Zurück zur Übersicht

Christian Hain präsentiert Band zur karitativen Arbeit des Falkschen Institutes nach 1800

Am Mittwoch, 25. März, um 18 Uhr stellt Dr. Christian Hain, Klassik Stiftung Weimar, in der Petersen-Bibliothek des Goethe- und Schiller-Archivs sein Buch »Das Falksche Institut in Weimar. Fürsorge und Geschlecht im 19. Jahrhundert« vor.

Im Frühjahr 1813 gründete Johannes Daniel Falk (1768–1826) gemeinsam mit dem Stiftsprediger Karl Friedrich Horn in Weimar die »Gesellschaft der Freunde in der Not«. Die wohltätige Vereinigung unterstützte zunächst Menschen, die unter den Folgen der Napoleonischen Kriege zu leiden hatten. Aus der Vereinigung ging später das Falksche Institut hervor. Bald bildeten die Vermittlung von Lehrstellen, die finanzielle Unterstützung der Lehrlinge und der Unterricht der Mädchen und jungen Frauen in Handarbeiten den Schwerpunkt der karitativen Arbeit im Institut. Hains Studie untersucht aus geschlechtergeschichtlicher Perspektive die Entwicklung und den Wandel von karitativer Hilfe für junge Frauen und Männer nach 1800 im Herzogtum bzw. Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach.

Die Publikation wurde gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Zur gemeinsamen Veranstaltung laden die Historische Kommission für Thüringen, der Böhlau Verlag, die Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs und die Klassik Stiftung Weimar ein.

Dr. Christian Hain ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar und wurde mit der vorliegenden Arbeit an der Friedrich-Schiller-Universität Jena promoviert.

Veranstaltungsdaten
Das Falksche Institut in Weimar. Fürsorge und Geschlecht im 19. Jahrhundert
Buchpräsentation und Vortrag von Dr. Christian Hain, Jena/Weimar
Mittwoch, 25. März 2015 | 18 Uhr
Goethe- und Schiller-Archiv | Petersen-Bibliothek
Hans-Wahl-Straße 4 | 99425 Weimar
Der Eintritt ist kostenfrei.

Bibliographische Angaben
Christian Hain Das Falksche Institut in Weimar. Fürsorge und Geschlecht im 19. Jahrhundert
Hrsg. Werner Greiling, Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Kleine Reihe, Band 41
Seiten: 507 | Preis: 59,90 Euro
Böhlau Verlag 2015
ISBN 9783412222857

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden