Zurück zur Übersicht

»Ein Gesamtkunstwerk von Henry van de Velde« – Im Rahmen der Triennale der Moderne bietet die Klassik Stiftung eine Sonderführung durch das Haus Hohe Pappeln an

Am Samstag, 1. Oktober, um 14 Uhr lädt die Klassik Stiftung Weimar im Rahmen der Triennale der Moderne 2016 zur Sonderführung in das Haus Hohe Pappeln ein. Sabine Walter, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den Museen der Stiftung, stellt dieses »Gesamtkunstwerk von Henry van de Velde« vor, das der bedeutende Gestalter 1907/08 als Wohnhaus für sich und seine Familie errichten ließ. Seit 2003 kann das Gebäude besichtigt werden. Der Nachbau der verlorenen Einbaumöblierung im Arbeitszimmer wurde 2016 abgeschlossen.

Zum Programm der Triennale der Moderne 2016 in Weimar

Mehr Informationen zur Triennale der Moderne

Veranstaltungsdaten

»Ein Gesamtkunstwerk von Henry van de Velde«
Sonderführung im Rahmen der Triennale der Moderne 2016
Samstag, 1. Oktober 2016 | 14 Uhr
Haus Hohe Pappeln
Belvederer Allee 58 | 99425 Weimar
Teilnahme zzgl. Eintrittspreis: Erw. 3 Euro | erm. 1 Euro

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden