Back to overview

»…an manchen Orten wird die Illusion vollkommen sein.« Der Russische Garten im Schlosspark Belvedere

Am Donnerstag, 24. Juli 2008, 18 Uhr, findet im Rahmen der Reihe »Europäische Gartenkunst in Weimar« eine Führung zum Russischen Garten im Schlosspark Belvedere statt. Erbherzog Carl Friedrich ließ im Jahre 1811 in der Nähe des Belvederer Schlosses einen kleinen, regelmäßig gestalteten Garten für seine Gattin, die Zarentochter Maria Pawlowna, anlegen. Das Vorbild dafür lieferte der »Eigene Garten« am Schloss in Pawlowsk (nahe Sankt Petersburg). Dorothee Ahrendt, Leiterin der Abteilung Gärten der Klassik Stiftung Weimar, spürt den Übereinstimmungen, aber auch den Unterschieden in der Gestaltung der beiden Gärten nach. Während des Rundgangs durch die einzelnen Gartenabschnitte wird die aktuelle Ausstattung und Bepflanzung erläutert, die historische Entwicklung dargelegt und auf küftige Veränderungen hingewiesen.

Veranstaltungsdaten
Veranstaltungsreihe »Europäische Gartenkunst in Weimar«
»…an manchen Orten wird die Illusion vollkommen sein.«
Der Russische Garten im Schlosspark Belvedere
Führung mit Dorothee Ahrendt, Klassik Stiftung Weimar
Donnerstag, 24. Juli 2008 | 18 Uhr
Treffpunkt: Schloss Belvedere
Teilnahme kostenfrei

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Voranmeldungen werden bis zur Hälfte der möglichen Teilnehmerzahl angenommen.

Informationen
Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Tel.: 03643 | 545-561

 
Weitere Termine der Reihe Europäische Gartenkunst in Weimar finden Sieunter svdmzweb01.klassik-stiftung.de/veranstaltungen/veranstaltungen-ausstellungen.html

Projects of the Klassik Stiftung Weimar are funded by the European Regional Development Fund (ERDF) and the Free State of Thuringia, represented by the State Chancellery of Thuringia, Department of Culture and the Arts.

The website of Klassik Stiftung Weimar uses cookies in order to provide you with an optimal service. By using this website, you agree. to Data protection

agree