Back to overview

Goethes Briefe erscheinen in einer neuen historisch-kritischen Gesamtausgabe – Kommentarbände bieten erstmals eine umfassende Erläuterung

Am Freitag, 28. November 2008, 18 Uhr, wird im Literaturhaus Berlin die im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar/Goethe- und Schiller-Archiv herausgegebene historisch-kritische Neuedition von Johann Wolfgang Goethes Briefen präsentiert. Die Herausgeber Georg Kurscheidt, Norbert Oellers und Elke Richter stellen gemeinsam mit dem Akademie Verlag im Rahmen einer Lesung und anschließenden Gesprächsrunde die beiden ersten Bände vor, die die Briefe des jungen Goethe aus den Jahren 1764 bis 1775 umfassen.

Aus dem genannten Zeitraum sind 398 Briefe an 69 Adressaten, wie Goethes Schwester Cornelia, die mütterliche Freundin Sophie von La Roche, der Zürcher Pfarrer Johann Caspar Lavater oder Johann Gottfried Herder, überliefert. Das Hauptanliegen der neuen Ausgabe ist neben der Aktualisierung und Erweiterung des Textbestandes und dessen Edition nach heutigen wissenschaftlichen Prinzipien die Kommentierung von Goethes Briefwerk.

In den Kommentarbänden werden die Briefe Goethes erstmals umfassend wissenschaftlich erläutert. Neben Begriffs- und Sacherklärungen, der Identifikation von Personen und dem Nachweis von Zitaten, widmet sich der Kommentar vor allem dem sich verändernden persönlichen Umfeld des Absenders, sowie der Persönlichkeit des Adressaten und dessen Beziehung zu Goethe. Auf diesen sozial-kommunikativen Aspekt der Briefe gehen übergreifende Erläuterungen ein, die sich auf den Brief als Ganzes beziehen. Ebenso gibt es zusammenfassende Überblickskommentare, die die Gesamtkorrespondenz Goethes mit einem Adressaten beleuchten und die über dessen Biographie, über Beginn und Verlauf der Beziehung zu Goethe, sowie über Charakter und Entwicklung des Briefwechsels informieren.

Voraussichtlich im Januar 2009 wird die historischen-kritische Ausgabe der Goethe-Briefe auch in Weimar vorgestellt.

Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Bildmaterial zur Verfügung.

 
Veranstaltungsdaten
Buchpräsentation
J.W. Goethe – Briefe: Historisch-kritische Ausgabe
Im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar, Goethe- und Schiller-Archiv
Lesung und Gesprächsrunde mit den Herausgebern Georg Kurscheidt, Norbert Oellers und Elke Richter
Freitag, 28. November | 18 Uhr
Literaturhaus Berlin
Fasanenstraße 23 | 10719 Berlin

Bibliographische Angaben
Johann Wolfgang Goethe: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe.
Im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar, Goethe- und Schiller-Archiv hrsg. von Georg Kurscheidt, Norbert Oellers und Elke Richter.
Band 1 I/II: Briefe. 23. Mai 1764–30. Text und Kommentar. Dezember 1772.
Hrsg. von Elke Richter und Georg Kurscheidt. 2 Bde. ca. 830 S. Berlin: Akademie Verlag, 2008.

 
Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern  +49 (0) 3643 | 545-113 und +49 (0) 172 | 79 999 59 zur Verfügung.

 

 

 

Projects of the Klassik Stiftung Weimar are funded by the European Regional Development Fund (ERDF) and the Free State of Thuringia, represented by the State Chancellery of Thuringia, Department of Culture and the Arts.

The website of Klassik Stiftung Weimar uses cookies in order to provide you with an optimal service. By using this website, you agree. to Data protection

agree