Zurück zur Übersicht

Anna Amalia – Herzogin der Bücher


Am 200. Todestag Anna Amalias am 10. April 2007 gedenkt die Klassik Stiftung Weimar der Herzogin der Bücher gemeinsam mit der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Weimars mit einem Vortrag von Annette Seemann in der Herderkirche. In ihrem eigens für diese Veranstaltung konzipierten Vortrag thematisiert Annette Seemann wichtige Lebensstationen der Herzogin und ihre bleibenden Leistungen sowie die Umstände ihres Todes und Begräbnisses. Auch die Bedeutung des Grabmales in der Herderkirche wird problematisiert. Der Schauspieler Eckart von der Trenck spricht den berühmten Nekrolog auf die Herzogin, der von Goethe und Christian Gottlob von Voigt verfasst wurde. Der Vortrag wird musikalisch von Luise Hecht (Sopran) und Christoph Dittmann (Cembalo) umrahmt.

Die 1959 geborene Annette Seemann hatte jüngst mit „Anna Amalia – Herzogin von Weimar“ (Insel Verlag) ihre neunte Veröffentlichung präsentiert. In diesem reichbebilderten Band schildert Seemann den Lebensweg einer der bedeutendsten aufgeklärten Fürstinnen im 18. Jahrhundert und illustriert den Lebensweg der vielschichtigen Persönlichkeit Anna Amalias, der es gelang, die eigenen künstlerischen Interessen für die kulturelle Entwicklung des Herzogtums Weimar fruchtbar zu machen. Ein besonderer Akzent ihrer Darstellung liegt auf dem vielleicht größten Verdienst der Herzogin: der Gründung der »Herzogin Anna Amalia Bibliothek«. Ihr zehnte Publikation plant Annette Seemann zur Herzogin Anna Amalia Bibliothek.

 

Veranstalter: Klassik Stiftung Weimar in Zusammenarbeit mit der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Weimars

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden