Zurück zur Übersicht

»Cranach in Weimar« – Theateraufführung am 25. April im Schiller-Museum verspricht ungewöhnliche Begegnungen mit Lucas Cranach d. J.

Am Samstag, 25. April, um 19 und 21 Uhr verspricht eine eigens für die Ausstellung »Cranach in Weimar« entwickelte Theaterinszenierung ungewöhnliche Begegnungen mit Lucas Cranach d. J. Unter dem Titel »Ich war immer der Zweite« inszeniert Reinhold Koch in den Ausstellungsräumen des Schiller-Museums ein Zwiegespräch zwischen dem Renaissance-Künstler Lucas Cranach d. J. und Figuren der Gegenwart. Ein Musiker begleitet die Schauspieler und Zuschauer durch die Ausstellung mit historischen und zeitgenössischen Stücken.

Die Theateraufführung ist Teil des umfangreichen Rahmenprogrammes, das die Schau »Cranach in Weimar« mit Führungen, Vorträgen, Konzerten und einer Podiumsdiskussion flankiert. Noch bis 14. Juni 2015 gibt die Klassik Stiftung Weimar mit der Ausstellung im Schiller-Museum einen umfassenden Einblick in das Leben und Werk der beiden wohl bedeutendsten Bild-Chronisten der Reformation, Lucas Cranach der Ältere (1472–1553) und sein Sohn Lucas Cranach der Jüngere (1515–1586). Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen dabei erstmals die reichen Weimarer Cranach-Bestände sowie der Flügelaltar in der Kirche St. Peter und Paul (Herderkirche), der eines der Hauptwerke reformatorischer Bildkunst darstellt.

Informationen zu Ausstellung und Rahmenprogramm

Veranstaltungsdaten
»Ich war immer der Zweite«
Eine ungewöhnliche Begegnung mit Lucas Cranach den Jüngeren
Rike Joeinig, Moritz Röhl und Hans Raths in einer Inszenierung von Reinhold Koch
Samstag, 25. April 2015 | 19 und 21 Uhr
Schiller-Museum | Schillerstraße 12 | 99423 Weimar

Eintritt: Erw. 10 Euro | erm. 6 Euro
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Karten sind im Vorverkauf oder an der Abendkasse im Museum erhältlich und gelten für die konkreten Einlasszeiten 19 und 21 Uhr.

Kartenvorverkauf
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49 (0) 3643 | 545-400
FAX +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de

svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden