99423 Weimar
Telefon: +49 (0) 3643-545-589
carsten.rohde@klassik-stiftung.de

Funktion

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt »Text und Rahmen: Präsentationsmodi kanonischer Werke« im Rahmen des Forschungsverbundes Marbach Weimar Wolfenbüttel

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

seit September 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klassik Stiftung Weimar im Forschungsprojekt »Text und Rahmen: Präsentationsmodi kanonischer Werke« im Rahmen des Forschungsverbundes Marbach Weimar Wolfenbüttel
2014 Lehrbeauftragter an der New York University Berlin
2010 Habilitation mit einer Arbeit über Figurationen der Liebe in der Literatur des 19. Jahrhunderts
2009 − 2012 Akademischer Mitarbeiter am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
2004 Promotion an der TU Berlin bei Prof. Dr. Conrad Wiedemann über Goethes autobiographisches Schreiben
2001 − 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin
1993 − 1998 Studium der Germanistik, Neueren Geschichte und Nordamerikastudien an der Universität Bremen sowie an der TU und FU Berlin

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte

Literatur und Kultur des 18. bis 21. Jahrhunderts

Europäischer Realismus im 19. Jahrhundert

Romantheorie / -poetik

Autobiographisches Schreiben

Lyrik der Moderne

Postmoderne

Gegenwartsliteratur

Literatur- und Kulturtheorie

Publikationen

Monographien

Doppelte Vernunft. Lessing und die reflexive Moderne. Hannover 2013.

Kontingenz der Herzen. Figurationen der Liebe in der Literatur des 19. Jahrhunderts (Flaubert, Tolstoi, Fontane). Heidelberg 2011.

»Träumen und Gehen«. Peter Handkes geopoetische Prosa seit Langsame Heimkehr. Hannover 2007.

Spiegeln und Schweben. Goethes autobiographisches Schreiben. Göttingen 2006.

Herausgegebene Sammelbände

Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte (hrsg. zusammen mit Philipp Ajouri und Ursula Kundert). Berlin 2017.

Ästhetik der Materialität (hrsg. zusammen mit Christiane Heibach). Paderborn 2015.

Die Unendlichkeit des Erzählens. Der Roman in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur seit 1989 (hrsg. zusammen mit Hansgeorg Schmidt-Bergmann). Bielefeld 2013.

Goethes Liebeslyrik. Semantiken der Leidenschaft um 1800 (hrsg. zusammen mit Thorsten Valk). Berlin, Boston 2013.
→ weitere Informationen

Das 19. Jahrhundert und seine Helden. Literarische Figurationen des (Post-)Heroischen (hrsg. zusammen mit Jesko Reiling). Bielefeld 2011.

Herausgegebene Zeitschriften

Das kulturelle Imaginäre (hrsg. zusammen mit Annette Simonis). Sonderheft Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft 6 (2014), H. 1.

Herausgegebene Online-Publikationen

Nach der Theorie, jenseits von Bologna, am Ende der Exzellenz? Perspektiven der Germanistik im 21. Jahrhundert (hrsg. zusammen mit Mark-Georg Dehrmann). Internationales Colloquium Schloss Herrenhausen Hannover 4.–6. April 2013. Zur Online-Publikation

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Zur Einleitung. In: Philip Ajouri, Ursula Kundert, Carsten Rohde (Hrsg.): Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte. Berlin 2017, S. 7-15.

Goethes Hosenträger oder Der material turn in der neueren Theoriegeschichte der Literaturwissenschaften. In: Philip Ajouri, Ursula Kundert, Carsten Rohde (Hrsg.): Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte. Berlin 2017, S. 57-73.

Faust populär. Zur Transformation ›klassischer‹ Werke in der modernen Massen- und Populärkultur. In: Oxford German Studies 45 (2016), S. 380–392.

Leipzig 1747/48. Johann Arnold Ebert und Der Jüngling. In: Cord-Friedrich Berghahn, Gerd Biegel, Till Kinzel (Hg.): Johann Arnold Ebert (1723–1795). Dichtung, Übersetzung und Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung. Heidelberg 2016, S. 43–70.

Romanologie der Gegenwart. In: KulturPoetik. Zeitschrift für kulturgeschichtliche Literaturwissenschaft 16 (2016), S. 253–261.

Starke ästhetische Erfahrungen. Die Germanistik in der Krise? In: Wirkendes Wort. Deutsche Sprache und Literatur in Forschung und Lehre 66 (2016), S. 331–337.

Traditionen des Erzählens (Realismus, 19. Jh., Frühe Moderne). In: Gustav Frank, Stefan Scherer (Hrsg.): Hans Fallada. Leben – Werk – Wirkung (erscheint demnächst).

 

Postheroische Identitätsmodelle. Faust-Metamorphosen in der neueren deutschsprachigen Literatur. In: Monika Wolting (Hrsg.): Identitätskonstruktionen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015, erscheint demnächst).

Ästhetische Debatten im literaturpolitischen Feld der Gegenwart. Ein Überblick in acht Schlaglichtern. In: Jan Röhnert, Valentina di Rosa (Hrsg.): Ästhetische Positionen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (erscheint demnächst).

Bode in Weimar (1779–1793). Skizzen zu einer intellektuellen Biographie. In: Cord-Friedrich Berghahn, Gerd Biegel, Till Kinzel (Hrsg.): Johann Joachim Christoph Bode (1731–1793) – ein Aufklärer aus Braunschweig in den kulturellen Netzwerken seiner Zeit (erscheint demnächst).

Andreas Maier. In: Guido Bee u. a. (Hrsg.): Handbuch des literarischen Katholizismus. Das 20. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum (erscheint demnächst).

Exuberanz der Zeichen. Goethes Faust in intermedialen Konstellationen um 1800. In: Albert Meier, Thorsten Valk (Hrsg.): Konstellationen der Künste um 1800. Reflexionen – Transformationen – Kombinationen. Göttingen 2015, S. 277–296.

Politische Literatur. Peter Handkes Publikumsbeschimpfung. In: Literatur im Unterricht. Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule 16 (2015), S. 129–142.

Material Turn? In: Christiane Heibach, Carsten Rohde (Hrsg.): Ästhetik der Materialität. Paderborn 2015, S. 9–30 (zusammen mit Christiane Heibach).

Plastic Fantastic. Stichwörter zur Ästhetik des Kunststoff. In: Christiane Heibach, Carsten Rohde (Hrsg.): Ästhetik der Materialität. Paderborn 2015, S. 123–143.

Leipzig 1747/48. Johann Arnold Ebert und Der Jüngling. In: Cord-Friedrich Berghahn, Gerd Biegel, Till Kinzel (Hrsg.): Johann Arnold Ebert (1723–1795). Dichtung, Übersetzung und Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung. Heidelberg 2015, S. 43–70.

Empire Revisited. Christian Krachts Poetik der Fremdheit. In: Georg-Forster-Studien XX (2015), S. 291–306.

Der zerbrochene Zusammenhang. Dichter-Bilder bei Goethe, Emerson, Hofmannsthal. In: Jan Röhnert (Hrsg.): Technische Beschleunigung – ästhetische Verlangsamung? Mobile Inszenierung in Literatur, Film, Musik, Alltag und Politik. Köln, Weimar 2015, S. 243–260.

Fahren und Sehen. Zur traffikalen Inszenierung in der Landschaftsdarstellung nach 1945 (Rolf Dieter Brinkmann, Peter Handke, Hans-Christian Schink, Peter Bialobrzeski). In: Jan Röhnert (Hrsg.): Die Metaphorik der Autobahn. Literatur, Kunst, Film und Architektur seit 1945. Köln 2014, S. 265–279.

Krieg in Permanenz. Thomas Bernhards autobiographische Erzählungen. In: Jan Röhnert (Hrsg.): Autobiographie und Krieg. Ästhetik, Autofiktion und Erinnerungskultur seit 1914. Heidelberg 2014, S. 217–228.

Phantasma der Fülle. Zur Funktion des Imaginären in der Literatur des 18. Jahrhunderts (›Himmelslyrik‹, Klopstock, Goethe). In: Carsten Rohde, Annette Simonis (Hrsg.): Das kulturelle Imaginäre. Sonderheft Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft 6 (2014), S. 137–157.

Seinsweise, Lebensart, Grundgesetz: Zum Gehen bei Peter Handke. In: Ines Lindner (Hrsg.): Blühen gehen fließen. Naturverhältnisse in der Kunst. Nürnberg 2014, S. 44–56.

Heimat und Fremdheit. Deutsch-jüdische Existenzproblematik am Beispiel von Berthold Auerbach. In: Chilufim. Zeitschrift für Jüdische Kulturgeschichte 16 (2014), S. 61–90.

Der liebe Gott und das Nichts. Andreas Maier und der postpostmoderne Wahrheitsdiskurs. In: Euphorion. Zeitschrift für Literaturgeschichte 108 (2014), S. 85–103.

„Wagner, David". In: Munzinger Online / KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (09/2014).
Zum Volltext

Ein ›zusammenhängendes Ganzes‹? Matthissons autobiographische Schriften. In: Erdmut Jost, Christian Eger (Hrsg.): Friedrich von Matthisson (1761 – 1831). Dichter im Zeitalter der Freundschaft. Halle 2013, S. 81–95.

Authentizität, Fiktionalität und das Imaginäre. Zur Poetik von Brief und Briefroman im 18. Jahrhundert am Beispiel des jungen Goethe. In: Renate Stauf, Jörg Paulus (Hrsg.): SchreibLust. Der Liebesbrief im 18. und 19. Jahrhundert. Berlin, Boston 2013, S. 215–238.

Umlauf der modernen Seele. Modelle von Subjektivität und Totalität bei Nietzsche und Goethe. In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft 5 (2013), S. 91–114.

In der Werkstatt der Gegenwart oder Über das Romaneschreiben. Ein Gespräch mit Thomas Lehr, Sibylle Lewitscharoff und Peter Stamm (zusammen mit Hansgeorg Schmidt-Bergmann). In: Carsten Rohde, Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Hrsg.): Die Unendlichkeit des Erzählens. Der Roman in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur seit 1989. Bielefeld 2013, S. 347–374.

Die mimetische und poietische Linie im Roman der Gegenwart. Ein idealtypischer Beschreibungsversuch am Beispiel von Martin Mosebach. In: Carsten Rohde, Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Hrsg.): Die Unendlichkeit des Erzählens. Der Roman in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur seit 1989. Bielefeld 2013, S. 89–109.

Unendlichkeit des Erzählens? Zum Roman um die Jahrtausendwende. Vorwort. In: Carsten Rohde, Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Hrsg.): Die Unendlichkeit des Erzählens. Der Roman in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur seit 1989. Bielefeld 2013, S. 11–24.

Nachspiel. Goethe, die Liebe und die Lücke. In: Carsten Rohde, Thorsten Valk (Hrsg.): Goethes Liebeslyrik. Semantiken der Leidenschaft um 1800. Berlin, Boston 2013, S. 375–384.

Schwindel der Gefühle. Goethes Marienbader Elegie und Martin Walsers Ein liebender Mann. In: Carsten Rohde, Thorsten Valk (Hrsg.): Goethes Liebeslyrik. Semantiken der Leidenschaft um 1800. Berlin, Boston 2013, S. 355–373.

Einleitung: Goethes Liebeslyrik im Spiegel der Forschung (zusammen mit Thorsten Valk). In: Carsten Rohde, Thorsten Valk (Hrsg.): Goethes Liebeslyrik. Semantiken der Leidenschaft um 1800. Berlin, Boston 2013, S. 1–17.

Heroismus der Verausgabung. Zum Werk von Rainald Goetz. In: Nikolas Immer, Mareen van Marwyck (Hrsg.): Ästhetischer Heroismus. Konzeptionelle und figurative Paradigmen des Helden. Bielefeld 2013, S. 199–219.

„Stolterfoht, Ulf”. In: Munzinger Online / KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (09/2013).
Zum Volltext

„Popp, Steffen”. In: Munzinger Online / KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (04/2013).
Zum Volltext

Zwischen Sentimentalität und Utopie. Zur semantischen und ästhetischen Codierung von Liebe bei Berthold Auerbach. In: Jesko Reiling (Hrsg.): Berthold Auerbach (1812-1882). Werk und Wirkung. Heidelberg 2012, S. 221–243.

»Krieg gegen die Materie« – »Rehabilitation der Materie«. Zur Problematik des ›ganzen Menschen‹ bei Friedrich Schiller und Heinrich Heine. In: Heine-Jahrbuch 51 (2012), S. 32–52.

Der doppelte Blick. Franz Kafkas Erzählung Beim Bau der chinesischen Mauer in interkultureller Perspektive. In: Uwe Japp, Aihong Jiang (Hrsg.): China in der deutschen Literatur 1827-1988. Frankfurt a. M. 2012, S. 67–77.

