Select language
deutsch
日本語
DGS
Römisches Haus, Decke im Blauen Salon © Klassik Stiftung Weimar
zurück

Dr. Yvonne Pietsch

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar
Direktion Goethe- und Schiller-Archiv, Abteilung Editionen
Dr. Yvonne Pietsch
Jenaer Str. 1
99425 Weimar
Telefon: +49 (0) 3643-545-540
Fax: +49 (0) 3643-545-241
Yvonne.Pietsch@klassik-stiftung.de

Funktion

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Goethe- und Schiller-Archivs
(Editionsprojekt »Historisch-kritische Ausgabe von Goethes Briefen«)

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

seit 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klassik Stiftung Weimar, Mitarbeiterin an der historisch-kritischen Ausgabe von Goethes Briefen
2007 – 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der DFG-Forschergruppe »Anfänge (in) der Moderne« an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Teilprojekt Prof. Dr. Hendrik Birus: »Die Anfänge von ›Littérature comparée‹ und ›Weltliteratur‹«
2002 – 2006 Promotion im Promotionsstudiengang Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1995 – 2002 Studium der Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Auszeichnungen und Stipendien

2007 Stipendium der Klassik Stiftung Weimar
2002 – 2006 Stipendium des evangelischen Studienwerks e.V. Villigst

Mitgliedschaften und Gremientätigkeiten

seit 2008 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Internationalen Arnim-Gesellschaft
seit 2013 Schatzmeisterin der Internationalen Arnim-Gesellschaft

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte

Literatur und Briefkultur der Klassik und Romantik

Edition

Wissenschaftsgeschichte

Publikationen in Auswahl

Editionen

Johann Wolfgang Goethe: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. Im Im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar / Goethe- und Schiller-Archiv hrsg. von Georg Kurscheidt, Norbert Oellers und Elke Richter. Band 7: 18. September 1786 – 10. Juni 1788 (2 Teilbände, Text und Kommentar) (hrsg. von Volker Giel unter Mitarbeit von Yvonne Pietsch, Susanne Fenske und Gerhard Müller). Berlin 2012.
weitere Informationen

Ludwig Achim von Arnim: Werke und Briefwechsel. Historisch-kritische Ausgabe (Weimarer Arnim-Ausgabe). Hrsg. von Roswitha Burwick, Lothar Ehrlich, Heinz Härtl, Renate Moering, Ulfert Ricklefs und Christof Wingertszahn. Band 13: Schaubühne I. Tübingen 2010.
weitere Informationen

Johann Wolfgang Goethe: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. Im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar / Goethe- und Schiller-Archiv hrsg. von Georg Kurscheidt, Norbert Oellers und Elke Richter. Band 6: Anfang 1785 bis 3. September 1786 (2 Teilbände, Text und Kommentar) (hrsg. von Volker Giel unter Mitarbeit von Susanne Fenske, Yvonne Pietsch und Gerhard Müller). Berlin 2010.
weitere Informationen

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Die »Einheit, Unteilbarkeit, Unantastbarkeit Shakespeares«? Goethes Neubearbeitung von Romeo und Julia für das Weimarer Hoftheater. In: Annäherung – Anverwandlung – Aneignung: Goethes Übersetzungen in poetologischer und interkultureller Perspektive, hg. v. Markus May, Evi Zemanek. Würzburg 2013, S. 145-162.

Gemeinsam mit Claudia Nitschke: Elektronische Palimpseste: Hybridedition von Ludwig Achim von Arnims ‚Wintergarten‘. In: Medienwandel/Medienwechsel in der Editionswissenschaft (13. Internationale Tagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition), hg. v. Anne Bohnenkamp. Berlin u.a. 2013, S. 207-218.

Edierende Dichterin, dichtende Editorin. Bettina von Arnim als Herausgeberin der »Sämmtlichen Werke« Ludwig Achim von Arnims. In: Steffen Dietzsch, Ariane Ludwig (Hrsg.): Achim von Arnim und sein Kreis. Berlin 2010, S. 113–128.

Auf der Suche nach der verlorenen Familie. Uwe Timms »Am Beispiel meines Bruders«. In: Thomas Martinec, Claudia Nitschke (Hrsg.): Familie und Identität in der deutschen Literatur. Frankfurt a.M. u.a. 2009, S. 259–274.

Der Ofen. Zur Ambivalenz des vertrauten Ortes in Texten der Romantik. In: Walter Pape (Hrsg.): Raumkonfigurationen in der Romantik. Tübingen 2009, S. 261–273.

Der ›Hundeblick‹ des Kommentators. Kommentierung und Herausgeberfiktion in Ingo Schulzes »Neue Leben«. In: Susanne Krones, Evi Zemanek (Hrsg.): Literatur der Jahrtausendwende. Themen, Schreibverfahren und Buchmarkt um 2000. Bielefeld 2008, S. 331–344.

»Für Büchermotten wollte ich nicht schreiben«. Arnims poetologische Verortung in den Jahren 1811-1812 und in der »Schaubühne«. In: Neue Zeitung für Einsiedler 6/7 (2006/07), S. 54–65.

Die »unendliche Welt holder möglicher Geschicke«. Die Darstellung von Liebe in Arnims »Schaubühnen«-Dramen »Der Auerhahn«, »Die Vertreibung der Spanier aus Wesel« und »Die Appelmänner«. In: Neue Zeitung für Einsiedler 6/7 (2006/07), S. 20–53.

Goethes Besuch auf Schloß Schönhof im Tagebuch des vierzehnjährigen Grafen Eugen Carl Czernin. In: Goethe-Jahrbuch 124 (2007), S. 236–240.

Das »Fortmalen« ins Weite. Zum Umgang mit Text und Bild in Ludwig Achim von Arnims »Die Vertreibung der Spanier aus Wesel«. In: Erika Greber, Roger Lüdeke (Hrsg.): Intermedium Literatur. Göttingen 2004, S. 264–282.