Liste der Stipendiatinnen und Stipendiaten

Sie finden hier alle Personen, die seit 2007 ein Weimar-Stipendium der Klassik Stiftung Weimar erhalten haben.

Übersicht

Zu den Stipendiatinnen und Stipendiaten der Jahre

2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007

Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2019

Adam Żurek (Ramiszów/Polen)
01.04. – 30.06.2019

  • Handschriftliche Wappenbücher in der Sammlung Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar

Denis Lomtev (Moskau/Russland)
01.04. – 28.06.2019

  • Orchesterwerke von Gerhard von Keußler im Spiegel der europäischen Sinfonik seiner Zeit

Imelda Rohrbacher (Wien/Österreich)
04.03. – 30.04.2019

  • Salomo-Figuren der Weimarer Klassik

Helene Kraus (Berlin)
04.03. – 29.03.2019

  • Anonymität um 1800

Christian Drobe (Halle)
04.02. – 04.03.2019

  • Altes Weimar – Neue Kunst. Ludwig von Gleichen-Rußwurm im Kontext der Kunstentwicklung um 1900

Rebecca Hagen (St. Andrews/Großbritannien)
01.02. – 31.03.2019

  • Motifs, metaphors and memes: Native traditions in German Shakespeare translation and reception

Oliver Sukrow (Mannheim)
01.02. – 28.02.2019 und 01.07. – 31.08.2019

  • Zu den ideen- und kulturgeschichtlichen Grundlagen von Freiflächengestaltungen am Beispiel des Kulturprojekts von August Lehrmann. Ein Beitrag zur Erforschung der Topografie der Moderne in Weimar

Stefan Lehmann (Köln)
01.02. – 17.02.2019 und 14.10. – 02.11.2019

  • Böttiger 1795

Philipp Quiring (Berlin)
08.01. – 05.04.2019

  • Das Klavierkonzert der Neudeutschen Schule  

Micaela Latini (Rom/Italien)
06. – 31.01.2019

  • Mythologie der Verjüngung und der Vernunft bei J. G. Herder

nach oben

Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2018

Iveta Leitane (Riga)
01.10. – 30.11.2018

  • Der protestantisch-jüdische »Text« in Livland und die deutschen Hochschulen in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen

Stephan Oswald  (Bologna)
15.10. – 14.12.2018

  • August von Goethe

Maximilian Bach  (Freiburg)
01.10.2018 – 31.03.2019

  • Ästhetik und Geschmackspolitik K. W. Ramlers

Sean Reilly  (Leipzig)
01.07. – 30.09.2018

  • Stillstand und Wandel deutscher Musikkultur nach 1840. Franz Brendels Reformideen zwischen Vormärz und Reichsgründung in Theorie und Praxis

Dominic Olariu  (Gotha)
01.06. – 31.08.2018

  • Die botanischen Illustrationen im Kodex Kentmanus. Epistemische Visualisierungsmethoden zweier Ärzte

Erdmut Jost  (Gotha)
01.05. – 31.07.2018

  • Spielraum und Kampfarena. Johann Wilhelm Heinrich Tischbeins »Sibyllische Bücher« als kollaborative Medien

Martin Schneider  (Hamburg)
16.04. – 15.07.2018

  • Darstellungen des Kollektivs in den Regiebüchern der Weimarer Bühne während Goethes Direktionszeit (1791-1871)

Diana Stört  (Berlin)
16.04. – 13.07.2018

  • Goethes Schränke. Epistemische Möbel um 1800

Chen Li  (Frankfurt a. M.)
09.04. – 05.10.2018

  • Die deutschen Übersetzungen chinesischer Literatur in der Goethezeit

Denis Lomtev  (Moskau)
09.04. – 06.07.2018

  • Orchesterwerke von Gerhard von Keußler im Spiegel der europäischen Sinfonik seiner Zeit

Jan Mende  (Berlin)
12.03. – 08.04.2018

  • Goethes Öfen. Eine Studie zu den Stubenöfen in den Häusern der Klassik Stiftung Weimar

Christine Hübner  (Göttingen)
05.02. – 06.04.2018

  • Weimarer Streiter für den Protestantismus: Friedrich Wilhelm Martersteigs Szenen aus dem Leben Herzog Bernhards von Weimar

Volodymyr Abaschnik  (Charkow/Ukraine)
17.01. – 13.02.2018

  • Johann Wolfgang Goethe und die Universität Charkow

nach oben

Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2017

Ulrich Sieg  (Marburg)
06.11. 2017– 30.04.2018

  • Nietzsches Schwester

Erika Thomalla  (Berlin)
01.11. – 31.12.2017

  • Geschichte der Weimarer Goethe-Ausgabe

Katharina Hövelmann  (Wien)
01.11. – 23.12.2017

  • Quellenstudien für das Dissertationsprojekt »Bauhaus in Wien? Möbeldesign und Innenraumgestaltung der Ateliergemeinschaft von Friedl Dicker und Franz Singer«

Arin Haideri  (Bielefeld)
10.10. – 30.11.2017

  • Systeme, Grenzen und Gesellschaften. Verbindungslinien zwischen der Goethe-Gesellschaft und der Deutschen Schiller-Gesellschaft im geteilten Deutschland (Dissertationsprojekt)

Krisztina Goda  Paris)
04.09. – 31.12.2017

  • Grundlagenforschung im Rahmen der Dissertation über Michael Denis

Franz Kather  (Jena)
01.09. – 31.12.2017

  • Der Südpalast. Mikro-Globalgeschichte der Moderne

Kathrin Polenz  (Jena)
14.08. – 12.11.2017

  • Geologische Forschung, bergbauliche Praxis und staatswirtschaftliche Interessen. Johann Karl Wilhelm Voigt in Sachsen-Weimar-Eisenach

    Anne-Kathrin Gitter (Leipzig)
    01.08. – 30.09.2017

    • Dante Alighieri in der Weimarer Klassik und als »geborgter« Nationalautor im langen 19. Jahrhundert

    Sarah Kinzel (Berlin)
    17.07. – 08.09.2017

    • Giulio Aristide Sartorio als Schlüsselfigur des deutsch-italienischen Künstleraustauschs in Weimar

    László V. Szabo (Veszprém)
    03.07. – 30.09.2017

    • Theodor Däublers mythopoetische Kosmogonie

    Alessandro Nannini (Faenza)
    01.07. – 31.08.2017

    • Ein vergessener Aufklärer aus Weimar. Carl Gotthelf Müller im Spannungsfeld zwischen Wolffianismus und Popularphilosophie

    Anne Brannys (Berlin)
    15.05. – 15.11.2017

    • Die Weimarer Schlosskapelle: Sakralität und Raum-Narrativität im Spannungsfeld von Klassizismus, Historismus und sozialistischer Profanierung

    Paul Kaiser (Dresden)
    01.04. – 31.08.2017

    • System und Ereignis. Die Sammlungsbestände mit Kunst aus der DDR in der Klassik Stiftung Weimar: Genese, Bedeutung und Dokumentation

    Michele Calella (Wien)
    01.04. – 31.07.2017

    • Vertontes Kulturland. Franz Liszt und Italien

    Matthias Mansky (Wien)
    01.03. – 31.04.2017

    • Gedächtniskultur und Theatralität: Schillerfeier und Schillerdenkmal in Wien. Konzeption eines
      interdisziplinären Forschungsprojekts

    Paul Stephan (Frankfurt a. M.)
    01.03. – 31.08.2017

    • Widemann. Köselitz. Nietzsche. Dokumente einer Begegnung

      Manuel Schwarz (Weimar)
      01.02. – 31.07.2017

      • Übergangsfürsten? Behauptungsstrategien der letzten Generation ernestinischer Herrscher im Deutschen Kaiserreich

      nach oben

      Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2016

      Bruno Roldán (Madrid)
      24.10. – 23.12.2016

      • Ökonomie, Zeit und moralischer Utilitarismus. Einige polemische Aspekte im theoretischen Hintergrund der Lehre von der ewigen Wiederkehr Nietzsches und seiner Kritik an der Modernität

        Francesca Müller-Fabbri  (Weimar)
        01.10.2016 – 31.03.2017

        • Weibliches Mäzenatentum und Sammlungspolitik im Weimarer Silbernen Zeitalter. Die Schenkung Sibylle Mertens Schaffhausens und der Nachlass Adele von Schopenhauers

        Andreas Jüttemann (Berlin)
        22.09.2016 – 15.01.2017

        • Soziale, medizinische und kulturelle Stiftungen im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach unter Carl Alexander und Sophie (1853-1901)

        Sarah Kinzel (Berlin)
        01.09. – 31.10.2016

        • Giulio Aristide Sartorio als Schlüsselfigur des deutsch-italienischen Künstleraustauschs in Weimar

        Anna Christina Schütz (Bochum)
        01.09. – 30.09.2016

        • Das Buch als Vorstellung. Chodowiecki zeichnet Goethes »Werther«

        Mike Rottmann (Jena)
        01.08. – 31.01.2016

        • Nietzsches Excerpte und Lektüren

        Maria Avxentevskaya (Berlin)
        25.07. – 20.09.2016

        • The Physician's Stammbuch: Humanist cultures of medical networking

        Tobias Brücker (Luzern)
        13.06. – 08.07.2016

        • Der Weg zu Autorschaft und Text bei Friedrich Nietzsches »Der Wanderer und sein Schatten«

        Raphael Cahen (La Garenne Colombes)
        24.05. – 17.06.2016

        • Political emigration in Europe (1789–1848). Legal aspects in global and transnational perspektives

        Kaspar Renner (Berlin)
        30.04. – 30.06.2016 und 10.10. – 12.12.2016

        • Herder in Riga. 1764 bis 1769

          Weijie Zhao (Peking)
          15.03. – 15.08.2016

          • Tanz und poetologische Reflexion in der Literatur vom Sturm und Drang bis zur Spätromantik

          Tabea Braun (Berlin)
          01.03. – 30.04.2016

          • Charles Gores Alben-Werk. Ein Beitrag zur visuellen Wissensgeschichte der Reisemalerei und Reisegrafik des 18. Jahrhunderts

          Christiane Klein (Jena)
          01.03. – 30.04.2016

          • Edition und Kommentar der Abschrift des »Epikureisch Glaubensbekenntnis«

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2015

          Carsten Nahrendorf (Wolfenbüttel)

          01.12.2015 – 31.01.2016

          • Prinzenerziehung am Weimarer Hof

          Johanna Kaus (Heidelberg)

          10.11.2015 – 05.03.2016

          • Das System Herwarth Walden

          Katrien Dierckx (Antwerpen)
          01.11. – 31.11.2015

          • Alphonse Van Branteghem’s letters to Wilhelm Fröhner. A case study on the construction and negotiation of artstic expertise in the late 19th century

          Sophia Antonia Gluth (Berlin)
          19.10.2015 – 18.04.2016

          • Der apokryphe Nietzsche. Auf den Spuren von Friedrich Nietzsches Denken in der Rechtsphilosophie und -theorie

          Tabea Braun (Berlin)
          15.10.2015 – 15.02.2016

          • Charles Gores Alben-Werk. Ein Beitrag zur visuellen Wissensgeschichte der Reisemalerei und Reisegrafik des 18. Jahrhunderts

          Matthias Mansky (Wien)
          01.08. – 31.10.2015

          • Gedächtniskultur als politisierte Öffentlichkeit. Die Wiener Schiller-Feier 1859. Dokumentation und Analyse

          Sonja Klimek (Villar-sur-Glane)
          01.08. – 31.08.2015

          • Autorschaft und Sprecher-Ich in den Peritexten situationsbezogener Lyrik vor der Erlebnisdichtung (1619-1739) und bei Goethe

          Oren Vinogradov (Chapel Hill)
          01.06. – 27.11.2015

          • Das Theoretisieren der Programm-Musik: Schumann, Liszt und Wagner als Kritiker-Komponisten

          Thomas Keiderling (Leipzig)
          01.06. – 31.08.2015

          • Das lexikografische Schaffen Joseph Kürschners im Deutschen Kaiserreich (ca. 1881-1902)

          Jordan Troeller (Cambridge)
          01.06. – 30.06.2015

          • The Bauhaus in situ: The Place of Abstraction in Weimar Germany, 1923-1929

          Veronica Bremer (Bremen)
          01.06. – 30.06.2015

          • The Second Wave of the Bauhaus: An Australien Migration

          Kadi Polli (Tallinn)
          18.05. – 14.06.2015

          • Die Auswirkung der Aufklärung in der Kunst der Baltischen Provinzen um 1800

          Renata Schellenberg (Sackville)
          15.05. – 15.06.2015

          • Goethe als Sammler

          Sophie Drescher (Haigerloch)
          04.05. – 04.06.2015

          • Reisebeschreibungen deutscher und englischer Frauen um 1800

          Christian Faludi (Oßmannstedt)
          01.05. – 31.07.2015

          • Friedrich Stier und die Schiller-Nationalausgabe

          Sheila Dickson (Glasgow)
          19.04. – 18.07.2015

          • Edition der Bände 18 und 19 der Weimarer Arnim-Ausgabe

          Marita Hübner (Göttingen)
          15.04. – 31.05. und 01.07. – 15.11.2015

          • In der Schmiede des Vulkans: Samuel Simon Witte und der Pyramidenstreit. Geologie und Satire um 1800

          Ronny Teuscher (Jena)
          01.04. – 31.05.2015

          • Ausgrabungsfunde aus Goethes Besitz

          Stefanie Harnisch (Weimar)
          01.03. – 31.07.2015

          • Zur Geschichte der Weimarer Kunstkammer in der Mitte des 18. Jahrhunderts

          Michaela Latini (Rom)
          29.01. – 28.02. und 01.07. – 31.07.2015

          • Goethes Schritt halten: Pandämonium Germanikum von Jakob Michael Reinhold Lenz

          Annika Haß (Saarbrücken)
          05.01. – 02.02.2015

          • Treuttel & Würtz. Ein transnationaler Verlag zwischen Aufklärung und Romantik.

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2014

          Katharina Kreuzpaintner (Berlin)
          01.11. – 31.12.2014

          • Maßnahmen zum Zeitvertreib. Goethes Singspiellibretti für die Weimarer Liebhaberbühne

          Silvia Schmitt-Maaß (Leipzig)
          01.11. – 30.11.2014

          • Das Prinzenporträt des Carl August von Sachsen-Weimar als erziehungspolitische Stellungnahme (1761)

          James C. Lees (Llanddulus, UK)
          01.11. – 29.11.2014

          • Georg La Roche (1720-1788) and the Catholic Enlightenment

          Ana Mitic (Wien)
          06.10. – 06.12.2014

          • Kotzebue-Rezeption im südslawischen Raum (Arbeitstitel)

          Christoph Schmitt-Maaß (Leipzig)
          06.10. – 06.11.2014

          • Die Rezeption von Fenelons »Telemaque« am Hof von Sachsen-Weimar im 18. Jahrhundert und bei Autoren der Weimarer Klassik

          Knut Langewand (Nordhorn)
          01.10.2014 – 28.02.2015

          • Adolf Bartels als politischer Ideologe. Ideengeschichtliche Zugänge zu völkisch-radikalem Denken in Weimar

          Steffen Jindra (Leipzig)
          01.10. – 31.10. und 01.12. – 31.12.2014

          • Eliten in der Kulturpolitik der Sowjetischen Besatzungszone und frühen DDR am Beispiel führender Einrichtungen der nationalen Traditionspflege, 1945-1961

          Elisabeth Julie Herrmann (Bamberg)
          01.10. – 31.12.2014

          • Shakespeares Sonette in Deutschland

          Anja Oesterhelt (Gießen)
          13.10.2014 – 13.03.2015

          • Heimat in der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts. Die Geschichte einer Fiktion: Adolf Bartels und Gustav Freytag

          Matthias Grüne (Leipzig)
          18.08. – 17.10.2014

          • Transkription von Otto Ludwigs ›Romanstudien‹

          Joana Neilly (Oxford)
          23.06. – 24.08.2014

          • Nach Goethes Tod: Literaturkritik und die Stellung des Autors, 1832–1871

          Christina Ntai (Wien)
          01.05. – 31.07.2014

          • Zwischen Musikästhetik und Kompositionstechnik: Franz Liszts »Eine Faust-Symphonie in drei Charakterbildern nach J.W. von Goethe«. Überlegungen zu Franz Liszts Weimarer Schaffen

          Serena Zanaboni (Cornaredo)
          15.04. – 15.10.2014

          • In Leonardos Schatten: Goethe und Giuseppe Bossi

          Rikako Shindo (Berlin)
          08.04. – 06.05.2014

          • Die Kulturpolitik der DDR und Japan

          Christoph Schmitt-Maaß (Leipzig)
          01.04. – 31.04. und 06.10. - 06.11.2014

          • Die Rezeption von Fénelons »Télémaque« am Hof von Sachsen-Weimar im 18. Jahrhundert und bei Autoren der Klassik (Wieland, Herder, Goethe und Schiller)

          Kadja Grönke (Oldenburg)
          01.03. – 30.03.2014 und 15.08. – 30.09.2014

          • Franz Liszt und die Weimarer Lisztianer. Eine quellenkritische Untersuchung

          Gabriela Zgrzebnicka (München)
          01.03. – 30.04.2014

          • Spuren des Dionysos in der Literatur und Kunst der Goethezeit

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2013

          Rikako Shindo (Berlin)
          02.12.2013 – 31.01.2014

          • Weimar in der Japan-Politik der SED in den 50er und 60er Jahren. Zur Geschichte der Beziehungen zwischen Japan und der DDR

          Mounia Alami (Fes/Marokko)
          01.12. – 31.12.2013

          • Die arabische Goethe- und Schiller-Rezeption

          Christoph Landerer (Salzburg)
          26.11. – 19.12.2013

          • Nietzsches Theorie der Verdrängung und ihre Quellen

          Hannah Lotte Lund (Berlin)
          15.11.2013 – 15.01.2014

          • Die Nachlässe Julius und Justin Rodenberg und Moritz und Johanna Veit (Elkan) als Quellen und Abbilder kommunikativer Netze deutsch-jüdischer Publizistik

          Gabriella Catalano  (Rom)
          23.10.2013 – 18.01.2014

          • Topographie zu einem Kulturerbe. Goethe, Thüringen und die mittelalterliche Kunst um 1815

          Sophia Großkopf (Jena)
          01.10.2013 – 31.01.2014

          • Das offensichtlich Unoffensichtliche. Die religiöse Dimension in der Pädagogik Johannes Daniel Falks

          Dr. Yeon Jeong Gu (Seoul)
          16.07. – 21.08.2013

          • Der Strukturwandel der Öffentlichkeit nach der Raumrevolution

          Heikki Lempa (Bethlehem/USA)
          04.07. – 31.07.2013

          • Der Strukturwandel der Ehre in Deutschland. 1700 – 1914

          Jan Mende (Berlin)
          01.07. – 31.07.2013

          • Öfen und Ofenaufsätze des Klassizismus. Teil 2: Die Außenstellen

          Birgit Kropmanns (Falkensee)
          01.07. – 31.08.2013

          • Kronleuchter, Ampeln und Lampen des Klassizismus. Das Beispiel Weimar

          Mounia Alami (Fes/Marokko)
          01.07. – 31.08.2013

          • Die arabische Goethe- und Schiller-Rezeption

          Damian Valdez (Cambridge)
          01.07. – 30.09.2013

          • Der deutsche Philhellenismus von Winckelmann bis Nietzsche: eine neue Geschichte

          Alexey Zhavoronkov (Berlin)
          03.06. – 02.08.2013

          • Kommentar zu Also sprach Zarathustra im Kontext der russischen Gesamtausgabe von Nietzsches Werken

          Christiane Salge (Berlin)
          16.04. – 15.06.2013

          • Klassizismus und Neugotik in Weimar: Der preußische Architekt Martin Friedrich Rabe und seine Tätigkeit am Hof von Herzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach

          Anja Stehfest (Jena)
          01.04. – 31.07.2013

          • Bildung und Sprache der Christiane Vulpius

          Malte van Spankeren (Münster)
          01.03. – 30.04.2013

          • Zwischen Fremdwahrnehmung und Identitätspolitik. Die Perzeption des Islam bei Ph. Melanchthon, H. Zwingli, Th. Müntzer und J. Jonas

          Harald Tausch (Gießen)
          01.01. – 31.03.2013

          • Edition der Briefe Carl Ludwig Fernows (1763–1808)

          Michele Fabio Vangi (Loveno di Menaggio)
          01.01. – 31.03.2013

          • Goethes Projekt einer zweiten Italienreise im Spiegel der zeitgenössischen Geographie

          Sascha Winter (Jena)
          01.01. – 30.06.2013

          • Die Brentano-Wieland-Grabstätte in Oßmannstedt und die Erinnerungskultur der Weimarer Klassik. Zum 200. Todestag des Dichters Christoph Martin Wieland (1733–1813)

          Christian Pönitz (Weimar)
          01.01.– 30.06.2013

          • Das Weimarer Residenzschloss zwischen Kontinuität und Wandel – Untersuchungen zu Raumfunktionen und -nutzungen zwischen 1803 und 1920

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2012

          Peter Erickson (Chicago)
          01.12.2012 – 30.04.2013

          • Die Inszenierung von Konversion. Eine Debatte in der Literatur und Theologie des 18. Jahrhunderts

          Elizabeth Perten (Somerville, MA)
          01.10.2012 – 31.01.2013

          • Liszt as Music Critic: Form, Historicism and Aesthetics in Liszt's Weimar Writings

          Jan Mende (Berlin)
          01.09. – 31.10.2012

          • Öfen und Öfenaufsätze des Klassizismus. Das Beispiel Weimar

          Suk Won Lim (Seoul)
          10.07. – 25.08.2012

          • Walter Benjamins »Deutsche Menschen«

          Hendrik Kalvelage (Göttingen)
          01.07. – 31.12.2012

          • Quellenedition zur Vor- und Gründungsgeschichte des Goethe-Nationalmuseums

          Annette Mönnich (Wien)
          01.11. – 31.12.2012
          01.09. – 30.09.2012
          01.07. – 31.07.2012

          • Historisch-kritische Edition der Lyrik Karl Ludwig von Knebels im Zeitraum zwischen 1765 und 1800

          Jörg Löffler (Herford)
          01.06. – 31.08.2012

          • Zeichen der Liebe. Textgenetische Untersuchungen zu Goethes Briefen, Gedichten und Zeichnungen für Charlotte von Stein

          Lucia Giuliano (Capracotta)
          05.05. – 31.07.2012

          • Aloys Hirt und die Kunst der frühen Renaissance

          Marlene Meuer (Freiburg)
          01.05 – 30.09.2012

          • Schillers Anthologie auf das Jahr 1782. Jugendliche Experimente mit antiker Philosophie im Kontext ihrer Zeit

          Babette Babich (New York)
          20.09. – 20.12.2012
          15.04. – 15.07.2012

          • Versions of the Will to Power (1901–1930) and Nietzsches Nachlass

          Anke Fröhlich (Dresden)
          01.04. – 30.09.2012

          • Verfassen eines Sammlungskataloges der Zeichnungen und Radierungen von Christian Wilhelm Ernst Dietrich, genannt Dietricy, in den Graphischen Sammlungen

          Andrew McKenzie-McHarg (Gotha)
          01.04. – 30.09.2012

          • Der unbekannte Obere. Figuren des Geheimnisvollen in den Arkanwelten der Spätaufklärung

          Betty Pinkwart (Weimar)
          01.04. – 31.08.2012

          • Literarisch-ästhetische Geselligkeitskultur in Jena um 1800: Das Frommannsche Haus

          Friedhelm Gleiß (Weimar)

          01.01. – 31.01.2013
          01.04. – 31.07.2012

          • Die Weimarer Disputation von 1560 – Theologische Konsensfindung im Spannungsfeld territorialer Politik

          Kerstin Andermann (Berlin)
          01.04. – 31.05.2012

          • Nietzsches »spinozistische Inspiration«. Die Ethik Spinozas und ihr Einfluss auf die Idee der Lebenssteigerung bei Nietzsche

          Monika Tokarzewska (Torun)
          01.02. – 21.02.2012

          • Die Methaphern des Anfangs bei Leibniz, Fichte, Jacobi und Novalis auf dem Weg zur und im Kontext der ›kopernikanischen Wende‹ um 1800

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2011

          Pawel Zajas (Poznan)
          28.11. – 23.12.2011
          Hubert van den Berg (Poznan)
          07.11. – 30.11.2011

          • Deutsche »Kunst- und Kulturpropaganda« während des Ersten Weltkriegs (»pénétration poetique« der niederländischen Literatur und die Rolle des Inselverlags im niederländisch-deutschen literarischen Transfer)

          Monika Tokarzewska (Torun)
          04.11. – 15.11.2011

          • Die Methaphern des Anfangs bei Leibniz, Fichte, Jacobi und Novalis auf dem Weg zur und im Kontext der ›kopernikanischen Wende‹ um 1800

          Haruka Oba (München)
          01.11.2011 – 31.03.2012

          • Die Wahrnehmung Japans im Alten Reich und der Eidgenossenschaft in der Frühen Neuzeit

          Maja Chotiwari (Weimar)
          24.10.2011 – 20.04.2012

          • Angelica Facius. Leben und Werk einer Bildhauerin der Goethezeit und des Spätklassizismus unter besonderer Berücksichtigung ihrer groß- und vollplastischen Arbeiten

          David Trippett (Cambridge/UK)
          04.10. – 30.11.2011

          • Eine italienische Oper in Weimar: Liszts »Sardanapalus«

          Charlotte Kurbjuhn (Berlin)
          15.08. – 14.10.2011

          • Zur Rolle Karl Ludwig von Knebels bei der Entstehung der ›klassischen‹ deutschen Elegie

          Christoph Gschwind (Freiburg/Schweiz)
          27.06. – 31.08.2011

          • IDEENDRAMA – Der junge Schiller zwischen ›Theosophie der Liebe‹ und theatraler Wirkungsästhetik

          Hendrik Ziegler (Hamburg)
          01.06. – 30.09.2011

          • Das Römische Haus im Park an der Ilm: ein freimauererischer Tempelbau?

          Ingrid Dietsch (Hannover)
          04.09. – 01.10.2011
          15.05. – 10.06.2011

          • Leben und Wirken des Jenaer Verlegers Friedrich Johannes Frommann (1797–1886). Biografie

          Brigitta Szabó (Csavoly)
          01.05. – 30.06.2011

          • Goethes Auftritt als Theaterintendant

          Katherine Kuenzli (Middletown)
          01.02. – 28.02.2011

          • Henry van de Velde, Modernism and the Total Work of Art (1880–1919)

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2010

          Thomas Richter (München)
          01.12.2010 – 28.02.2011

          • Edition des Briefwechsels zwischen Harry Graf Kessler und Elisabeth Förster-Nietzsche (1805–1935)

          Sigrid Schulze (Berlin)
          01.12. – 31.12.2010

          • Friedrich Prellers »Odyssee-Landschaften« in frühen Fotografien. Ein Beitrag zur fotografischen Reproduktionspraxis von zeitgenössischer Kunst in der Mitte des 19. Jahrhunderts

          Charlotte Kurbjuhn (Berlin)
          01.11.2010 – 28.02.2011

          • Zur Rolle Karl Ludwig von Knebels bei der Entstehung der ›klassischen‹ deutschen Elegie

          Benigna Carolin Kasztner (Jena)
          01.11. – 31.12.2010

          • Anmerkungen zu einer mineralogischen Disziplingenese in Weimar-Jena um 1800

          Anett Kollmann (Dresden)
          01.11. – 31.12.2010

          • Zacharias Werner in Weimar

          Thomas Boyken (Oldenburg)
          01.11. – 30.11. 2010

          • Männlichkeitsimagination und Männerfiguren im dramatischen Werk Friedrich Schillers

          Maria Stolarzewicz (Weimar/Warschau)
          01.10.2010 – 31.03.2011

          • Christoph Martin Wielands deutsches Musiktheater. Idee und Verwirklichung

          Ingrid Dietsch (Hannover)
          01.10. – 31.10.2010

          • Leben und Wirken des Jenaer Verlegers Friedrich Johannes Frommann (1797–1886). Biografie

          Kaspars Vanags (Riga)
          01.09. – 30.11.2010

          • Karl Gotthard Grass: Die Ästhetik des Nomadismus (Arbeitstitel Diss.)

          Nadine Brüggebors (Berlin)
          15.07. – 14.11.2010

          • Der Nachlass der Familie Reinhold in der Klassik Stiftung Weimar

          Jana Kittelmann (Zehdenick)
          01.07. – 31.08.2010

          • Fanny Lewalds Briefwechsel mit der Goethe-Familie

          Hong Bae Lim (Seoul)
          28.06. – 23.07.2010

          • Goethe und die Literatur der Moderne

          Monika Lemmel (Berlin)
          03.05. – 31.07.2010

          • Schillers »Thalia«. Edition, Entstehungs- und Druckgeschichte und Sachkommentar

          Simon Steinbeiß (Wien)
          19.04. – 21.05.2010

          • Friedrich Nietzsches religionswissenschaftliche Lektüren zwischen 1875 und 1880

          Christian Scholl (Göttingen)
          14.04. – 14.10.2010

          • Goethe und Caspar David Friedrich

          Yuan Tan (Wuhan)
          01.01. – 28.02.2010

          • Das Rad des Schicksals – Die erste ›chinesische Geschichte‹ in der deutschen Literatur und die Begegnung der Weimarer Dichter mit dem Taoismus

          Rudolph Glitz (Amsterdam)
          01.01. – 31.01.2010

          • Nietzsches Physiological Fallacy: The Problem of the Nerve Stimulus in On Truth and Lying in a Non-Moral-Sense

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2009

          Dirk Sangmeister (Warendorf)
          01.12.2009 – 31.01.2010

          • Edition von Friedrich Fromanns Tagebuch vom Besuch der Leipziger Ostermesse 1780

          Yvonne Förster (Jena)
          01.11. – 31.12.2009

          • Mode auf dem Weg in die Moderne: Eine ideengeschichtliche Untersuchung des Modebegriffs

          Cornelia Irmisch (Jena)
          01.10.2009 – 31.03.2010

          • Die Weimarer Ausgabe der Gran Collezione des Tommaso Cades. Eine Daktyliothek als Vermittlungsmedium antiken Wissens

          Editha Ulrich (Halle)
          01.10. – 30.11.2009

          • Wege und Zeiten Ricarda Huch und Helene Voigts Diederichs in Jena

          Anke Schmidt-Peter (Berlin)
          01.10. – 31.10.2009

          • »Goethe. Begegnungen und Gespräche« / Band VIII (1811–1812)

          Christoph Landerer (Salzburg)
          01.10. – 31.10.2009

          • Herbart oder Schopenhauer: Der Wandel von Nietzsches Willenstheorie im Kontext seiner Baumann- und Spir-Rezeption

          Monika Lemmel (Berlin)
          15.09. – 15.12.2009

          • Schillers »Thalia«. Edition, Entstehungs- und Druckgeschichte und Sachkommentar

          Nina Struckmeyer (Berlin)
          01.09. – 30.11.2009

          • Brandgeschädigte Gallica in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

          Elisa Alberti (München)
          01.09. – 31.10.2009

          • Schillers »Turandot«

          Nicolas Dufetel (Tours)
          01.09. – 31.10.2009

          • Franz Liszts Kirchenmusik: Palingenesis, Ekstase und Regeneration

          Seung-Hwan Hwang (Seoul)
          13.07. – 15.08.2009

          • Krankheit als Zeichen der modernen Ästhetik: Heinrich Heine

          Thea Lindquist (Boulder/Colorado)
          05.06. – 23.06.2009

          • Drucke der Fruchtbringenden Gesellschaft in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

          Paul Kahl (Göttingen)
          18.05. – 17.07.2009

          • Sammlung, Auswertung und Edition der Quellen zur Geschichte des Weimarer Goethehauses im 19. Jahrhundert

          Brigitte Metzler (Düsseldorf)
          04.05. – 04.07.2009

          • Forschungen im Nachlass Karl Immermanns zur Aufführungspraxis in der Zeit Immermanns in Düsseldorf (1827–1840)

          Cecilia Muratori (Urbino)
          01.04. – 31.05.2009

          • Erste Italienische Übersetzung von Jakob Böhmes »Morgenröte im Aufgang« (1612)

          Elijah Millgram (Salt Lake City)
          16.03. – 31.03.2009

          • Nietzsche und die Höhere Kritik

          Peter Stapf (Jena)
          01.01. – 31.01.2009

          • Der Maler und Zeichner Max Thedy

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2008

          Yuan Tan (Wuhan)
          16.12.2008 – 14.02.2009

          • Die schöne Chinesin bei Goethe und Schiller. Die Begegnung der Weimarer Klassik mit dem Konfuzianismus

          Alexander Knopf (Mannheim)
          24.11. – 23.12.2008

          • Friedrich von Hardenberg, Heinrich von Afterdingen, textkritische Edition der Handschriften und Interpretation

          Takafumi Nakamura (Bonn)
          20.11.2008 – 19.01.2009

          • Nietzsches ästhetische Metaphysik in der »Geburt der Tragödie« im Verhältnis zur Philosophie

          Gloria Colombo (Oreno di Vimercate)
          04.11.2008 – 04.01.2009

          • Goethe und die Metempsychose

          Guido Naschert (München)
          01.11. – 31.12.2008

          • Editionsprojekt Friedrich Karl Forberg: Philosophische Schriften (2 Bde.)

          Christoph Landerer (Salzburg)
          25.10. – 24.12.2008

          • Nietzsches Beziehungen zum Herbartianismus: ›Idelle‹ und reale Bibliothek

          Alexey Zhavoronkov (Moskau)
          20.10. – 20.12.2008

          • Nietzsche und Homer: Tradition der klassischen Philologie und philosophischer Kontext

          Harald Tausch (Aschaffenburg)
          15.10.2008 – 15.01.2009

          • Nachlass Johann Heinrich Meyer

          Anke Schmidt-Peter (Berlin)
          06.10. – 02.11.2008

          • »Goethe. Begegnungen und Gespräche« / Band VIII (1811–1812)

          Arno Barnert (Göttingen)
          01.10.2008 – 31.03.2009

          • Rekonstruktion der Weimarer Militärbibliothek

          Christa Jansohn (Bamberg)
          15.09. – 17.10.2008

          • Aufbruch und Bruch der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft: 1945–1963

          Thea Lindquist (Boulder/Colorado)
          11.09. – 09.12.2008

          • Drucke der Fruchtbringenden Gesellschaft in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

          Shirley Brückner (Halle)
          01.08. – 31.10.2008

          • Bloomsbury in Jena? Toni Schwabes alternativer Lebensentwurf in der thüringischen Provinz der Jahrhundertwende

          Balasundaram Subramanian (New Delhi)
          05.07. – 31.07.2008

          • Englische Prosaübersetzung des »Faust I«

          Elisa Alberti (München)
          01.07. – 30.09.2008

          • Schillers »Turandot«

          Hang-Kyon Jeong (Seoul)
          01.07. – 29.08.2008

          • Literarische Moderne

          Simon Danila (Belint)
          01.07. – 28.08.2008

          • Nietzsche-Übersetzung ins Rumänische

          József Simon (Szeged)
          22.06. – 22.08.2008

          • Necessità und Genealogie – Moralkritik und Historizität bei Machiavelli und Nietzsche

