Zurück zur Übersicht

Bauhaus-Möbel im Bauhaus-Museum Weimar

In die Tischlereiwerkstatt des Bauhauses der Jahre 1919 bis 1933 führt eine Ausstellung, die vom 7. Juni bis 5. Oktober im Weimarer Bauhaus-Museum gezeigt wird. Unter der Überschrift »Bauhaus-Möbel. Eine Legende wird besichtigt« sind Entwürfe und Möbel von Henry van de Velde bis Mies van de Rohe zu sehen, die das Bild des Bauhauses nachhaltig prägten. Insgesamt versammelt die Schau mehr als 250 Exponate - neben Möbeln auch zahlreiche Innenraumentwürfe, Musterblätter, Werbedrucksachen und Fotos - , die die Designentwicklung der Möbelwerkstatt des Bauhauses im Kontext der Moderne in Deutschland veranschaulichen. Das Spektrum reicht von Entwürfen zu »Volksmöbeln der Arbeitsgemeinschaft Determann« (1919), die sich an traditionellen Bauernmöbeln orientieren, über den »Afrikanischen Stuhl« von Marcel Breuer (1921) bis hin zu bekannten Bauhaus-Klassikern wie der Wiege von Peter Keler (1922) und den Kindermöbeln von Breuer (1922). Präsentiert werden außerdem Beispiele für die nach 1925 entwickelten Stahlrohrmöbel, darunter der zu den herausragenden patentierten Erfindungen zählende »Freischwinger« von Mart Stam und Mies van de Rohe, sowie einzelne der später dominierenden, preiswerteren Typen- und Montagemöbel aus Holz.
Weimar ist nach Berlin die zweite Station der vom Bauhaus Archiv Berlin gestalteten Schau. Zahlreiche originale Entwurfszeichnungen und Fotografien, aber auch bedeutende Arbeiten aus der Töpferei, der Metallwerkstatt und der Holzbildhauerei, die ein komplexe Sicht speziell auf die Entwicklung am Bauhaus in Weimar ermöglichen, ergänzen die Ausstellung hier.

Ein Presserundgang durch die Ausstellung findet am 6. Juni, 11 Uhr, statt.
Die Eröffnung ist am selben Tag, 17 Uhr.
Öffnungszeiten: täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden