Bernhard von Weimar

Die vorwiegend aus dem 19. Jahrhundert stammenden Ausgaben in deutscher, französischer und zum Teil auch niederländischer Sprache umfassen Texte der Weltliteratur, Geschichtsdarstellungen, geographische Darstellungen und Reisebeschreibungen, Kunstbände und Militaria. Der Bestand entspricht den Interessen von Herzog Bernhard (1792-1862), dem nichtregierenden Lieblingssohn von Carl August, der sich zuletzt in niederländischen militärischen Diensten in Ostasien aufhielt.

Katalog:

Zettelkatalog, alphabetisch nach Verfassern, Sachtiteln und Schlagworten; angelegt Ende des 19. Jahrhunderts

3000 Bände

Signatur: Bh.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden