Zurück zur Übersicht

Ausstellungskatalog zu Goethes »Wahlverwandtschaften« wird im Preis gesenkt


Der Ausstellungskatalog zur Ausstellung »Eine unbeschreibliche, fast magische Anziehungskraft. Goethes Wahlverwandtschaften« ist ab morgen, Donnerstag, 09. Oktober, für 9,90 € erhältlich. Der von der Klassik Stiftung Weimar und dem Sonderforschungsbereich "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800" der Universität Jena gemeinsam herausgegebene Katalog diskutiert mit Beiträgen von u.a. Ernst-Gerhard Güse, Helmut Hühn und Stefan Blechschmidt Aspekte wie Liebe und Ehe, Naturforschung und Romankunst und den Schauplatz des Romans, der im kommenden Jahr 200 Jahre alt wird.

Eine gute Gelegenheit zum Kauf des Katalogs bietet sich morgen um 14 Uhr zur öffentlichen Führung durch die Ausstellung, die zu Schlüsselszenen des Werks führt und sich mit der gegenwärtigen lebendigen Rezeption des Romans befasst. Der Führungspreis ist im Eintritt enthalten.

Anlässlich des Romanjubiläums wird die Klassik Stiftung Weimar gemeinsam mit der Universität Jena im Wintersemester 2008/09 eine Ringvorlesung veranstalten, die am 28. Oktober mit Klaus Mangers Vortrag "Goethes Wahlverwandtschaften -- neu gelesen" eröffnet wird.

Ausstellung
»Eine unbeschreibliche, fast magische Anziehungskraft«
Goethes »Wahlverwandtschaften«
28. August bis 02. November 2008 Noch bis 02. November | Dienstag - Sonntag 9 - 18 Uhr
Goethe-Nationalmuseum | Dienerwohnung
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Eintritt: 3.50 € (Erwachsene), 2.50 € (ermäßigt) und 1.00 € (Schüler)
Öffentliche Führungen (im Eintrittspreis enthalten) Donnerstag 14 Uhr

Katalog
Ernst-Gerhard Güse, Stefan Blechschmidt, Helmut Hühn, Jochen Klauss (Hrsg.): »Eine unbeschreibliche, fast magische Anziehungskraft« - Goethes Wahlverwandtschaften
Klassik Stiftung Weimar 2008.
Statt 16,50€ ab sofort für 9,90€

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Julia Glesner unter den Telefonnummern 03643 | 545-104 und 0172 | 84 62 910 zur Verfügung.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden