Bücherregal im Rokokosaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek © Klassik Stiftung Weimar

Stipendiaten

Die Liste umfasst die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Klassik Stiftung Weimar seit 2007, die ein Weimar-Stipendium erhalten haben. Eine Übersicht über die Fellows des Kollegs Friedrich Nietzsche finden Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt Fellows.

Die Stipendiaten der Klassik Stiftung Weimar in den Jahren

2017 | 2016 | 2015 | 20142013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007

Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2018

Iveta Leitane (Riga)
01.10. – 30.11.2018

  • Der protestantisch-jüdische »Text« in Livland und die deutschen Hochschulen in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen

Stephan Oswald  (Bologna)
15.10. – 14.12.2018

  • August von Goethe

Maximilian Bach  (Freiburg)
01.10.2018 – 31.03.2019

  • Ästhetik und Geschmackspolitik K. W. Ramlers

Sean Reilly  (Leipzig)
01.07. – 30.09.2018

  • Stillstand und Wandel deutscher Musikkultur nach 1840. Franz Brendels Reformideen zwischen Vormärz und Reichsgründung in Theorie und Praxis

Dominic Olariu  (Gotha)
01.06. – 31.08.2018

  • Die botanischen Illustrationen im Kodex Kentmanus. Epistemische Visualisierungsmethoden zweier Ärzte

Erdmut Jost  (Gotha)
01.05. – 31.07.2018

  • Spielraum und Kampfarena. Johann Wilhelm Heinrich Tischbeins »Sibyllische Bücher« als kollaborative Medien

Martin Schneider  (Hamburg)
16.04. – 15.07.2018

  • Darstellungen des Kollektivs in den Regiebüchern der Weimarer Bühne während Goethes Direktionszeit (1791-1871)

Diana Stört  (Berlin)
16.04. – 13.07.2018

  • Goethes Schränke. Epistemische Möbel um 1800

Chen Li  (Frankfurt a. M.)
09.04. – 05.10.2018

  • Die deutschen Übersetzungen chinesischer Literatur in der Goethezeit

Denis Lomtev  (Moskau)
09.04. – 06.07.2018

  • Orchesterwerke von Gerhard von Keußler im Spiegel der europäischen Sinfonik seiner Zeit

Jan Mende  (Berlin)
12.03. – 08.04.2018

  • Goethes Öfen. Eine Studie zu den Stubenöfen in den Häusern der Klassik Stiftung Weimar

Christine Hübner  (Göttingen)
05.02. – 06.04.2018

  • Weimarer Streiter für den Protestantismus: Friedrich Wilhelm Martersteigs Szenen aus dem Leben Herzog Bernhards von Weimar

Volodymyr Abaschnik  (Charkow/Ukraine)
17.01. – 13.02.2018

  • Johann Wolfgang Goethe und die Universität Charkow

Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2017

Ulrich Sieg  (Marburg)
06.11. 2017– 30.04.2018

  • Nietzsches Schwester

Erika Thomalla  (Berlin)
01.11. – 31.12.2017

  • Geschichte der Weimarer Goethe-Ausgabe

Katharina Hövelmann  (Wien)
01.11. – 23.12.2017

  • Quellenstudien für das Dissertationsprojekt »Bauhaus in Wien? Möbeldesign und Innenraumgestaltung der Ateliergemeinschaft von Friedl Dicker und Franz Singer«

Arin Haideri  (Bielefeld)
10.10. – 30.11.2017

  • Systeme, Grenzen und Gesellschaften. Verbindungslinien zwischen der Goethe-Gesellschaft und der Deutschen Schiller-Gesellschaft im geteilten Deutschland (Dissertationsprojekt)

Krisztina Goda  Paris)
04.09. – 31.12.2017

  • Grundlagenforschung im Rahmen der Dissertation über Michael Denis

Franz Kather  (Jena)
01.09. – 31.12.2017

  • Der Südpalast. Mikro-Globalgeschichte der Moderne

Kathrin Polenz  (Jena)
14.08. – 12.11.2017

  • Geologische Forschung, bergbauliche Praxis und staatswirtschaftliche Interessen. Johann Karl Wilhelm Voigt in Sachsen-Weimar-Eisenach

    Anne-Kathrin Gitter (Leipzig)
    01.08. – 30.09.2017

    • Dante Alighieri in der Weimarer Klassik und als »geborgter« Nationalautor im langen 19. Jahrhundert

    Sarah Kinzel (Berlin)
    17.07. – 08.09.2017

    • Giulio Aristide Sartorio als Schlüsselfigur des deutsch-italienischen Künstleraustauschs in Weimar

    László V. Szabo (Veszprém)
    03.07. – 30.09.2017

    • Theodor Däublers mythopoetische Kosmogonie

    Alessandro Nannini (Faenza)
    01.07. – 31.08.2017

    • Ein vergessener Aufklärer aus Weimar. Carl Gotthelf Müller im Spannungsfeld zwischen Wolffianismus und Popularphilosophie

    Anne Brannys (Berlin)
    15.05. – 15.11.2017

    • Die Weimarer Schlosskapelle: Sakralität und Raum-Narrativität im Spannungsfeld von Klassizismus, Historismus und sozialistischer Profanierung

    Paul Kaiser (Dresden)
    01.04. – 31.08.2017

    • System und Ereignis. Die Sammlungsbestände mit Kunst aus der DDR in der Klassik Stiftung Weimar: Genese, Bedeutung und Dokumentation

    Michele Calella (Wien)
    01.04. – 31.07.2017

    • Vertontes Kulturland. Franz Liszt und Italien

    Matthias Mansky (Wien)
    01.03. – 31.04.2017

    • Gedächtniskultur und Theatralität: Schillerfeier und Schillerdenkmal in Wien. Konzeption eines
      interdisziplinären Forschungsprojekts

    Paul Stephan (Frankfurt a. M.)
    01.03. – 31.08.2017

    • Widemann. Köselitz. Nietzsche. Dokumente einer Begegnung

      Manuel Schwarz (Weimar)
      01.02. – 31.07.2017

      • Übergangsfürsten? Behauptungsstrategien der letzten Generation ernestinischer Herrscher im Deutschen Kaiserreich

      Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2016

      Bruno Roldán (Madrid)
      24.10. – 23.12.2016

      • Ökonomie, Zeit und moralischer Utilitarismus. Einige polemische Aspekte im theoretischen Hintergrund der Lehre von der ewigen Wiederkehr Nietzsches und seiner Kritik an der Modernität

        Francesca Müller-Fabbri  (Weimar)
        01.10.2016 – 31.03.2017

        • Weibliches Mäzenatentum und Sammlungspolitik im Weimarer Silbernen Zeitalter. Die Schenkung Sibylle Mertens Schaffhausens und der Nachlass Adele von Schopenhauers

        Andreas Jüttemann (Berlin)
        22.09.2016 – 15.01.2017

        • Soziale, medizinische und kulturelle Stiftungen im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach unter Carl Alexander und Sophie (1853-1901)

        Sarah Kinzel (Berlin)
        01.09. – 31.10.2016

        • Giulio Aristide Sartorio als Schlüsselfigur des deutsch-italienischen Künstleraustauschs in Weimar

        Anna Christina Schütz (Bochum)
        01.09. – 30.09.2016

        • Das Buch als Vorstellung. Chodowiecki zeichnet Goethes »Werther«

        Mike Rottmann (Jena)
        01.08. – 31.01.2016

        • Nietzsches Excerpte und Lektüren

        Maria Avxentevskaya (Berlin)
        25.07. – 20.09.2016

        • The Physician's Stammbuch: Humanist cultures of medical networking

        Tobias Brücker (Luzern)
        13.06. – 08.07.2016

        • Der Weg zu Autorschaft und Text bei Friedrich Nietzsches »Der Wanderer und sein Schatten«

        Raphael Cahen (La Garenne Colombes)
        24.05. – 17.06.2016

        • Political emigration in Europe (1789–1848). Legal aspects in global and transnational perspektives

        Kaspar Renner (Berlin)
        30.04. – 30.06.2016 und 10.10. – 12.12.2016

        • Herder in Riga. 1764 bis 1769

          Weijie Zhao (Peking)
          15.03. – 15.08.2016

          • Tanz und poetologische Reflexion in der Literatur vom Sturm und Drang bis zur Spätromantik

          Tabea Braun (Berlin)
          01.03. – 30.04.2016

          • Charles Gores Alben-Werk. Ein Beitrag zur visuellen Wissensgeschichte der Reisemalerei und Reisegrafik des 18. Jahrhunderts

          Christiane Klein (Jena)
          01.03. – 30.04.2016

          • Edition und Kommentar der Abschrift des »Epikureisch Glaubensbekenntnis«

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2015

          Carsten Nahrendorf (Wolfenbüttel)

          01.12.2015 – 31.01.2016

          • Prinzenerziehung am Weimarer Hof

          Johanna Kaus (Heidelberg)

          10.11.2015 – 05.03.2016

          • Das System Herwarth Walden

          Katrien Dierckx (Antwerpen)
          01.11. – 31.11.2015

          • Alphonse Van Branteghem’s letters to Wilhelm Fröhner. A case study on the construction and negotiation of artstic expertise in the late 19th century

          Sophia Antonia Gluth (Berlin)
          19.10.2015 – 18.04.2016

          • Der apokryphe Nietzsche. Auf den Spuren von Friedrich Nietzsches Denken in der Rechtsphilosophie und -theorie

          Tabea Braun (Berlin)
          15.10.2015 – 15.02.2016

          • Charles Gores Alben-Werk. Ein Beitrag zur visuellen Wissensgeschichte der Reisemalerei und Reisegrafik des 18. Jahrhunderts

          Matthias Mansky (Wien)
          01.08. – 31.10.2015

          • Gedächtniskultur als politisierte Öffentlichkeit. Die Wiener Schiller-Feier 1859. Dokumentation und Analyse

          Sonja Klimek (Villar-sur-Glane)
          01.08. – 31.08.2015

          • Autorschaft und Sprecher-Ich in den Peritexten situationsbezogener Lyrik vor der Erlebnisdichtung (1619-1739) und bei Goethe

          Oren Vinogradov (Chapel Hill)
          01.06. – 27.11.2015

          • Das Theoretisieren der Programm-Musik: Schumann, Liszt und Wagner als Kritiker-Komponisten

          Thomas Keiderling (Leipzig)
          01.06. – 31.08.2015

          • Das lexikografische Schaffen Joseph Kürschners im Deutschen Kaiserreich (ca. 1881-1902)

          Jordan Troeller (Cambridge)
          01.06. – 30.06.2015

          • The Bauhaus in situ: The Place of Abstraction in Weimar Germany, 1923-1929

          Veronica Bremer (Bremen)
          01.06. – 30.06.2015

          • The Second Wave of the Bauhaus: An Australien Migration

          Kadi Polli (Tallinn)
          18.05. – 14.06.2015

          • Die Auswirkung der Aufklärung in der Kunst der Baltischen Provinzen um 1800

          Renata Schellenberg (Sackville)
          15.05. – 15.06.2015

          • Goethe als Sammler

          Sophie Drescher (Haigerloch)
          04.05. – 04.06.2015

          • Reisebeschreibungen deutscher und englischer Frauen um 1800

          Christian Faludi (Oßmannstedt)
          01.05. – 31.07.2015

          • Friedrich Stier und die Schiller-Nationalausgabe

          Sheila Dickson (Glasgow)
          19.04. – 18.07.2015

          • Edition der Bände 18 und 19 der Weimarer Arnim-Ausgabe

          Marita Hübner (Göttingen)
          15.04. – 31.05. und 01.07. – 15.11.2015

          • In der Schmiede des Vulkans: Samuel Simon Witte und der Pyramidenstreit. Geologie und Satire um 1800

          Ronny Teuscher (Jena)
          01.04. – 31.05.2015

          • Ausgrabungsfunde aus Goethes Besitz

          Stefanie Harnisch (Weimar)
          01.03. – 31.07.2015

          • Zur Geschichte der Weimarer Kunstkammer in der Mitte des 18. Jahrhunderts

          Michaela Latini (Rom)
          29.01. – 28.02. und 01.07. – 31.07.2015

          • Goethes Schritt halten: Pandämonium Germanikum von Jakob Michael Reinhold Lenz

          Annika Haß (Saarbrücken)
          05.01. – 02.02.2015

          • Treuttel & Würtz. Ein transnationaler Verlag zwischen Aufklärung und Romantik.

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2014

          Katharina Kreuzpaintner (Berlin)
          01.11. – 31.12.2014

          • Maßnahmen zum Zeitvertreib. Goethes Singspiellibretti für die Weimarer Liebhaberbühne

          Silvia Schmitt-Maaß (Leipzig)
          01.11. – 30.11.2014

          • Das Prinzenporträt des Carl August von Sachsen-Weimar als erziehungspolitische Stellungnahme (1761)

          James C. Lees (Llanddulus, UK)
          01.11. – 29.11.2014

          • Georg La Roche (1720-1788) and the Catholic Enlightenment

          Ana Mitic (Wien)
          06.10. – 06.12.2014

          • Kotzebue-Rezeption im südslawischen Raum (Arbeitstitel)

          Christoph Schmitt-Maaß (Leipzig)
          06.10. – 06.11.2014

          • Die Rezeption von Fenelons »Telemaque« am Hof von Sachsen-Weimar im 18. Jahrhundert und bei Autoren der Weimarer Klassik

          Knut Langewand (Nordhorn)
          01.10.2014 – 28.02.2015

          • Adolf Bartels als politischer Ideologe. Ideengeschichtliche Zugänge zu völkisch-radikalem Denken in Weimar

          Steffen Jindra (Leipzig)
          01.10. – 31.10. und 01.12. – 31.12.2014

          • Eliten in der Kulturpolitik der Sowjetischen Besatzungszone und frühen DDR am Beispiel führender Einrichtungen der nationalen Traditionspflege, 1945-1961

          Elisabeth Julie Herrmann (Bamberg)
          01.10. – 31.12.2014

          • Shakespeares Sonette in Deutschland

          Anja Oesterhelt (Gießen)
          13.10.2014 – 13.03.2015

          • Heimat in der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts. Die Geschichte einer Fiktion: Adolf Bartels und Gustav Freytag

          Matthias Grüne (Leipzig)
          18.08. – 17.10.2014

          • Transkription von Otto Ludwigs ›Romanstudien‹

          Joana Neilly (Oxford)
          23.06. – 24.08.2014

          • Nach Goethes Tod: Literaturkritik und die Stellung des Autors, 1832–1871

          Christina Ntai (Wien)
          01.05. – 31.07.2014

          • Zwischen Musikästhetik und Kompositionstechnik: Franz Liszts »Eine Faust-Symphonie in drei Charakterbildern nach J.W. von Goethe«. Überlegungen zu Franz Liszts Weimarer Schaffen

          Serena Zanaboni (Cornaredo)
          15.04. – 15.10.2014

          • In Leonardos Schatten: Goethe und Giuseppe Bossi

          Rikako Shindo (Berlin)
          08.04. – 06.05.2014

          • Die Kulturpolitik der DDR und Japan

          Christoph Schmitt-Maaß (Leipzig)
          01.04. – 31.04. und 06.10. - 06.11.2014

          • Die Rezeption von Fénelons »Télémaque« am Hof von Sachsen-Weimar im 18. Jahrhundert und bei Autoren der Klassik (Wieland, Herder, Goethe und Schiller)

          Kadja Grönke (Oldenburg)
          01.03. – 30.03.2014 und 15.08. – 30.09.2014

          • Franz Liszt und die Weimarer Lisztianer. Eine quellenkritische Untersuchung

          Gabriela Zgrzebnicka (München)
          01.03. – 30.04.2014

          • Spuren des Dionysos in der Literatur und Kunst der Goethezeit

          Nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2013

          Rikako Shindo (Berlin)
          02.12.2013 – 31.01.2014

          • Weimar in der Japan-Politik der SED in den 50er und 60er Jahren. Zur Geschichte der Beziehungen zwischen Japan und der DDR

          Mounia Alami (Fes/Marokko)
          01.12. – 31.12.2013

          • Die arabische Goethe- und Schiller-Rezeption

          Christoph Landerer (Salzburg)
          26.11. – 19.12.2013

          • Nietzsches Theorie der Verdrängung und ihre Quellen

          Hannah Lotte Lund (Berlin)
          15.11.2013 – 15.01.2014

          • Die Nachlässe Julius und Justin Rodenberg und Moritz und Johanna Veit (Elkan) als Quellen und Abbilder kommunikativer Netze deutsch-jüdischer Publizistik

          Gabriella Catalano  (Rom)
          23.10.2013 – 18.01.2014

          • Topographie zu einem Kulturerbe. Goethe, Thüringen und die mittelalterliche Kunst um 1815

          Sophia Großkopf (Jena)
          01.10.2013 – 31.01.2014

          • Das offensichtlich Unoffensichtliche. Die religiöse Dimension in der Pädagogik Johannes Daniel Falks

          Dr. Yeon Jeong Gu (Seoul)
          16.07. – 21.08.2013

          • Der Strukturwandel der Öffentlichkeit nach der Raumrevolution

          Heikki Lempa (Bethlehem/USA)
          04.07. – 31.07.2013

          • Der Strukturwandel der Ehre in Deutschland. 1700 – 1914

          Jan Mende (Berlin)
          01.07. – 31.07.2013

          • Öfen und Ofenaufsätze des Klassizismus. Teil 2: Die Außenstellen

          Birgit Kropmanns (Falkensee)
          01.07. – 31.08.2013

          • Kronleuchter, Ampeln und Lampen des Klassizismus. Das Beispiel Weimar

          Mounia Alami (Fes/Marokko)
          01.07. – 31.08.2013

          • Die arabische Goethe- und Schiller-Rezeption

          Damian Valdez (Cambridge)
          01.07. – 30.09.2013

          • Der deutsche Philhellenismus von Winckelmann bis Nietzsche: eine neue Geschichte

          Alexey Zhavoronkov (Berlin)
          03.06. – 02.08.2013

          • Kommentar zu Also sprach Zarathustra im Kontext der russischen Gesamtausgabe von Nietzsches Werken

          Christiane Salge (Berlin)
          16.04. – 15.06.2013

          • Klassizismus und Neugotik in Weimar: Der preußische Architekt Martin Friedrich Rabe und seine Tätigkeit am Hof von Herzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach

          Anja Stehfest (Jena)
          01.04. – 31.07.2013

          • Bildung und Sprache der Christiane Vulpius

          Malte van Spankeren (Münster)
          01.03. – 30.04.2013

          • Zwischen Fremdwahrnehmung und Identitätspolitik. Die Perzeption des Islam bei Ph. Melanchthon, H. Zwingli, Th. Müntzer und J. Jonas

          Harald Tausch (Gießen)
          01.01. – 31.03.2013

          • Edition der Briefe Carl Ludwig Fernows (1763–1808)

          Michele Fabio Vangi (Loveno di Menaggio)
          01.01. – 31.03.2013

          • Goethes Projekt einer zweiten Italienreise im Spiegel der zeitgenössischen Geographie

          Sascha Winter (Jena)
          01.01. – 30.06.2013

          • Die Brentano-Wieland-Grabstätte in Oßmannstedt und die Erinnerungskultur der Weimarer Klassik. Zum 200. Todestag des Dichters Christoph Martin Wieland (1733–1813)

          Christian Pönitz (Weimar)
          01.01. – 30.06.2013

          • Das Weimarer Residenzschloss zwischen Kontinuität und Wandel – Untersuchungen zu Raumfunktionen und -nutzungen zwischen 1803 und 1920

          Nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2012

          Peter Erickson (Chicago)
          01.12.2012 – 30.04.2013

          • Die Inszenierung von Konversion. Eine Debatte in der Literatur und Theologie des 18. Jahrhunderts

          Elizabeth Perten (Somerville, MA)
          01.10.2012 – 31.01.2013

          Jan Mende (Berlin)
          01.09. – 31.10.2012

          • Öfen und Öfenaufsätze des Klassizismus. Das Beispiel Weimar

          Suk Won Lim (Seoul)
          10.07. – 25.08.2012

          • Walter Benjamins »Deutsche Menschen«

          Hendrik Kalvelage (Göttingen)
          01.07. – 31.12.2012

          • Quellenedition zur Vor- und Gründungsgeschichte des Goethe-Nationalmuseums → Abstract

          Annette Mönnich (Wien)
          01.11. – 31.12.2012
          01.09. – 30.09.2012
          01.07. – 31.07.2012

          • Historisch-kritische Edition der Lyrik Karl Ludwig von Knebels im Zeitraum zwischen 1765 und 1800

          Jörg Löffler (Herford)
          01.06. – 31.08.2012

          • Zeichen der Liebe. Textgenetische Untersuchungen zu Goethes Briefen, Gedichten und Zeichnungen für Charlotte von Stein → Abstract

          Lucia Giuliano (Capracotta)
          05.05. – 31.07.2012

          • Aloys Hirt und die Kunst der frühen Renaissance → Abstract

          Marlene Meuer (Freiburg)
          01.05 – 30.09.2012

          • Schillers Anthologie auf das Jahr 1782. Jugendliche Experimente mit antiker Philosophie im Kontext ihrer Zeit → Abstract

          Babette Babich (New York)
          20.09. – 20.12.2012
          15.04. – 15.07.2012

          Anke Fröhlich (Dresden)
          01.04. – 30.09.2012

          • Verfassen eines Sammlungskataloges der Zeichnungen und Radierungen von Christian Wilhelm Ernst Dietrich, genannt Dietricy, in den Graphischen Sammlungen

          Andrew McKenzie-McHarg (Gotha)
          01.04. – 30.09.2012

          • Der unbekannte Obere. Figuren des Geheimnisvollen in den Arkanwelten der Spätaufklärung → Abstract

          Betty Pinkwart (Weimar)
          01.04. – 31.08.2012

          • Literarisch-ästhetische Geselligkeitskultur in Jena um 1800: Das Frommannsche Haus → Abstract

          Friedhelm Gleiß (Weimar)

          01.01. – 31.01.2013
          01.04. – 31.07.2012

          • Die Weimarer Disputation von 1560 – Theologische Konsensfindung im Spannungsfeld territorialer Politik → Abstract

          Kerstin Andermann (Berlin)
          01.04. – 31.05.2012

          • Nietzsches »spinozistische Inspiration«. Die Ethik Spinozas und ihr Einfluss auf die Idee der Lebenssteigerung bei Nietzsche → Abstract

          Monika Tokarzewska (Torun)
          01.02. – 21.02.2012

          • Die Methaphern des Anfangs bei Leibniz, Fichte, Jacobi und Novalis auf dem Weg zur und im Kontext der ›kopernikanischen Wende‹ um 1800 → Abstract

          Nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2011

          Pawel Zajas (Poznan)
          28.11. – 23.12.2011
          Hubert van den Berg
          (Poznan)
          07.11. – 30.11.2011

          • Deutsche »Kunst- und Kulturpropaganda« während des Ersten Weltkriegs (»pénétration poetique« der niederländischen Literatur und die Rolle des Inselverlags im niederländisch-deutschen literarischen Transfer) → Abstract

          Monika Tokarzewska (Torun)
          04.11. – 15.11.2011

          • Die Methaphern des Anfangs bei Leibniz, Fichte, Jacobi und Novalis auf dem Weg zur und im Kontext der ›kopernikanischen Wende‹ um 1800 → Abstract

          Haruka Oba (München)
          01.11.2011 – 31.03.2012

          • Die Wahrnehmung Japans im Alten Reich und der Eidgenossenschaft in der Frühen Neuzeit → Abstract

          Maja Chotiwari (Weimar)
          24.10.2011 – 20.04.2012

          • Angelica Facius. Leben und Werk einer Bildhauerin der Goethezeit und des Spätklassizismus unter besonderer Berücksichtigung ihrer groß- und vollplastischen Arbeiten → Abstract

          David Trippett (Cambridge/UK)
          04.10. – 30.11.2011

          Charlotte Kurbjuhn (Berlin)
          15.08. – 14.10.2011

          • Zur Rolle Karl Ludwig von Knebels bei der Entstehung der ›klassischen‹ deutschen Elegie → Abstract

          Christoph Gschwind (Freiburg/Schweiz)
          27.06. – 31.08.2011

          • IDEENDRAMA – Der junge Schiller zwischen ›Theosophie der Liebe‹ und theatraler Wirkungsästhetik → Abstract

          Hendrik Ziegler (Hamburg)
          01.06. – 30.09.2011

          • Das Römische Haus im Park an der Ilm: ein freimauererischer Tempelbau? → Abstract

          Ingrid Dietsch (Hannover)
          04.09. – 01.10.2011
          15.05. – 10.06.2011

          • Leben und Wirken des Jenaer Verlegers Friedrich Johannes Frommann (1797–1886). Biografie → Abstract

          Brigitta Szabó (Csavoly)
          01.05. – 30.06.2011

          • Goethes Auftritt als Theaterintendant → Abstract

          Katherine Kuenzli (Middletown)
          01.02. – 28.02.2011

          Nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2010

          Thomas Richter (München)
          01.12.2010 – 28.02.2011

          • Edition des Briefwechsels zwischen Harry Graf Kessler und Elisabeth Förster-Nietzsche (1805–1935) → Abstract

          Sigrid Schulze (Berlin)
          01.12. – 31.12.2010

          • Friedrich Prellers »Odyssee-Landschaften« in frühen Fotografien. Ein Beitrag zur fotografischen Reproduktionspraxis von zeitgenössischer Kunst in der Mitte des 19. Jahrhunderts → Abstract

          Charlotte Kurbjuhn (Berlin)
          01.11.2010 – 28.02.2011

          • Zur Rolle Karl Ludwig von Knebels bei der Entstehung der ›klassischen‹ deutschen Elegie → Abstract

          Benigna Carolin Kasztner (Jena)
          01.11. – 31.12.2010

          • Anmerkungen zu einer mineralogischen Disziplingenese in Weimar-Jena um 1800 → Abstract

          Anett Kollmann (Dresden)
          01.11. – 31.12.2010

          Thomas Boyken (Oldenburg)
          01.11. – 30.11. 2010

          • Männlichkeitsimagination und Männerfiguren im dramatischen Werk Friedrich Schillers → Abstract

          Maria Stolarzewicz (Weimar/Warschau)
          01.10.2010 – 31.03.2011

          • Christoph Martin Wielands deutsches Musiktheater. Idee und Verwirklichung → Abstract

          Ingrid Dietsch (Hannover)
          01.10. – 31.10.2010

          • Leben und Wirken des Jenaer Verlegers Friedrich Johannes Frommann (1797–1886). Biografie → Abstract

          Kaspars Vanags (Riga)
          01.09. – 30.11.2010

          • Karl Gotthard Grass: Die Ästhetik des Nomadismus (Arbeitstitel Diss.) → Abstract

          Nadine Brüggebors (Berlin)
          15.07. – 14.11.2010

          • Der Nachlass der Familie Reinhold in der Klassik Stiftung Weimar → Abstract

          Jana Kittelmann (Zehdenick)
          01.07. – 31.08.2010

          • Fanny Lewalds Briefwechsel mit der Goethe-Familie → Abstract

          Hong Bae Lim (Seoul)
          28.06. – 23.07.2010

          • Goethe und die Literatur der Moderne

          Monika Lemmel (Berlin)
          03.05. – 31.07.2010

          • Schillers »Thalia«. Edition, Entstehungs- und Druckgeschichte und Sachkommentar → Abstract

          Simon Steinbeiß (Wien)
          19.04. – 21.05.2010

          • Friedrich Nietzsches religionswissenschaftliche Lektüren zwischen 1875 und 1880 → Abstract

          Christian Scholl (Göttingen)
          14.04. – 14.10.2010

          • Goethe und Caspar David Friedrich → Abstract

          Yuan Tan (Wuhan)
          01.01. – 28.02.2010

          • Das Rad des Schicksals – Die erste ›chinesische Geschichte‹ in der deutschen Literatur und die Begegnung der Weimarer Dichter mit dem Taoismus → Abstract

          Rudolph Glitz (Amsterdam)
          01.01. – 31.01.2010

          Nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2009

          Dirk Sangmeister (Warendorf)
          01.12.2009 – 31.01.2010

          • Edition von Friedrich Fromanns Tagebuch vom Besuch der Leipziger Ostermesse 1780

          Yvonne Förster (Jena)
          01.11. – 31.12.2009

          • Mode auf dem Weg in die Moderne: Eine ideengeschichtliche Untersuchung des Modebegriffs

          Cornelia Irmisch (Jena)
          01.10.2009 – 31.03.2010

          • Die Weimarer Ausgabe der Gran Collezione des Tommaso Cades. Eine Daktyliothek als Vermittlungsmedium antiken Wissens

          Editha Ulrich (Halle)
          01.10. – 30.11.2009

          • Wege und Zeiten Ricarda Huch und Helene Voigts Diederichs in Jena

          Anke Schmidt-Peter (Berlin)
          01.10. – 31.10.2009

          • »Goethe. Begegnungen und Gespräche« / Band VIII (1811–1812)

          Christoph Landerer (Salzburg)
          01.10. – 31.10.2009

          • Herbart oder Schopenhauer: Der Wandel von Nietzsches Willenstheorie im Kontext seiner Baumann- und Spir-Rezeption

          Monika Lemmel (Berlin)
          15.09. – 15.12.2009

          • Schillers »Thalia«. Edition, Entstehungs- und Druckgeschichte und Sachkommentar

          Nina Struckmeyer (Berlin)
          01.09. – 30.11.2009

          • Brandgeschädigte Gallica in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

          Elisa Alberti (München)
          01.09. – 31.10.2009

          • Schillers »Turandot«

          Nicolas Dufetel (Tours)
          01.09. – 31.10.2009

          • Franz Liszts Kirchenmusik: Palingenesis, Ekstase und Regeneration

          Seung-Hwan Hwang (Seoul)
          13.07. – 15.08.2009

          • Krankheit als Zeichen der modernen Ästhetik: Heinrich Heine

          Thea Lindquist (Boulder/Colorado)
          05.06. – 23.06.2009

          • Drucke der Fruchtbringenden Gesellschaft in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

          Paul Kahl (Göttingen)
          18.05. – 17.07.2009

          • Sammlung, Auswertung und Edition der Quellen zur Geschichte des Weimarer Goethehauses im 19. Jahrhundert

          Brigitte Metzler (Düsseldorf)
          04.05. – 04.07.2009

          • Forschungen im Nachlass Karl Immermanns zur Aufführungspraxis in der Zeit Immermanns in Düsseldorf (1827–1840)

          Cecilia Muratori (Urbino)
          01.04. – 31.05.2009

          • Erste Italienische Übersetzung von Jakob Böhmes »Morgenröte im Aufgang« (1612)

          Elijah Millgram (Salt Lake City)
          16.03. – 31.03.2009

          • Nietzsche und die Höhere Kritik

          Peter Stapf (Jena)
          01.01. – 31.01.2009

          • Der Maler und Zeichner Max Thedy

          Nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2008

          Yuan Tan (Wuhan)
          16.12.2008 – 14.02.2009

          • Die schöne Chinesin bei Goethe und Schiller. Die Begegnung der Weimarer Klassik mit dem Konfuzianismus

          Alexander Knopf (Mannheim)
          24.11. – 23.12.2008

          • Friedrich von Hardenberg, Heinrich von Afterdingen, textkritische Edition der Handschriften und Interpretation

          Takafumi Nakamura (Bonn)
          20.11.2008 – 19.01.2009

          • Nietzsches ästhetische Metaphysik in der »Geburt der Tragödie« im Verhältnis zur Philosophie

          Gloria Colombo (Oreno di Vimercate)
          04.11.2008 – 04.01.2009

          • Goethe und die Metempsychose

          Guido Naschert (München)
          01.11. – 31.12.2008

          • Editionsprojekt Friedrich Karl Forberg: Philosophische Schriften (2 Bde.)

          Christoph Landerer (Salzburg)
          25.10. – 24.12.2008

          • Nietzsches Beziehungen zum Herbartianismus: ›Idelle‹ und reale Bibliothek

          Alexey Zhavoronkov (Moskau)
          20.10. – 20.12.2008

          • Nietzsche und Homer: Tradition der klassischen Philologie und philosophischer Kontext

          Harald Tausch (Aschaffenburg)
          15.10.2008 – 15.01.2009

          • Nachlass Johann Heinrich Meyer

          Anke Schmidt-Peter (Berlin)
          06.10. – 02.11.2008

          • »Goethe. Begegnungen und Gespräche« / Band VIII (1811–1812)

          Arno Barnert (Göttingen)
          01.10.2008 – 31.03.2009

          • Rekonstruktion der Weimarer Militärbibliothek

          Christa Jansohn (Bamberg)
          15.09. – 17.10.2008

          • Aufbruch und Bruch der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft: 1945–1963

          Thea Lindquist (Boulder/Colorado)
          11.09. – 09.12.2008

          • Drucke der Fruchtbringenden Gesellschaft in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

          Shirley Brückner (Halle)
          01.08. – 31.10.2008

          • Bloomsbury in Jena? Toni Schwabes alternativer Lebensentwurf in der thüringischen Provinz der Jahrhundertwende

          Balasundaram Subramanian (New Delhi)
          05.07. – 31.07.2008

          • Englische Prosaübersetzung des »Faust I«

          Elisa Alberti (München)
          01.07. – 30.09.2008

          • Schillers »Turandot«

          Hang-Kyon Jeong (Seoul)
          01.07. – 29.08.2008

          • Literarische Moderne

          Simon Danila (Belint)
          01.07. – 28.08.2008

          • Nietzsche-Übersetzung ins Rumänische

          József Simon (Szeged)
          22.06. – 22.08.2008

          • Necessità und Genealogie – Moralkritik und Historizität bei Machiavelli und Nietzsche

          Paul Kahl (Göttingen)
          15.05. – 15.08.2008

          • Sammlung, Auswertung und Edition der Quellen zur Geschichte des Weimarer Goethehauses im 19. Jahrhundert

          Koenraad Hemelsoet (Gent)
          01.05. – 31.05.2008

          • Nietzsches Mythopoem der ›ewigen Wiederkunft‹

          Alexander Markin (Moskau)
          14.04. – 22.06.2008

          • Ludwig Achim von Arnim

          Iveta Leitane (Riga)
          01.04. – 30.06.2008

          • Nietzsche und das Judentum

          Anna Artwinska (Posen)
          05.02. – 05.04.2008

          • Rezeption der Weimarer Klassik in der DDR 1945–1970

          Andrej Tschernodarov (Weimar)
          01.02. – 30.04.2008

          • Goethe und die Ikonenmalerei

          Nach oben

          Stipendiatinnen und Stipendiaten im Jahr 2007

          Gaby Pailer (Vancouver)
          28.11. – 23.12.2007

          • Charlotte Schiller – Neuedition ihrer Werke und Werkmonographie

          Karol Sauerland (Warschau)
          01.11.2007 – 03.02.2008

          • Geschichte der deutschen Literatur im 18. Jahrhundert

          Nicolas Dufetel (Tours)
          10.10.2007 – 10.01.2008

          • Religiöse Musik von Franz Liszt

          Ingrid Dietsch (Hannover)
          30.09. – 31.10.2007

          • Allwina Frommann

          Inka Daum (Jena)
          10.09.2007 – 10.01.2008

          • Italien aus zweiter Hand. Christian August Vulpius als Kulturvermittler

          Katharina Lippold (Berlin)
          10.09. – 07.10.2007

          • Terrakotten von Martin Gottlieb Klauer im Bestand der Klassik Stiftung Weimar

          Hannah Lotte Lund (Berlin)
          03.09. – 14.09.2007

          • Der jüdische Salon als Ort der Emanzipation? – Geschlechterverhältnisse und politische Partizipation im literarischen Salon um 1800

          Mi-Kyeung Jung (Seoul)
          03.08. – 31.08.2007

          • Zwischen Film und Theater: Lars von Triers »Dogville« und Brecht

          Julia Danilkova (Moskau)
          01.08. – 31.08.2007

          • Interpretation der Geschichte bei Schiller und Novalis

          Cristina Urchueguia (Zürich)
          23.07. – 07.09.2007

          • Zwei Annäherungen an »Scherz, List und Rache«

          Rupert Gaderer (Wien)
          15.07. – 16.09.2007

          • Zur Poetisierung von Optik und Elektrizität in der deutschen Romantik

          Sabine Schimma (Weimar)
          01.07. – 31.08.2007

          • Kolorierte Augenblicke – Goethes Zeichnungen zur Farbenlehre

          Soon-Hee Oh (Seoul)
          01.07. – 31.07.2007

          • Goethes Literatur aus der Perspektive der Medienästhetik

          Monika Cseresznyak (Budapest)
          15.06. – 15.09.2007

          • Goethes »Propyläen« als Ort der Erinnerung

          Heinke Fabritius (Berlin)
          01.06. – 30.06.2007

          • Kommentar zum Tagebuch von Franz Theobald Horny

          Anthony K. Jensen (Cincinnati)
          15.05. – 15.07.2007

          • Nietzsches frühe Arbeiten

          Gaby Pailer (Vancouver)
          15.05. – 15.07.2007

          • Charlotte Schiller – Neuedition ihrer Werke und Werkmonographie

          Mark Kroll (Brookline, MA)
          23.04. – 23.05.2007

          • Johann Nepomuk Hummel

          Yvonne Pietsch (Bayreuth)
          01.04. – 30.06.2007

          • Ludwig Achim von Arnims »Schaubühne«. Endredaktion für Band 13 der Weimarer Arnim-Ausgabe

          Leonhard Herrmann (Leipzig)
          01.04. – 30.05.2007

          • Individualitätskonzeption und Rezeptionsgeschichte des Romans »Ardinghello und die glückseligen Inseln« von Wilhelm Heinse

          Anna Hartmann Cavalcanti (Rio de Janeiro)
          01.02. – 28.02.2007

          • Nietzsche und die Frühromantik

          Ihmku Kim (Seoul)
          02.01. – 28.02.2007

          • Schiller: Vom ›Unbekannten Vater‹ zum ästhetischen Staat

          Karol Sauerland (Warschau)
          01.12.2006 – 31.01.2007

          • Geschichte der deutschen Literatur im 18. Jahrhundert

          Jan Büchsenschuß (Helmstedt)
          15.11.2006 – 14.02.2007

          • Goethe und die Architekturtheorie

          Katja Dmitrieva (Moskau)
          01.11.2006 – 31.01.2007

          • Die Korrespondenz Maria Pawlownas mit dem Fürsten Wladimir Odoevskij

          Mihaela Zaharia (Bukarest)
          01.11.2006 – 31.01.2007

          • Goethe und die Naturwissenschaften

          Nach oben