Zurück zur Übersicht

»Das Wasser rauscht´ das Wasser schwoll….«: Führung im Schlosspark Belvedere widmet sich der Wasserkunst in Belvedere

Am kommenden Donnerstag, 12. Juli 2012, 18 Uhr, laden Christine Dornaus und Andreas Pahl von der Klassik Stiftung alle Interessierten in den Schlosspark Belvedere ein. Im Mittelpunkt des Rundgangs mit Gespräch steht die Wasserkunst im Schlosspark. Er findet im Rahmen der Führungsreihe »Der Landschaftspark und seine Elemente« statt.

Wasser gilt seit jeher als natürliches Gestaltungselement in Park- und Gartenanlagen. Es regt die Sinne des Besuchers an und weckt seine Phantasie. Er hört es rauschen, plätschern, sprudeln. Er kann sehen, wie sich die Umgebung auf einer ruhigen Wasseroberfläche spiegelt und kann das kühle Nass fühlen, wenn er an einem heißen Sommertag im Park Entspannung finden möchte.

Die Art und Weise, wie das Wasser in Szene gesetzt wird, richtete sich nach demvorherrschenden Zeitgeschmack. Die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten wird im Schlosspark Belvedere deutlich. Bereits in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, als in Belvedere der Barockparkangelegt wurde, entstand ein ausgeklügeltes System von Röhrenfahrten, Teichen und Brunnen. Mit der Umgestaltung in einen Landschaftspark im frühen 19. Jahrhundert änderte sich der Verlauf der Leitungen zu den neuen Schmuckplätzen im Park. Das Grundprinzip der Einspeisung des Wassers über die Teiche und die Ausnutzung des natürlichen Gefälles für das Betreiben der Springstrahlen blieben jedoch bis heute erhalten.

Veranstaltungsdaten

»DasWasser rauscht´ das Wasser schwoll…«
Wasserkunst im Schlosspark Belvedere
Donnerstag, 12. Juli | 18 Uhr | Schloss Belvedere
Gespräch und Rundgang mit Christine Dornaus und Andreas Pahl
Der Eintritt ist frei.

Information

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden