Zurück zur Übersicht

Die Romantik steht im Mittelpunkt des vorletzten Konzertes in der Reihe »Klingendes Schloss«

Zum Programmflyer

Unter dem Motto »Maskenfest oder die wunderbare Welt der Romantik« findet am Sonntag, 7. Juli, um 11 Uhr das dritte und somit vorletzte Konzert der Reihe »Klingendes Schloss« im Weimarer Stadtschloss statt. Birgit Erichson spielt auf einem Violoncello von Andrea Castagneri (Paris 1747), Balázs Szokolay auf Flu?geln von Johann Fritz (Wien 1828), Julius Blu?thner (Leipzig 1864) sowie einer Neuheit in der Sammlung Beetz, einem Flu?gel von Jean Baptist Streicher (Wien 1872). Das Duo konzertiert seit November 2012 und wird Werke von Robert Schumann (1810–1856), César Frank (1822–1890), Alexander Skrjabin (1871–1915) und Sergej Rachmaninow (1873–1943) präsentieren.

Birgit Erichson begann nach ihrem Abitur ihr Cellostudium in Köln und legte ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Hannover ab. An der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar unterrichtete sie siebeneinhalb Jahre als Dozentin für Kammermusik. Im Oktober 2013 wird sie dem Ruf als Honorar-Professorin an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Fachbereich Musikhochschule, folgen und weiterhin Kammermusik unterrichten.

Balázs Szokolay, Sohn des ungarischen Komponisten Sándor Szokolay, absolvierte sein Studium an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest. In den letzten Jahren machte er als Preisträger bei internationalen Klavier- und Kammermusikwettbewerben auf sich aufmerksam. Sein Repertoire umfasst verschiedenste Stilrichtungen mit dem Fokus auf der Kammermusik. Seit 2012 ist er Professor für Klavier an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.

Besucher können die historischen Hammerflügel der Sammlung Beetz in der ersten Etage des Weimarer Schlossmuseums bewundern. Die seltenen Instrumente, die die Weimarer Sammler Birgit und Prof. Ulrich Beetz über Jahre zusammengetragen haben, können nach sorgfältiger Restaurierung wieder gespielt werden.

Programm am 7. Juli

Robert Schumann (1810–1856)
Papillions op. 2 (1829/32)

César Franck (1822–1890)
Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur (1886)
Allegretto ben moderato
Allegro Recitativo-Fantasia: Ben moderato
Allegretto

Alexander Skrjabin (1871–1915)
Etüden
op. 2 cis-moll (1897)
op. 8 Nr. 5 E-Dur<
op. 42 Nr. 4 Fis-Dur (1905)
op. 42 Nr. 2 fis-moll

Sergej Rachmaninoff (1873–1943)
Sonate für Violoncello und Klavier g-moll op. 19 (1901)
Lento-Allegro moderato
Allegro scherzando
Andante Allegro mosso

Veranstaltungsdaten
»Maskenfest oder die wunderbare Welt der Romantik«
Konzertreihe »Klingendes Schloss«
Sonntag, 7. Juli 2013 | 11 Uhr
Stadtschloss Weimar | Festsaal
Burgplatz 4 | 99423 Weimar

Eintritt
Erw. 16 € / erm. 12 €

Weiterer Konzerttermin 2013
27. Oktober | »Franz Liszt und die Violine«

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400vFax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden