Zurück zur Übersicht

»Als Thüringen vor 280 Mio. Jahren zur Wüste wurde« – Nächster Vortrag in der Reihe »Dialoge mit der Erde« findet am kommenden Dienstag statt

Am Dienstag, 10. November, um 19 Uhr findet die nächste Veranstaltung in der Reihe »Dialoge mit der Erde« in der Parkhöhle im Park an der Ilm statt. Vom Beginn des Karbons bis in die Trias führt Prof. Dr. Jörg Schneider, Freiburg, in seinem Vortrag durch 120 Mio. Jahre Erdgeschichte. Durch die Kollision gewaltiger Landmassen entsteht in dieser Zeit der Superkontinent Pangäa, Wüsten verdrängen die Regenwälder, reiche Kohle-, Salz- und Erdöllager entstehen. Von der dramatischsten Klimazonenverschiebung unseres Planeten bis hin zum krisenhaften Aussterben von 90 Prozent aller Meerestiere beleuchtet Jürgen Schneider einen der ereignisreichsten Zeiträume der Erdentwicklung.

Der Referent lehrt als Professor für Paläontologie am Institut für Geologie der Technischen Universität Bergakademie Freiberg.

Veranstaltungsdaten
»Als Thüringen vor 280 Mio. Jahren zur Wüste wurde – ein Blick in die Erdgeschichte«
Vortrag von Prof. Dr. Jörg Schneider, Technische Universität Bergakademie Freiberg, Institut für Geologie
Dienstag, 10. November 2015 | 19 Uhr
Parkhöhle | unterirdischer Vortragssaal
Im Park an der Ilm | 99423 Weimar
Eingang nahe Liszt-Haus und Mensa der Bauhaus-Universität

Eintritt: 4,50 Euro
Teilnehmerzahl begrenzt | Anmeldung erbeten

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden