Zurück zur Übersicht

Abschluss des Bildungsprojekts »Der Neue Mensch – Menschenbilder der Moderne« – Jugendliche aus Weimar, Dresden und Essen präsentieren ihre Ergebnisse

Das Bildungsprojekt »Der Neue Mensch – Menschenbilder der Moderne«, eine Kooperation der Klassik Stiftung Weimar, des Deutschen Hygiene-Museums Dresden und der Stiftung Zollverein in Essen, ist abgeschlossen. Über das gesamte Schuljahr 2015/16 hinweg haben mehr als 40 Schülerinnen und Schüler aus Essen, Dresden und Weimar die ambivalenten Ideen zum »Neuen Menschen« am Beginn des 20. Jahrhunderts erforscht. Die Ergebnisse stellen sie am 14. Juni 2016 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen sowie auf der Projekt-Website www.derneuemensch.net vor.

Ermöglicht wurde das gemeinsame Bildungsprojekt durch die Förderung der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur.

Die Zehntklässler des Humboldt-Gymnasiums Weimar, des Gymnasiums Bürgerwiese Dresden und des Gymnasiums Am Stoppenberg Essen spürten während der letzten Monate den Hoffnungen und Erwartungen, aber auch den Widersprüchlichkeiten und Dogmatisierungen nach, die zwischen ausgehendem 19. Jahrhundert und Zweitem Weltkrieg an die Idee des »Neuen Menschen« gebunden waren. Dabei reflektierten sie kritisch über aktuelle Bezüge zu ihrer eigenen Lebenswelt.

Die unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkte in den Einzelprojekten entsprachen den Profilen der jeweiligen regionalen Kulturpartner: »Das Wissenschaftliche« (Deutsches Hygiene-Museum Dresden), »Das Ökonomische« (Stiftung Zollverein Essen) und »Das Pädagogische« (Klassik Stiftung Weimar). Den Rahmen bildete nicht nur das gemeinsame Thema, sondern auch die Methode des ästhetisch-forschenden Lernens: Das erste Schulhalbjahr war geprägt von der Themenfindung und der Recherche an den historisch relevanten Orten; im zweiten Halbjahr stand dann die künstlerisch-kreative Umsetzung der Ergebnisse im Fokus.

Das Projektnetzwerk war darauf angelegt, die Perspektiven ästhetisch-kultureller, historischer und politischer Bildung insbesondere im Bereich des Forschenden Lernens miteinander zu verknüpfen und füreinander fruchtbar werden zu lassen. Zudem wurden neben den verschiedenen Themenschwerpunkten auch unterschiedliche Kooperationsmodelle mit den Schulen erprobt.

Mehr Informationen zum Bildungsprojekt »Der Neue Mensch«

Präsentation des Weimarer Teilprojektes

Am Donnerstag, 16. Juni, um 16 Uhr stellt die Klassik Stiftung noch einmal gesondert die Ergebnisse des Weimarer Teilprojekts vor. Zur Präsentation in der Petersen-Bibliothek des Goethe- und Schiller-Archivs laden wir Sie und Ihre Fotographen sowie alle Eltern, Mitschüler/innen und Interessierten herzlich ein.

Für inhaltliche Fragen zum Projekt steht Ihnen die Projektkoordinatorin Sophia Gröschke (+493643-545-571 | Sophia.Groeschke@Klassik-Stiftung.de) gern zur Verfügung

Veranstaltungsdaten

»Der Neue Mensch: Das Pädagogische«
Ergebnispräsentation des Weimarer Teilprojekts
Donnerstag, 16 Juni 2016 | 16 Uhr
Goethe- und Schiller-Archiv | Petersen-Bibliothek
Jenaer Straße 1 | 99425 Weimar

Projektdaten

Projekt »Der Neue Mensch – Menschenbilder der Moderne«
Laufzeit des Projekts: Schuljahr 2015/16
Projektpartner: Klassik Stiftung Weimar, Deutsches Hygiene Museum Dresden, Stiftung Zollverein Essen
Projektförderer: PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur | www.pwc-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden