Zurück zur Übersicht

Dem Frost trotzen – Christrosen-Wochenende präsentiert Blütenreigen in der Orangerie Belvedere

Ab morgen lädt die Orangerie Belvedere wieder zum Christrosen-Wochenende ein. Die Christrose, auch Schwarze Nieswurz genannt (lat. »Helleborus«), hat schon im Dezember mit ihren dezenten cremeweißen Kelchen den Blütenreigen des Gartenjahrs eröffnet.

Die traditionelle Christrosenschau zeigt vom 03. bis 05. Februar in Belvedere vor allem weiß- und cremfarbige Art-Hybriden, die besonders reich blühen, aber auch im übrigen Jahr durch markante Blattstrukturen und -formen im Garten eine große Fernwirkung erzielen. Eine weitere wertvolle Eigenschaft ist ihre Gartenfestigkeit. Hier zeichnen sich besonders die Hybriden der »Helleborus Gold Collection« (HGC) aus, die sich über Jahre hinweg als die besten ihrer Art bewiesen haben. Die langlebige Staude hat in den letzten Jahren immer mehr Liebhaber gefunden. Es gibt wohl kaum einen Garten, in dem sich nicht wenigstens ein Exemplar einer Christ- oder Lenzrose befindet.

Bewährter Partner der Klassik Stiftung Weimar ist die Staudengärtnerei »Alpine Raritäten« von Jürgen Peters aus Uetersen (bei Hamburg), die neben einem umfangreichen Sortiment auch wertvolle Hinweise zur Pflege und Kultur der Pflanzen anbietet.

Der Schwarzen Nieswurz werden seit jeher magische Kräfte nachgesagt. Eine Pflanze, die bei Eis und Schnee blüht, müsse, so nahm man an, über besondere Kräfte verfügen. Kein Wunder, dass die tatsächlich giftige Pflanze schon in der Antike zu den wichtigen Heilpflanzen gehörte und auch heute, wohl dosiert, noch medizinisch genutzt wird.

Abbildung
Helleborus niger
© Jürgen Peters
Das Foto kann im Rahmen der aktuellen Berichterstattung verwendet werden.

Veranstaltungsdaten
Christrosen-Wochenende in der Orangerie Belvedere
03. bis 05. Februar 2012 | 11 bis 16 Uhr
Orangerie Belvedere | Langes Haus
Eingang: Roter Turm
Weimar-Belvedere | 99423 Weimar
Eintritt: 2,50 € | erm. 2,00 € | Schüler (16 bis 20 Jahre) 0,50 €
Saisonkarte: 5,50 €

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel: 0 36 43 | 545-400
Fax: 0 36 43 | 41 98 16
E-Mail: info@klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden