Zurück zur Übersicht

»Amsterdam, 11. Mai 1944. Das Ende meiner Kindheit« – Klassik Stiftung lädt zu Buchpräsentation und Gespräch mit Eva Schloss ein

Am Dienstag, 3. November 2015, um 18 Uhr stellt Eva Schloss, als Eva Geiringer 1929 in Wien geboren, im Festsaal des Weimarer Stadtschlosses ihr Buch »Amsterdam, 11. Mai 1944. Das Ende meiner Kindheit« vor. Mit Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar, spricht die Autorin über ihre Freundschaft zu Anne Frank, ihre Gefangenschaft im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und die Arbeit des Anne Frank Trusts UK, den Eva Schloss 1990 mitbegründete. Zur Veranstaltung lädt die Klassik Stiftung gemeinsam mit dem Eckhaus Verlag Weimar ein. Im Anschluss signiert die Autorin ihr Buch.

Am 11. Mai 1944 verhaftet die Gestapo das jüdische Mädchen Eva Geiringer und ihre Familie in Amsterdam. Wie wenig später auch die befreundeten Franks werden sie in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau verschleppt, das nur Eva und ihre Mutter Fritzi überleben. Nach der Befreiung 1945 begegnen sich Evas Mutter und Otto Frank, der Vater Anne Franks, in Amsterdam wieder, finden zueinander und heiraten 1953. Posthum wird Eva so die Stiefschwester ihrer einstigen Freundin Anne. Als eine der letzten noch lebenden Zeitzeugen des Holocaust leistet Eva Schloss bis heute einen bedeutenden Beitrag zur Aufklärungsarbeit über die Verbrechen im Dritten Reich.

»Amsterdam, 11. Mai 1944. Das Ende meiner Kindheit« kann in vielen Passagen als Pendant und Fortsetzung zu Anne Franks Tagebuch gelesen werden, deren Aufzeichnungen mit ihrer Verhaftung enden. Eva Schloss erzählt eindringlich und erschütternd, wie die brutale Verfolgung durch die Nationalsozialisten ihre behütete Kindheit zerstört. Das Buch ist im Eckhaus Verlag Weimar erschienen.

Veranstaltungsdaten
»Amsterdam, 11. Mai 1944. Das Ende meiner Kindheit«
Buchpräsentation und Gespräch mit Eva Schloss, London
Moderation: Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar
Dienstag, 3. November 2015 | 18 Uhr
Stadtschloss Weimar | Festsaal
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei. Aus Gründen des Denkmalschutzes stehen nur 180 Plätze im Festsaal zur Verfügung.

Bibliographische Angaben
Eva Schloss
Amsterdam, 11. Mai 1944. Das Ende meiner Kindheit
Co-Autorin: Barbara Powers | Übertragung aus dem Englischen: Jan Rosenbaum
152 Seiten | Festeinband
Preis: 19,95 Euro | ISBN 978-3-945294-06-2
Eckhaus Verlag Weimar 2015

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden