Zurück zur Übersicht

Bibliotheksdirektoren aus Moskau waren zu Besuch in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Heute, am 21. April 2015, begrüßte Dr. Michael Knoche, Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Vertreter der Russischen Akademie der Wissenschaften (INION RAN). Die Bibliothek dieses großen Instituts für Gesellschaftswissenschaften war am 30. Januar 2015 in Flammen aufgegangen.

Mehr als 5 Mio. Bücher verbrannten oder wurden beschädigt. Auf Einladung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland informierten sich Herr Professor Yury Pivovarow, Direktor der Akademie, Frau Professor Irina Glebova und Herr Dr. Dmitry Efremenko in Weimar über die Erfahrungen nach dem Brand und bei der Restaurierung von Büchern. Knoche betonte: »Es ist nicht nur für Russland, sondern auch für die internationale Wissenschaft von großer Bedeutung, dass die Akademiebibliothek wieder hergestellt wird und arbeitsfähig ist.« Ein weiterer Austausch von Experten ist vereinbart.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden