Bildungsangebote und Kulturvermittlung der Klassik Stiftung Weimar

Kulturcafé Weimar. Kulturen im Dialog

Im »Kulturcafé Weimar« entdecken Menschen aus Erfurt mit unterschiedlichen Fluchterfahrungen Weimar und seine kulturelle Vergangenheit und gelangen darüber in einen interkulturellen Austausch.
Die Teilnehmenden treffen sich zweimal monatlich und bearbeiten verschiedene Themenbereiche, die sich in Weimar anschaulich erfahren und besprechen lassen: z.B. Wie haben deutsche Dichter den arabischen Raum wahrgenommen? Wie entwickelte sich Architektur und welches Menschenbild kann man daran ablesen? Welche Einflüsse verschiedener politischer Systeme prägten das gesellschaftliche Leben im Laufe der Jahrhunderte auf welche Weise?
Vielfältige, ambivalente Themen der Weimarer Kulturgeschichte werden aufgegriffen und im Kontext der deutschen wie der transnationalen Geschichte und Gegenwart kritisch diskutiert.

Die exakte inhaltliche Planung entwickelt sich im Prozess, wobei die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, das Programm durch ihre spezifischen Interessen mitzugestalten. Die einzelnen Treffen beinhalten in der Regel eine Vorort-Exkursion sowie eine anschließende Diskussionsrunde für einen intensiven Austausch.

»Kulturcafé Weimar« ist ein gemeinsames Projekt der Klassik Stiftung Weimar und den Sozialen Diensten & Jugendhilfe gGmbH, Büro Erfurt. Es wurde 2017 gefördert durch den Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V. – AsKI aus Mitteln der Bundesbeauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie 2018 durch die Thüringer Staatskanzlei.