„Utler, Anja". In: Munzinger Online / KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (07/2012).
Zum Volltext

Totalität. Zu einem Schlüsselbegriff der modernen Romantheorie und seiner Dekonstruktion im Werk Robert Menasses. In: Études Germaniques 66 (2011), S. 903–935.

Fontane und der »Knacks«. In: Jesko Reiling, Carsten Rohde (Hrsg.): Das 19. Jahrhundert und seine Helden. Literarische Figurationen des (Post-)Heroischen. Bielefeld 2011, S. 263–279.

Vorwort: Zur Ambivalenz des Heroischen im 19. Jahrhundert (zusammen mit Jesko Reiling). In: Jesko Reiling, Carsten Rohde (Hrsg.): Das 19. Jahrhundert und seine Helden. Literarische Figurationen des (Post-)Heroischen. Bielefeld 2011, S. 5–11.

Der Roman in der Postmoderne. In: Andrea Hübener u. a. (Hrsg.): Umstrittene Postmoderne. Lektüren. Heidelberg 2010, S. 185–203.

Kontingenz, Ironie und Gemeinsinn. Richard Fords Bascombe-Trilogie. In: Komparatistik online. Komparatistische Internet-Zeitschrift (2010), S. 123–135.
Zum Volltext

Ingenieursdenken und Sternenglaube. Natur und Naturwissenschaften in Goethes Wanderjahren. In: Anne-Kathrin Reulecke (Hrsg.): Von null bis unendlich. Literarische Inszenierungen naturwissenschaftlichen Wissens. Köln 2008, S. 175–188.

Radikal und widersprüchlich. Annäherungen an das literarische Feld Georg Büchners. In: Colloquia Germanica. Internationale Zeitschrift für Germanistik 40 (2007), S. 259–277.

Was ist Wahrheit? Über den Erzähler Umberto Eco. In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte 31 (2007), S. 203–215.

Pervertiertes Dasein. Über die Vereinbarkeit des Unvereinbaren im Werk Georg Büchners. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift N. F. 56 (2006), S. 161–184.

Goethes Realismus. In: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken 677/678 (2005). Sonderheft: Wirklichkeit! Wege in die Realität, S. 930–940.

Konkrete Totalität. Formen der Rekonstruktion und Repräsentation urbaner Kultur- und Sozialräume in der neueren Kulturgeschichtsschreibung. In: Iwan D’Aprile (Hrsg.): Tableau de Berlin. Beiträge zur ›Berliner Klassik‹ (1786-1815). Hannover-Laatzen 2005, S. 71–88.

Deutscher Ernst. Aufstieg und Fall eines mentalen Paradigmas. In: Wirkendes Wort. Deutsche Sprache und Literatur in Forschung und Lehre 55 (2005), S. 41–52.

Die Popintellektuellen. Eine kleine Phänomenologie. In: Ästhetik & Kommunikation 126 (2004): Wozu Kulturwissenschaften?, S. 71–74.

Text als Politik. Über Ressentiment im Poststrukturalismus. In: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken 665/666 (2004). Sonderheft: Ressentiment! Zur Kritik der Kultur, S. 826–835.

Schule des Verdachts. Über die poststrukturalistische Wende in der Literaturwissenschaft. In: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken 634 (2002), S. 91–101.

Rolf Dieter Brinkmanns Popliteratur. In: Gudrun Schulz, Martin Kagel (Hrsg.): Rolf Dieter Brinkmann: Blicke ostwärts – westwärts. Beiträge des 1. Internationalen Symposions zu Leben und Werk Rolf Dieter Brinkmanns. Vechta 2001, S. 217–224.

German Pop Literature: Rolf Dieter Brinkmann and what came after. In: Arthur Williams, Stuart Parkes, Julian Preece (Hrsg.): German-Language Literature Today: International and Popular? Oxford 2000, S. 295–308.

Blicke auf Rom: Goethe und Brinkmann. In: Sprache im technischen Zeitalter 146 (1998), S. 205–223.

Rezensionen

Stephan Berghaus, Das topographische Ich. Zur räumlichen Dimension der Autobiographie in Goethes »Dichtung und Wahrheit«. In: Goethe-Jahrbuch (erscheint demnächst).

Lore Knapp, Formen des Kunstreligiösen. Peter Handke – Christoph Schlingensief. In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft (erscheint demnächst).