Zurück zur Übersicht

»Das Bauhaus turnt« – Nächster Vortrag in der Gesprächsreihe »Einblicke« widmet sich der Körpererziehung am Bauhaus

Flyer zur Gesprächsreihe

Am Sonntag, 2. März, um 11 Uhr setzt Ute Ackermann im Festsaal des Goethe-Nationalmuseums die Gesprächsreihe »Einblicke« fort. Unter dem Titel »Das Bauhaus turnt. Fräulein Trenkel, die Loheland-Gymnastik und das Bauhaus« widmet sie sich dem bislang wenig bekannten Thema der Körpererziehung am Bauhaus. Die Referentin wird das Bauhaus dabei auch mit lebensreformerischen Siedlungs- und Gymnastik-Konzepten in Beziehung setzen.

Ute Ackermann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Direktion Museen und betreut die Bauhaus-Sammlung.

Veranstaltungsdaten
»Das Bauhaus turnt. Fräulein Trenkel, die Loheland-Gymnastik und das Bauhaus«
Gespräch mit Ute Ackermann
Sonntag, 2. März 2014 | 11 Uhr
Goethe-Nationalmuseum | Festsaal
Frauenplan 1 | 99423 Weimar

Eintritt
Erw. 3 Euro | Schüler 1 Euro

Information
Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
TEL + 49(0) 3643 | 545-562
FAX + 49(0) 3643 | 545-569
forschung.bildung@klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden