Zurück zur Übersicht

Die Stabkirche von Borgund steht im Mittelpunkt des nächsten Kunstgespräches in der Reihe »Sichtbarer Glaube«

Flyer zur Veranstaltungsreihe

Am Sonntag, 16. März, um 11 Uhr findet im Weimarer Stadtschloss die vorletzte Veranstaltung der diesjährigen Reihe »Sichtbarer Glaube« statt. Im Mittelpunkt der Matinee steht ein Modell der norwegischen Stabkirche von Borgund, das sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in den Weimarer Großherzoglichen Kunstsammlungen befand und heute zu den Beständen der Klassik Stiftung gehört.

Ende des 12. Jahrhunderts wurde mit dem Bau der Kirche von Borgund begonnen. Sie gehört zu den ältesten Holzbauten Europas und zu den ursprünglichsten Stabkirchenbauten. Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts findet sie ein reges Besucherinteresse. Susanne Schroeder, Kustodin für Kunstgewerbe in der Klassik Stiftung Weimar, und der evangelisch-lutherische Theologe Jobst Dieter Hayner beleuchten das mittelalterliche, nordische Bauwerk und dessen Modell aus kunsthistorischer und theologischer Sicht. Ein besonderes Augenmerk der Vorträge liegt dabei auf der Verbindung heidnischer mit christlicher Symbolik. Heiner Donath umrahmt das Kunstgespräch musikalisch auf der Gitarre unter anderem mit Stücken des norwegischen Komponisten Edvard Grieg.

Unter dem Motto »Raum Gottes« thematisiert die diesjährige Reihe »Sichtbarer Glaube« sakrale Bauwerke in der bildenden Kunst. Der letzte Vortrag in der Reihe findet am Sonntag, 27. April 2014, um 11 Uhr statt.

Veranstaltungsdaten
Von heiligen Bäumen zu Bauholz von Kirchen
»Die mittelalterliche Stabkirche von Borgund« (Modell, um 1840)
Sonntag, 16. März 2014 | 11 Uhr
Stadtschloss Weimar | Schlossmuseum Weimar
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Treffpunkt an der Kasse des Schlossmuseums
Eintritt: Erw. 3 Euro | erm. 1 Euro

Theologie: Jobst Dieter Hayner (ev.-luth.)
Kunstgeschichte: Susanne Schroeder
Musik: Heiner Donath, Gitarre

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49(0) 3643 | 545-400
FAX +49(0) 3643 | 419816
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden