Bücherregal im Rokokosaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek © Klassik Stiftung Weimar

Distinguished Fellows

Im Folgenden sind alle Distinguished Fellows des Kollegs Friedrich Nietzsche seit dessen Gründung 1999 chronologisch aufgelistet.

Gianni Vattimo
2000: »Nietzsche und die Philosophie der Zukunft«

Peter Sloterdijk
Winter 2000/2001: »Über historische und prophetische Antropologie«

Slavoj Žižek
2001: »The Politics of Fantasy«

Ágnes Heller
Winter 2001/2002: »Zur Theorie der Modernität«

Ernst Tugendhat
2002: »Ideen zu einer Antropologie«

Klaus Theweleit
Winter 2002/2003: »Krieg und was ist Realität?«

Jean Baudrillard
2003: »Das Ereignis«

Dieter Henrich
Winter 2003/2004: »Denken und Selbstsein. Philosophische Grundfragen im modernen Bewusstsein«

Babette Babich
2004: »Versöhnung und Macht: Wort, Musik, Liebe«

Michael Hart
2005: »Democracy in the Age of Empire«

Eveline Goodman-Thau
2006: »Monotheismus der Moderne«

Julian Nida-Rümelin
2007: »Freiheit und Verantwortung«

Giorgio Agamben
2008: »Signatura rerum. The Signature and the Theory of Signs«

Boyan Manchev
2009: »The Crisis of the Political and the Aliteration of the World«

Bazon Brock
2010: »Vier große Vorlesungen zu Nietzsche«

Hans Heinz Holz
2010: »Spekulatives Denken. Sein Grund und seine Systematik«

Ryôsuke Ôhashi
Winter 2010/2011: »Zum west-östlichen philosophischen Gespräch«

Wolfgang Welsch
2011: »Mensch und Welt – Jenseits der antropischen Denkformen der Moderne«

Hans Ulrich Gumbrecht
Winter 2012/2013: »Riskantes Denken. Vorschlage zu einer Genealogie des westlichen Intellektuellen«

Remo Bodei
2013: »Gedächtnis und persönliche Identität«

Terry Eagelton
2014: »Nietzsche and Marx: Atheism, Materialism, History and Tragedy«

Axel Honneth
2015: »Die Idee des Sozialismus. Versuch einer Aktualisierung«

Alexander Nehamas
2016: »Friedrich Nietzsche on Truth and Human Action«

Gertrude Lübbe-Wolff
2017: »Verfassung, Demokratie und Integration zwischen Nationalstaat und Globalisierung«

Hans Joas setzt mit dem Distinguished Fellowship 2018 des Kollegs Friedrich Nietzsche diese Reihe fort. Er wird im Juli des Jahres vier Vorlesungen zum Thema »Religion und Imperium – zur Geschichte ihrer Verschränkung im 20. Jahrhundert« halten.