Lehrende und Studierende

Projektbeispiele

Luxus, Moden und die Sachen der Aufklärung (Universität Halle)

Im Sommersemester 2017 war die Klassik Stiftung Weimar Partner im Seminar »Luxus, Moden und die Sachen der Aufklärung. Ding- und Konsumkultur des 18. Jahrhunderts«, das an der Universität Halle angeboten wurde. Eingebunden in das Seminar war eine zweitägige Exkursion nach Weimar, bei der sich die Studierenden interdisziplinär mit dem Journal des Luxus und der Moden und seiner Objektkultur auseinandersetzten. Dabei wurden die inhaltlichen Diskussionen eng an die originalen Zeitschriften in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und die historischen Objekte und Kontexte in Bertuchs Wohnhaus sowie dem Wittumspalais rückgebunden. Ein Workshop zu Vermittlungsformaten von Objektkulturen des Journals des Luxus und der Moden rundete die Exkursion ab.

Konstruktion und Dekonstruktion von Nationalklassikern im europäischen Vergleich (Universitäten Halle, Jena, Potsdam)

Im Rahmen des Seminars setzten sich Studierende im Sommersemester 2017 mit Fragen auseinander, wie im 19. Jahrhundert über die sogenannte Nationalautoren nationale Identität auf kulturpolitischer Ebene geschaffen und stabilisiert werden sollte. Davon ausgehend wurden Mechanismen der Klassikerkonstruktion und -dekonstruktion bis in die populäre Kultur hinein untersucht. Die Klassik Stiftung Weimar unterstützte das Seminar bei einer Weimarexkursion, bei der ausgehend von den materiellen Hinterlassenschaften vor Ort insbesondere die Problematik von Personenkult, der Prozesse politischer Vereinnahmungen und Fragen nach heutigen Relevanzen kritisch diskutiert wurden