Prinzessin Sibylle von Cleve. Gemälde von Lucas Cranach d.Ä., 1526 . Schlossmuseum Weimar © Klassik Stiftung Weimar
« zurück zu Sammlungen der Museen

Weimarer Malerschule

1860 gründete Großherzog Carl Alexander von Sachsen-Weimar und Eisenach die Großherzoglich Sächsische Kunstschule in Weimar. In ihrem Umkreis entwickelte sich die »Weimarer Malerschule«, die als Wegbereiterin der Freilichtmalerei und des Impressionismus in Deutschland eine führende Rolle spielte. Den Grundstein für diese Entwicklung legte der erste Direktor der Kunstschule, Stanislaus Graf von Kalckreuth, der statt der traditionellen Historien- und Genremalerei eine realistische Landschaftsmalerei favorisierte und im Jahre 1860 mit Arnold Böcklin und Franz von Lenbach zwei junge, antiakademisch eingestellte Maler nach Weimar berief. Auch dank der Vermittlung von in Frankreich geschulten Lehrern wie Albert Brendel und Theodor Hagen fielen hier die neue Anschauung von der Bedeutung des Naturstudiums und der realistische Blick auf die unmittelbare Umgebung auf besonders fruchtbaren Boden. So bildete sich um Karl Buchholz, Paul Baum, Leopold von Kalckreuth, Ludwig von Gleichen-Russwurm und Christian Rohlfs eine Gruppe von Landschaftsmalern, die mit ihren grautonigen, unsentimentalen Darstellungen karger Herbst- und Vorfrühlingslandschaften einen unverwechselbaren Stil entwickelten.

Den Grundstock der Sammlung bilden vor allem Werke, die ab 1880 sowohl von der sogenannten Permanenten Kunstausstellung als auch von Großherzog Carl Alexander und seinem Nachfolger Wilhelm Ernst für das ehemalige Großherzogliche Museum erworben wurden. Eine wesentliche Bereicherung der Sammlung stellte die Carl Alexander gewidmete Ehrengalerie von 1898 dar, für die neben den Professoren auch die Absolventen wichtige Gemälde stifteten. Weitere Schenkungen und Ankäufe kamen hinzu, so dass heute die Klassik Stiftung Weimar die bedeutendste Sammlung zur Weimarer Malerschule besitzt. Die neue Dauerausstellung im 2. Obergeschoss des Schlossmuseums bietet einen eindrucksvollen Überblick über die Entwicklung der Weimarer Malerschule.

Verfügbarkeit

Die Sammlung der Weimarer Malerschule kann im 2. Obergeschoss im Schlossmuseum besichtigt werden.

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar
Abteilung Kunstsammlungen
Dr. Gerda Wendermann
Burgplatz 4
99423 Weimar
Telefon: +49 (0) 3643-545-666
Fax: +49 (0) 3643-545-669
Gerda.Wendermann@klassik-stiftung.de

Sammlungen durchsuchen

Bildergalerie

Klicken Sie auf das Bild für Großansicht und Diashow.