Zurück zur Übersicht

Bilanz der Müll-Sammelaktion: rund 1.500 Liter Müll in einer Woche


Trotz des teils verregneten Pfingstwochenendes war der Müll-Sammelaktion der Klassik Stiftung Weimar und der Stadt Weimar ein trauriger Erfolg beschieden: Im Park an der Ilm und im Weimarhallenpark sammelten die Mitarbeiter von Stiftung und Stadt in der Woche vom 22. bis zum 29. Mai insgesamt rund 1.500 Liter Müll ein.

Im Park an der Ilm sammelten die Gärtner auf einer Fläche von 1,8 ha insgesamt 15 Säcke Müll ein. Auf den Wiesen vor dem Tempelherrenhaus und vor dem Reithaus blieben in der letzten Woche somit rund 900 Liter Abfall liegen.

Im Weimarhallenpark, der ca. 4,4 ha umfasst, zählten Mitarbeiter der Stadt 13 Säcke voll Müll und mussten somit etwa 600 Liter Abfall aufsammeln.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden