Bildungsangebote und Kulturvermittlung der Klassik Stiftung Weimar

Youth for Heritage

Von außen betrachtet erscheint Europa eher als Einheit als von innen. Die Europäer und Europäerinnen empfinden sich als eine Pluralität von Nationen, Sprachen und kulturellen Traditionen, von Selbstverständnissen je eigener Prägung. Um Identität zu gestalten, ein verbindliches ›Wir‹-Gefühl zu entwickeln, braucht man (scheinbar) Bezugsobjekte, eine Geschichte, an die man sich gemeinsam erinnern kann. Bedeutet dies, dass wir ›eine Erinnerung‹ oder zumindest ›ähnliche Erinnerungen‹ benötigen?

Jugendbegegnung 2014

Im August 2014 trafen sich junge Erwachsene aus der Ukraine, aus Georgien, Russland, Polen, Lettland, Griechenland und Deutschland in Weimar. Sie setzten sich in Diskussionen und künstlerischen Workshops mit dem Thema: »Nationale Erinnerung(en) im Kontext Europäischer Identität« auseinander.

Jugendbegegnung 2015

Die internationale Jugendbegegnung 2015 stand unter der Fragestellung »Die Erfindung der Nation / Die Erfindung Europas?« Teilnehmer aus Albanien, Deutschland, Griechenland, Mazedonien, Russland und der Ukraine konzentrierten sich zunächst auf die Rolle von Kultur und Erinnerung bei der »Konstruktion« von Nationen und auf die Frage nach der Schaffung und dem Bedarf kultureller Identitäten. Davon ausgehend überlegten sie, was dies konsequenterweise für das »Projekt Europa« oder gar einer sogenannten »Europäischen Nation« bedeutet.

Kooperationspartner

Das Projekt wird von der Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar getragen und in Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar und der Weimar-Jena-Akademie sowie internationaler Partner durchgeführt. Es wird gefördert im Rahmen des EU-Programms »Jugend in Aktion« und ging aus einem Kooperationsprojekt der deutschen Partner mit dem Lope de Vega House Museum (Spanien), dem Cervantes Birthplace Museum (Spanien), dem Kulturzentrum Grandhotel Toblach (Italien) und dem Shakespeare Birthplace Trust (Großbritannien) hervor.

Bildergalerie (11 Bilder)

Klicken Sie auf das Bild für Großansicht und Diashow.