          Paul Kahl (Göttingen)
          15.05. – 15.08.2008

          • Sammlung, Auswertung und Edition der Quellen zur Geschichte des Weimarer Goethehauses im 19. Jahrhundert

          Koenraad Hemelsoet (Gent)
          01.05. – 31.05.2008

          • Nietzsches Mythopoem der ›ewigen Wiederkunft‹

          Alexander Markin (Moskau)
          14.04. – 22.06.2008

          • Ludwig Achim von Arnim

          Iveta Leitane (Riga)
          01.04. – 30.06.2008

          • Nietzsche und das Judentum

          Anna Artwinska (Posen)
          05.02. – 05.04.2008

          • Rezeption der Weimarer Klassik in der DDR 1945–1970

          Andrej Tschernodarov (Weimar)
          01.02. – 30.04.2008

          • Goethe und die Ikonenmalerei

          nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2007

          Gaby Pailer (Vancouver)
          28.11. – 23.12.2007

          • Charlotte Schiller – Neuedition ihrer Werke und Werkmonographie

          Karol Sauerland (Warschau)
          01.11.2007 – 03.02.2008

          • Geschichte der deutschen Literatur im 18. Jahrhundert

          Nicolas Dufetel (Tours)
          10.10.2007 – 10.01.2008

          • Religiöse Musik von Franz Liszt

          Ingrid Dietsch (Hannover)
          30.09. – 31.10.2007

          • Allwina Frommann

          Inka Daum (Jena)
          10.09.2007 – 10.01.2008

          • Italien aus zweiter Hand. Christian August Vulpius als Kulturvermittler

          Katharina Lippold (Berlin)
          10.09. – 07.10.2007

          • Terrakotten von Martin Gottlieb Klauer im Bestand der Klassik Stiftung Weimar

          Hannah Lotte Lund (Berlin)
          03.09. – 14.09.2007

          • Der jüdische Salon als Ort der Emanzipation? – Geschlechterverhältnisse und politische Partizipation im literarischen Salon um 1800

          Mi-Kyeung Jung (Seoul)
          03.08. – 31.08.2007

          • Zwischen Film und Theater: Lars von Triers »Dogville« und Brecht

          Julia Danilkova (Moskau)
          01.08. – 31.08.2007

          • Interpretation der Geschichte bei Schiller und Novalis

          Cristina Urchueguia (Zürich)
          23.07. – 07.09.2007

          • Zwei Annäherungen an »Scherz, List und Rache«

          Rupert Gaderer (Wien)
          15.07. – 16.09.2007

          • Zur Poetisierung von Optik und Elektrizität in der deutschen Romantik

          Sabine Schimma (Weimar)
          01.07. – 31.08.2007

          • Kolorierte Augenblicke – Goethes Zeichnungen zur Farbenlehre

          Soon-Hee Oh (Seoul)
          01.07. – 31.07.2007

          • Goethes Literatur aus der Perspektive der Medienästhetik

          Monika Cseresznyak (Budapest)
          15.06. – 15.09.2007

          • Goethes »Propyläen« als Ort der Erinnerung

          Heinke Fabritius (Berlin)
          01.06. – 30.06.2007

          • Kommentar zum Tagebuch von Franz Theobald Horny

          Anthony K. Jensen (Cincinnati)
          15.05. – 15.07.2007

          • Nietzsches frühe Arbeiten

          Gaby Pailer (Vancouver)
          15.05. – 15.07.2007

          • Charlotte Schiller – Neuedition ihrer Werke und Werkmonographie

          Mark Kroll (Brookline, MA)
          23.04. – 23.05.2007

          • Johann Nepomuk Hummel

          Yvonne Pietsch (Bayreuth)
          01.04. – 30.06.2007

          • Ludwig Achim von Arnims »Schaubühne«. Endredaktion für Band 13 der Weimarer Arnim-Ausgabe

          Leonhard Herrmann (Leipzig)
          01.04. – 30.05.2007

          • Individualitätskonzeption und Rezeptionsgeschichte des Romans »Ardinghello und die glückseligen Inseln« von Wilhelm Heinse

          Anna Hartmann Cavalcanti (Rio de Janeiro)
          01.02. – 28.02.2007

          • Nietzsche und die Frühromantik

          Ihmku Kim (Seoul)
          02.01. – 28.02.2007

          • Schiller: Vom ›Unbekannten Vater‹ zum ästhetischen Staat

          Karol Sauerland (Warschau)
          01.12.2006 – 31.01.2007

          • Geschichte der deutschen Literatur im 18. Jahrhundert

          Jan Büchsenschuß (Helmstedt)
          15.11.2006 – 14.02.2007

          • Goethe und die Architekturtheorie

          Katja Dmitrieva (Moskau)
          01.11.2006 – 31.01.2007

          • Die Korrespondenz Maria Pawlownas mit dem Fürsten Wladimir Odoevskij

          Mihaela Zaharia (Bukarest)
          01.11.2006 – 31.01.2007

          • Goethe und die Naturwissenschaften

          nach oben

          Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

          Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

          Verstanden