Küche im Goethe-Museum Stützerbach © Klassik Stiftung Weimar

Goethe- und Schiller-Archiv

Das Goethe- und Schiller-Archiv ist das älteste Literaturarchiv in Deutschland. Das Archiv verwahrt mehr als 130 Nachlässe von Schriftstellern, Gelehrten, Philosophen, Komponisten und bildenden Künstlern, 14 Archive von Verlagen, Vereinen und literarischen Gesellschaften (u.a. der Goethe-Gesellschaft, des Insel Verlags Leipzig und der Deutschen Schillerstiftung) sowie eine Autographensammlung, in der ca. 3.000 Autoren vertreten sind. Aufgrund seines Bestandsprofils hat das Archiv den Charakter eines zentralen Archivs der deutschsprachigen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts. Der Nachlass Goethes wurde 2001 von der UNESCO in das kulturelle Gedächtnis der Menschheit -Fundus Memory of the World aufgenommen.

Öffnungszeiten der Lesesäle

02. 01. - 22. 12. 2017
Mo Di Mi Do | 08:30 - 18:00 Uhr
Fr | 08:30 - 16:00 Uhr 

Öffnungszeiten der Ausstellungen

Mo - Fr | 10:00 - 18:00 Uhr
Sa - So | 11:00 - 16:00 Uhr

25. 09. - 17. 12. 2017 »Charlotte von Stein«

21. 08. - 17. 11. 2017 »Die Bibliothek der unlesbaren Zeichen«

In Zusammenarbeit mit dem Kunstfest Weimar und der Bibliothek der Bauhaus-Universität zeigt das Goethe- und Schiller-Archiv sieben großformatige Arbeiten des Künstlers Axel Malik aus dem Zyklus  »Die Bibliothek der unlesbaren Zeichen«. (ein Video hierzu finden Sie unter »Besichtigung«)

Aktueller Hinweis

Am 26.09.2017 bleibt das Archiv für die Benutzung geschlossen. Die Besichtigung der Ausstellung ist weiterhin möglich.

Besuchsadresse

Jenaer Str.  1 | 99425 Weimar

Download