Stadtschloss Weimar
zurück

Dr. Eva Raffel

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar
Direktion Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Abteilung Bestandserhaltung / Sondersammlungen
Dr. Eva Raffel
Tübingen
Telefon: +4970712972852
eva.raffel@ub.uni-tuebingen.de

Funktion

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Inkunabelkatalogisierung und Stammbucherschließung

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

seit 2004

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Herzogin Anna Amalia Bibliothek; Inkunabelkatalogisierung sowie seit Januar 2008 Betreuung und Erschließung der Stammbuchsammlung

2002 – 2004

Badische Landesbibliothek Karlsruhe; Inkunabelkatalogisierung

2000 – 2002 Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie der Universität Heidelberg; verschiedene Gastdozenturen im Ausland (Finnland, Georgien)
1999 – 2000 Johann Gerhard-Forschungsstelle an der Universität Heidelberg
1988 – 1997 Melanchthon-Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Studium der Germanistik, Philosophie und Mittellatein an der Universität Heidelberg, Magister und Promotion an der Neuphilologischen Fakultät der Universität Heidelberg

Mitgliedschaften und Gremientätigkeiten

Mitglied des Vereins Deutscher Bibliothekare

Publikationen in Auswahl

Monographien

In ewiger Freundschaft: Stammbücher aus Weimar und Tübingen [anlässlich der Ausstellung »In Ewiger Freundschaft« – Stammbücher aus Weimar und Tübingen, Stadtmuseum Tübingen, 7. Februar – 3. Mai 2009]. Hrsg. von Nicole Domka, Eva Raffel, Volker Schäfer und Karlheinz Wiegmann. Mit Beiträgen von Gerd Brinkhus, Nicole Domka, Eva Raffel, Volker Schäfer und Karlheinz Wiegmann. Tübingen 2009 (Tübinger Kataloge, 83).

Welt der Wiegendrucke. Die ersten gedruckten Bücher der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Katalog zur Ausstellung vom 2. Dezember 2007 – 3. August 2008 in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar. Bearbeitet von Eva Raffel. Hrsg. von der Klassik Stiftung Weimar. Leipzig 2007.
weitere Informationen

Die Inkunabeln. Bearbeitet von Eva Raffel. Klassik Stiftung Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Wiesbaden 2007 (Bibliographien und Kataloge der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar. Hrsg. von Michael Knoche).

Illustre Gäste. Die Weimarer Inkunabelsammlung in der Badischen Landesbibliothek. Katalog zur Ausstellung der Badischen Landesbibliothek vom 30. August bis 1. Oktober 2005. Karlsruhe 2005.
weitere Informationen

Vertraute Fremde. Das östliche Judentum im Werk von Joseph Roth und Arnold Zweig. Tübingen 2002 (Mannheimer Beiträge zur Sprach- und Literaturwissenschaft, Band 54).

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Vigilando ascendimus oder: Lohnt sich die Liebe zum alten Buch? In: Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte. In Zusammenarbeit mit dem Wolfenbütteler Arbeitskreis für Bibliotheks-, Buch- und Mediengeschichte hrsg. von der Herzog August Bibliothek. Heft 33 (2008), S. 119–127.

Wer ist’s? In: Einband-Forschung: Informationsblatt des Arbeitskreises für die Erfassung, Erschließung und Erhaltung historischer Bucheinbände. Hrsg. im Auftrag der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz. Heft 23 (2008), S. 4–5.

Welt der Wiegendrucke. Die Inkunabeln der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, 2 décembre 2007 – 3 août 2008. In: Bulletin du bibliophile, Heft 1 (2008), S. 217–220.

Weimar zu Gast in Tübingen – die Stammbuchsammlung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek wird in der UB katalogisiert. Tübinger Bibliotheksinformationen 29 (2008) Heft 1, S. 1–5.

In Europa gedruckt, in Weimar gesammelt. Die herzogliche Inkunabelsammlung. In: Hellmut Th. Seemann (Hrsg.): Europa in Weimar: Visionen eines Kontinents. Jahrbuch der Klassik Stiftung Weimar 2008. Göttingen 2008, S. 48–76.
Zum Volltext

Ausstellung ›Welt der Wiegendrucke‹ In: Supralibros – Mitteilungen der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek 2 (2007), S. 8–9.

Internet

Datenbank der Weimarer Stammbuchsammlung.
Zur Online-Datenbank

Ausstellungen

›Welt der Wiegendrucke – Die ersten gedruckten Bücher der Herzogin Anna Amalia Bibliothek‹. Fürstentum Liechtenstein, Vaduz, Liechtensteinisches Landesmuseum, vom 29. Oktober 2009 bis 18. April 2010.

›»In ewiger Freundschaft« – Stammbücher aus Weimar und Tübingen‹. Tübingen, Stadtmuseum, vom 7. Februar bis 3. Mai 2009.

›Welt der Wiegendrucke – Die ersten gedruckten Bücher der Herzogin Anna Amalia Bibliothek‹. Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibliothek, vom 2. Dezember 2007 bis 3. August 2008.

›Illustre Gäste – Die Weimarer Stammbuchsammlung in der Badischen Landesbibliothek‹. Karlsruhe, Badische Landesbibliothek, vom 31. August bis 1. Oktober 2005.