Back to overview

Weimarer Bauhaus Agenten stellen sich vor

Mit einem breit angelegten Vermittlungsprogramm möchten die Kulturstiftung des Bundes, die Klassik Stiftung Weimar, die Stiftung Bauhaus Dessau und das Bauhaus-Archiv Berlin/Museum für Gestaltung in der künftigen Ausrichtung ihrer neuen Museen einen deutlichen Schwerpunkt setzen. Aus diesem Grund arbeiten ab dem Schuljahr 2016/17 neun von den Bauhaus-Institutionen verpflichtete Bauhaus Agentenan bis zu 36 Schulen in Weimar, Dessau und Berlin.

Für die Dauer von vier Schuljahren entwickeln die Agenten in den Städten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Künstlern, Gestaltern, Architekten und Urbanisten innovative und regional passgenaue Vermittlungsangebote für die neuen Bauhaus Museen.

Die Weimarer Bauhaus Agenten sind Maxie Götze, Johannes Siebler und Valerie Stephani.

Maxie Götze realisierte nach ihrem Design-Studium an der Bauhaus-Universität Weimar verschiedene kulturelle und künstlerische Projekte sowie Veranstaltungen in und um Weimar. Anschließend gestaltete Sie als Volontärin und später als wissenschaftliche Mitarbeiterin die Museumskommunikation am Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM).

Johannes Siebler schloss nach seinem Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar zusätzlich das Erste Staatsexamen »Kunst Lehramt an Gymnasien« ab. Er war unter anderem als studentischer Mitarbeiter an der Bauhaus-Universität Weimar tätig.

Valerie Stephani arbeitete nach ihrem Produktdesign-Studium an der Bauhaus-Universität Weimar und dem Pratt Institute New York am Institut für Partizipatives Gestalten in Oldenburg. Unter anderem konzipierte sie städtische und regionale Entwicklungsprojekte, gestaltete Orientierungssysteme und Ausstellungen.

Acht Schulen in Weimar und im Weimarer Land wurden in einer ersten Ausschreibung bereits ausgewählt, um gemeinsam mit den Bauhaus Agenten und Museumsmitarbeitern bis zum Schuljahr 2019/20 Vermittlungskonzepte für das neue Bauhaus-Museum zu entwickeln und zu erproben: das Goethegymnasium Weimar, das Musikgymnasium Schloss Belvedere, die Herderschule Weimar, die Parkschule – Staatliche Regelschule Weimar, die Staatliche Gemeinschaftsschule Weimar, das Gymnasium Bergschule Apolda, das Lyonel Feininger Gymnasium Mellingen / Buttelstedt und die Aktiv-Schule Berlstedt »An der Via Regia«.

Im Rahmen einer zweiten Ausschreibung sucht die Klassik Stiftung derzeit noch vier weitere Partnerschulen für das Programm. Bis zum 30. September können sich Grund-, Gemeinschafts-, Regel- und Förderschulen sowie Berufliche Gymnasien, FOS und BVJ aus dem gesamten Schulamtsbezirk Mittelthüringen bewerben. Die Teilnahmebedingungen und Bewerbungsunterlagen finden Sie unter svdmzweb01.klassik-stiftung.de/bildung.

›Bauhaus Agenten‹ ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und der Klassik Stiftung Weimar / Bauhaus-Museum Weimar, der Stiftung Bauhaus Dessau und des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin.

Projects of the Klassik Stiftung Weimar are funded by the European Regional Development Fund (ERDF) and the Free State of Thuringia, represented by the State Chancellery of Thuringia, Department of Culture and the Arts.

The website of Klassik Stiftung Weimar uses cookies in order to provide you with an optimal service. By using this website, you agree. to Data protection

agree