Zurück zur Übersicht

„Café im Schloss“ – Ereignis Weimar-Ausstellung jetzt auch mit Kaffeepause


Die Ausstellung „Ereignis Weimar“ lockt ab Freitag, 6. Juli 2007, nicht nur mit geistigen Genüssen sondern auch mit Kaffee und Kuchen, mit Erfrischungen und Snacks, oder auch einem Glas Wein oder einem frischgezapften Bier in das Stadtschloss Weimar. Unter dem Namen „Café im Schloss – Exklusiv zum Ereignis Weimar“ richtet die Klassik Stiftung Weimar zusammen mit der Villa Haar ein Museumscafé zur Jubiläumsausstellung ein. Geplant sind 30 Plätze im Schlosshof, bei schlechtem Wetter stehen auch Tische im Inneren des Schlosses bereit.

Der Ausstellungsrundgang durch „Ereignis Weimar“ kann nach der Hälfte der Räume bequem über einen zusätzlichen Ausgang verlassen werden, der nahezu direkt zum Café im Schloss führt. Nach einer kleinen Stärkung können die Besucher ihren Rundgang dann wieder fortsetzen. Wer sich von der netten Atmosphäre im Café nicht ohne Weiteres losreißen kann, setzt seinen Ausstellungsbesuch einfach am nächsten Tag fort: Die Eintrittskarte ist nach wie vor an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gültig.

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden