Bookshelf in Rococo Hall of Duchess Anna Amalia Library © Klassik Stiftung Weimar
« all publications

›Humanismus‹ in der Krise

Debatten und Diskurse zwischen Weimarer Republik und geteiltem Deutschland

Author / Publ.
Streim, Gregor
Löwe, Matthias

Category
Sammelband

to the HAAB resource

Short description

Zwischen der späten Weimarer Republik und der frühen Bundesrepublik wurde der Begriff ›Humanismus‹ in der Publizistik so oft verwendet wie nie zuvor. Intellektuelle aus unterschiedlichen Milieus verstehen den Zusammenbruch der Weimarer Demokratie und den Nationalsozialismus nicht allein als politisch-soziale Krise, sondern als Krise der Kultur. Die Berufung auf den Humanismus dient dabei oft als eine Art ›Bollwerk‹ gegen den ›Biologismus‹ und den als ›Nihilismus‹ kritisierten Werterelativismus der Moderne. Zugleich wird der klassisch-idealistische Humanismus selbst als krisenhaft und revisionsbedürftig angesehen, woraus sich die Forderung nach einem neuen Humanismus ergibt.

Die Beiträge dieses Bandes rekonstruieren aus interdisziplinärer – vor allem literatur- und philosophiegeschichtlicher – Perspektive verschiedene Humanismus-Konzepte, die in den 1930er und 1940er Jahren kursieren, sowie die zeitgenössische Humanismus-Kritik. Untersucht werden u.a. Varianten einer intellektuellen Berufung auf die Antike und ›Goethezeit‹, das Konzept des ›Dritten Humanismus‹, die Humanismus-Kritik Heideggers, Gehlens und Plessners, die Exildebatte um den ›sozialistischen Humanismus‹, Thomas Manns ›neuer Humanismus‹ sowie die juristische Diskussion um den Menschenwürde-Artikel im Grundgesetz der Bundesrepublik.

Date
2017

Location
Berlin, Boston

Company
De Gruyter

ISBN / ISSN
978-3-11-055404-5

Row
Klassik und Moderne. Schriften der Klassik Stiftung Weimar

search publications