Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Aktuelles

Zwischen Kulturerhalt und gesellschaftlichem Transfer: Perspektiven im Rahmen der Ausstellung "Brandbücher | Aschebücher"

Vortrag von Prof. Dr. Markus Hilgert (Generalsekretär Kulturstiftung der Länder) am 30. Januar 2019 um 18 Uhr im Studienzentrum. Eine Veranstaltung in der Reihe Konstellationen. Neue Sichten der Bibliothek.
weitere Informationen

"eternal lines to time". Liebe und Poetik bei Sir Philip Sidney und William Shakespeare

Vortrag von Prof. Dr. Claudia Olk am 31. Januar 2019 um 18 Uhr im Studienzentrum. Eine Veranstaltung in der Reihe Shakespeare und seine Zeitgenossen - Poetik, Philosophie und Drama, in Kooperation mit der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft.
weitere Informationen

Neue Datenbank: Nietzsche Online

Für das Netz der Klassik Stiftung Weimar wurde die Datenbank "Nietzsche Online" freigeschaltet.

Nietzsche-Online enthält neben den maßgeblichen Editionen (Kritische Gesamtausgabe der Werke und Briefe) auch wichtige Sekundärliteratur und Referenzwerke, etwa das "Nietzsche-Wörterbuch", die "Nietzsche-Studien", die "Nietzscheforschung", die Reihe "Nietzsche Today/Nietzsche Heute" u.v.m.

Nähere Informationen und Hinweise zur Suche unter:

URL: https://www.degruyter.com/view/supplement/db20049_Nietzsche_Online_User_Guide_de.pdf

MLA International Bibliography jetzt auch mit Volltexten

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek bietet ab sofort im Netz der Klassik Stiftung Weimar und damit auch im Studienzentrum Zugriff auf die Datenbank „MLA International Bibliography with Full Text“ (bisher nur „MLA International Bibliography“).

Tutorial-Videos finden Sie hier: https://www.mla.org/Publications/MLA-International-Bibliography/Tutorial-Videos/EBSCO-Tutorial-Videos

Spendenaufruf

Das Historische Gebäude der Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist im Lauf der Jahrhunderte mehrfach verändert worden. Räume für die immer größer werdenden Sammlungen wurden geschaffen. Viele sind für unsere Besucher nicht sichtbar, ebenso die Wegeführungen. Mit einem digitalen und einem Holzmodell wollen wir künftig Einblick in das Gebäudeinnere bieten.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie uns mit einer steuerlich abzugsfähigen Spende bei der Herstellung dieses einzigartigen Architekturmodells unterstützen könnten.
weitere Informationen

Prof. Dr. Ulrich Sieg: Die Macht des Willens. Elisabeth Förster-Nietzsche und ihre Welt

Buchvorstellung mit dem Autor am 5. Februar 2019 um 18 Uhr im Studienzentrum.
weitere Informationen

Bibliothek – Eine Ideengeschichte des architektonischen Raums

Vortrag von Prof. em. Karl-Heinz Schmitz (Weimar) am 13. Februar 2019 um 18 Uhr im Studienzentrum. Eine Veranstaltung in der Reihe Konstellationen. Neue Sichten der Bibliothek.
weitere Informationen

Der Mensch als Erklärer der Natur. Francis Bacon und die große Erneuerung der Wissenschaft

Vortrag von Prof. Roland Weidle am 14. Februar 2019 um 18 Uhr im Studienzentrum. Eine Veranstaltung in der Reihe Shakespeare und seine Zeitgenossen - Poetik, Philosophie und Drama, in Kooperation mit der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft.
weitere Informationen

Zur Topologie des frühneuzeitlichen Theaters. London in den Komödien von Ben Johnson und Thomas Middleton

Vortrag von Dr. Anne Enderwitz am 28. Februar 2019 um 18 Uhr im Studienzentrum. Eine Veranstaltung in der Reihe Shakespeare und seine Zeitgenossen - Poetik, Philosophie und Drama, in Kooperation mit der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft.
→ weitere Informationen

Ausstellung: Brandbücher | Aschebücher

Vom 10. Oktober 2018 bis 16. Februar 2019 wird im Studienzentrum die Ausstellung Brandbücher | Aschebücher mit Werken von Hannes Möller gezeigt.
mehr zur Ausstellung

Bauarbeiten im Studienzentrum

Ab September 2018 wird die Klimaanlage (Kältetechnik) saniert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang April 2019. Wir versuchen, Störungen, z. B. durch Geräusche, so gering wie möglich zu halten und bitten um Ihr Verständnis.

Ausstellung

Kunstausstellung

Hannes Möller – Brandbücher | Aschebücher, 10. Oktober 2018 bis 16. Februar 2019

Kulturspot des ZDF

»Glanzvoller Raum für literarische Werke«

Making-of des Kulturspots