Zurück zur Übersicht

Bilder rund um die Bibliotheksbaustelle


Unter der Überschrift »Bücher – Bilder – Bauen« werden Schüler der Weimarer Mal- und Zeichenschule und Graffitti-Sprayer der Bibliotheksbaustelle am Platz der Demokratie in den kommenden Wochen Farbe verleihen. Auf dem Bauzaun, hinter dem bis zum Jahresende der Rohbau für das künftige Tiefmagazin der Herzogin Anna Amalia Bibliothek entstehen wird, wollen sie ihrer Phantasie zum großen Thema Bücher
freien Lauf lassen. Da mit ca. 450 Quadratmetern rund um die Baugrube
ausreichend Fläche zur Verfügung steht, lädt die Stiftung Weimarer Klassik auch
Weimarer Schulen und andere, die Lust haben mitzumachen, ein, ihren Ideen und
Assoziationen zum neuen Bibliothekszentrum Gestalt zu geben. Die Aktion soll am 20. März starten. Bis dahin werden Auszubildende der Weimarer Malerfachbetriebe sowie von Jugendfördervereinen betreute Jugendliche nach einem von der Mal- und Zeichenschule entwickelten Muster dem Bauzaun eine erste Grundierung geben. Für das Material – Pinsel sowie ca. 100 Liter Farbe für die Grundierung und mindestens ebensoviel für die anschließende Malaktion – suchen die Stiftung Weimarer Klassik und die Mal- und Zeichenschule noch Hilfe von Dritten.
(Kontakt für alle, die mitmachen möchten: Stiftung Weimarer Klassik, Katharina Krügel: Tel. 03643/545 118 und Weimarer Mal- und Zeichenschule, Gabriele Fecher: Tel. 03643/505 524

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden