Zurück zur Übersicht

Die Gesprächsreihe »Einblicke« begibt sich auf eine Spurensuche im Weimarer Stadtschloss

Am Sonntag, 3. Februar 2013, um 11 Uhr präsentiert Dr. Gerhard Müller im Rahmen der Reihe »Einblicke« neue Forschungsergebnisse zur Geschichte des Weimarer Stadtschlosses.

Die Geschichte des Schlosses steckt voller Rätsel und Geheimnisse. Nur wenig ist bekannt über das Aussehen und die Geschichte der Vorläuferbauten, die nur noch in Rudimenten vorhanden und im heutigen Erscheinungsbild des Schlosses meist nicht mehr zu erkennen sind. Wie sah das Schloss im 16. Jahrhundert aus, als es die Residenz der ernestinischen Kurfürsten von Sachsen war, die Malerwerkstatt von Lucas Cranach hier tätig wurde und die Einführung der Reformation proklamiert wurde? Der Historiker Dr. Gerhard Müller begibt sich auf Spurensuche.

Veranstaltungsdaten
»Das Weimarer Schloss als reichsfürstliche Residenz
im 16. Jahrhundert – Eine Spurensuche«
Neue Forschungsergebnisse zur Geschichte des Weimarer Schlosses
Sonntag, 3. Februar 2013, 11 Uhr
Schlossmuseum Weimar
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 3€ | Schüler 1€

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49(0) 3643 | 545-400
Fax +49(0) 3643 | 419816
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden