Zurück zur Übersicht

Aurikel- und Veilchenschau in Belvedere

 

Mit ihrer Aurikel- und Veilchenschau bietet die Klassik Stiftung Weimar Pflanzenfreunden ab Gründonnerstag im Langen Haus der Belvederer Orangerie eine besondere Attraktion. Über Ostern werden auf den Fensterstellagen des Schauhauses die beiden Pflanzensammlungen der Belvederer Schloßgärtnerei gezeigt.
Auch in diesem Jahr konnte die Klassik Stiftung Werner Hofmann aus Steinfurt, einen der führenden Aurikelzüchter Deutschlands, gewinnen. Mit einem Teil der prächtigen Mutterpflanzen seiner inzwischen auf über 800 verschiedene Aurikeln angewachsenen Sammlung bereichert Hofmann die Pflanzenschau. Während der Ausstellung gibt der Fachmann Sammlern und Pflanzenfreunden wertvolle Hinweise zur Pflege und Kultur der Schauaurikeln und bietet zudem aus seinem umfangreichen Sortiment Jungpflanzen zum Kauf an.
Mit der Ausstellung knüpft die Klassik Stiftung an eine alte Sammlertradition der Weimarer Hofgärtner an. Bereits der Herzogliche Gärtner Johann Friedrich Reichert offerierte in seinem Pflanzenkatalog von 1807 neben den Alpenaurikeln etwa 400 Züchtungen zum Verkauf. Auch der Weimarer Herzog Carl August begeisterte sich für die kleinen außerordentlich attraktiven Pflänzchen. Dazu dürfte der angenehme Duft ebenso wie der außerordentliche Farbenreichtum und die Formenvielfalt beigetragen haben. Während in England das Interesse an den Schauaurikeln alle Zeiten überdauert hat, ist diese Liebe in Deutschland erst im vergangenen Jahrzehnt wieder aufgeflammt. Dazu trugen auch die seit 1999 jährlich stattfindenden Weimarer Ausstellungen bei.
Gemeinsam mit den Aurikeln werden auch in diesem Jahr wieder Veilchen gezeigt. Zur Goethezeit sind in der Belvederer Schlossgärtnerei 15 verschiedene Arten und Sorten kultiviert worden. Gegenwärtig besteht das Sortiment aus mehr als 30 verschiedenen Veilchen.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden