Salon im Wielandgut Oßmannstedt © Klassik Stiftung Weimar
Veranstaltungen
« zurück

Do 28. Februar 2019
18:00 Uhr
Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Studienzentrum, Bücherkubus

Zur Topologie des frühneuzeitlichen Theaters. London in den Komödien von Ben Johnson und Thomas Middleton

Vortrag von Dr. Anne Enderwitz (FU Berlin), in der Reihe „Shakespeare und seine Zeitgenossen – Poetik, Philosophie und Drama“, Kooperation mit der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft

Der Vortrag befasst sich mit der Inszenierung der City of London in frühneuzeitlichen Komödien. Dabei geht es einerseits darum, wie die sog. London Comedies den Raum der Stadt und spezifische Örtlichkeiten zur Aufführung bringen. Anderseits markieren diese Komödien ein zunehmendes Interesse für urbane Vielfalt und bringen eine Vielzahl von Figuren auf die Bühne, vom Gentleman bis zur Prostituierten. Der Vortrag will zeigen, dass die London Comedies sich emphatisch dem hier-und-jetzt ihres eigenen Umfeldes zuwenden und somit zu jenem Medium avancieren, das sozio-ökonomischen Wandel im urbanen Raum verhandelt.
Anne Enderwitz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Peter-Szondi Institut für Allgemeine und Vergleichende Literatur der Freien Universität Berlin. Im laufenden Semester vertritt sie den Lehrstuhl für Englische Literatur mit dem Schwerpunkt Shakespeare und Frühe Neuzeit an der LMU München. Ihre Forschungsinteressen sind das englische Drama der Frühen Neuzeit, Ökonomie und Modernismus sowie Literaturtheorie.

Besucherinformationen

Preise

Eintritt frei

Hinweise zur Barrierefreiheit

Kontakt

Direktion Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Platz der Demokratie 1
99423 Weimar
Telefon: +49 3643 545-201
Fax: +49 3643 545-220
haab@klassik-stiftung.de

Veranstalter

Direktion Herzogin Anna Amalia Bibliothek der Klassik Stiftung Weimar in Zusammenarbeit mit Deutsche Shakespeare-Gesellschaft e.V.

Termine eingrenzen

«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
2
3
gesamten Monat anzeigen

Stichwortsuche

RSS-Feed Veranstaltungen