Bildungsangebote und Kulturvermittlung der Klassik Stiftung Weimar

Verbund Inklusion

Im Projekt „Verbund Inklusion“ (2018-22) erprobt die Klassik Stiftung gemeinsam mit 6 anderen Einrichtungen systematisch, wie Inklusion in kulturellen Institutionen nachhaltig eingelöst und strukturell verankert werden kann. Die einzelnen Maßnahmen an den verschiedenen Häusern ermöglichen in ihrer Synopse eine umfassende Auswertung der notwendigen Prozesse und Parameter.

Gemeinsam sollen zukunftsweisende und übertragbare Ansätze sowie die notwendigen Ressourcen für entsprechende Veränderungsprozesse erarbeitet und Transfereffekte ermöglicht werden. Die notwendigen Veränderungen des Ressourcenmanagements und der Prozesse sollen im Projekt modellhaft und empirisch erprobt und quantifiziert werden, so dass diese Museen bundesweit als verlässliche Planungsgrundlage dienen können. Der Bundesverband Museumspädagogik e.V. und das Netzwerk Kultur und Inklusion begleiten das Projekt.

Projektleitung: Bundeskunsthalle Bonn

Partnermuseen: Deutsches Historisches Museum Berlin, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Klassik Stiftung Weimar, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

 

Das Projekt wird gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags und läuft von 2018-2022.