Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Aktuelles

MLA International Bibliography jetzt auch mit Volltexten

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek bietet ab sofort im Netz der Klassik Stiftung Weimar und damit auch im Studienzentrum Zugriff auf die Datenbank „MLA International Bibliography with Full Text“ (bisher nur „MLA International Bibliography“).

Tutorial-Videos finden Sie hier: https://www.mla.org/Publications/MLA-International-Bibliography/Tutorial-Videos/EBSCO-Tutorial-Videos

Spendenaufruf

Das Historische Gebäude der Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist im Lauf der Jahrhunderte mehrfach verändert worden. Räume für die immer größer werdenden Sammlungen wurden geschaffen. Viele sind für unsere Besucher nicht sichtbar, ebenso die Wegeführungen. Mit einem digitalen und einem Holzmodell wollen wir künftig Einblick in das Gebäudeinnere bieten.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie uns mit einer steuerlich abzugsfähigen Spende bei der Herstellung dieses einzigartigen Architekturmodells unterstützen könnten.
weitere Informationen

Studienzentrum zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen

Vom 22. Dezember 2018 bis 1. Januar 2019 bleibt das Studienzentrum für die Benutzung geschlossen.

Ausstellung: Brandbücher | Aschebücher

Vom 10. Oktober 2018 bis 16. Februar 2019 wird im Studienzentrum die Ausstellung Brandbücher | Aschebücher mit Werken von Hannes Möller gezeigt.
mehr zur Ausstellung

Die Wiedmann-Bibel für die Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Öffentliche Übergabe der Wiedmann-Bibel an die Herzogin Anna Amalia Bibliothek am 11. Dezember 2018 um 18:00 Uhr im Studienzentrum.
weitere Informationen

Bauarbeiten im Studienzentrum

Ab September 2018 wird die Klimaanlage (Kältetechnik) saniert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang April 2019. Wir versuchen, Störungen, z. B. durch Geräusche, so gering wie möglich zu halten und bitten um Ihr Verständnis.

Ausstellung

Kunstausstellung

Hannes Möller – Brandbücher | Aschebücher, 10. Oktober 2018 bis 16. Februar 2019

Kulturspot des ZDF

»Glanzvoller Raum für literarische Werke«

Making-of des Kulturspots