Bücherregal im Rokokosaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek © Klassik Stiftung Weimar
« zurück zur Tagungsübersicht

Fr 14. November 2014 - So 16. November 2014

open spaces. Neue Medien in der kulturellen Bildung

Eine Tagung in Kooperation mit dem Bundesverband Museumspädagogik e.V., der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und dem Arbeitskreis Museumspädagogik Ostdeutschland e.V.

Was können Neue Medien in der kulturellen und ästhetischen Bildung leisten? Welche Formen, Formate und Methoden sind technisch wie pädagogisch sinnvoll? Die Fachtagung verortet den Einsatz neuer Medien in der Bildungsarbeit im aktuellen theoretisch-wissenschaftlichen Diskurs und diskutiert ihn unter praxisorientierten Kriterien. Im Mittelpunkt des Interesses stehen museale Einrichtungen. Zugleich sollen Bezüge zur historischen und politischen Bildung hergestellt werden.
Nach einer Positionsbestimmung im Dreieck von ästhetisch-kultureller Bildung, Medienpädagogik und Neuen Medien werden folgende Fragestellungen eröffnet: Wie können Neue Medien Partizipation, soziales Lernen und ästhetische Wahrnehmung fördern und verändern? Welche Möglichkeiten bieten virtuelle Orte in der Vermittlungsarbeit und in der Verknüpfung von materiellem und immateriellem Erbe? Am zweiten Tag werden in einem BarCamp offene Fragen zusammengetragen, Wissen geteilt und Erfahrungen unter verschiedenen Perspektiven diskutiert. Die zu verhandelnden Themen werden gemeinsam erarbeitet.

Kontakt

Stabsreferat Forschung und Bildung
Burgplatz 4
99423 Weimar
Telefon: +49 3643 545-561
Fax: +49 3643 545-569
forschung.bildung@klassik-stiftung.de

Medien

PDFs

PDF 2,7 MB