Goethes Geburtstag

Goethes Geburtstag 2008

»Von Zeit zu Zeit seh' ich den Alten gern«
Eine faustische Goethe-Geburtstagsfeier für jedermann

Hereinspaziert in Goethes Wohnhaus, das sich am 28. August 2008 zum 259. Geburtstag von Johann Wolfgang Goethe – ganz im Sinne des gastfreundlichen und universellen Hausherrn – als offenes Haus präsentiert, das vielen etwas bieten möchte. Selbst beim Eintritt drückt die Klassik Stiftung für diesmal ein Auge zu.

Rezitationsworkshop, Vortrag, Puppentheater für jedermann, Schminken für die Jüngeren, Miniszenen, Film und vieles, vieles mehr lässt sich erleben oder selbst gestalten an diesem besonderen Tag im August.

Faustisch geht es zu, denn vor 200 Jahren wurde Goethes »Faust. Eine Tragödie« zum ersten Mal veröffentlicht – freilich nur der erste Teil, wie wir heute wissen, denn Goethe fügte dem Stück 23 Jahre später einen zweiten Teil hinzu. Aber das ist eine andere Geschichte. Machen Sie sich darauf gefasst, dass Ihnen als Reminiszenz an das Publikationsjubiläum am 28. August im Anwesen des Dichters die eine oder andere Figur aus dem »Faust« quicklebendig über den Weg läuft.

Bildergalerie (6 Bilder)

Klicken Sie auf das Bild für Großansicht und Diashow.