Zurück zur Übersicht

»Ein roter Faden ist gesponnen«

Klassik Stiftung Weimar feiert Goethes 260. Geburtstag mit Vernissage, Lesung, Hausfest und Empfang

Klassik Stiftung Weimar feiert Goethes 260. Geburtstag mit Vernissage, Lesung, Hausfest und Empfang

Mit einem umfangreichen und bunten Programm begeht die Klassik Stiftung Weimar den 260. Geburtstag Goethes, beginnend am Donnerstag, 27. August 2009, mit der Vernissage der Ausstellung »Johann Wolfgang Goethe – Landschaften« und der Dichterlesung von Wilhelm Genazino aus seinem aktuellen Roman »Das Glück in glücksfernen Zeiten«. Am Freitag, 28. August 2009, lädt die Stiftung ein zu einem Fest für jedermann in Haus und Park sowie zu einem Empfang des Präsidenten im Stadtschloss. 

Ausstellungseröffnung »Johann Wolfgang Goethe - Landschaften«
Am Donnerstag, 27. August 2009, um 17 Uhr eröffnet die Klassik Stiftung im Festsaal des Goethe-Nationalmuseums die Ausstellung »Johann Wolfgang Goethe – Landschaften«. Vom 28. August bis zum 25. Oktober 2009 wird in den Museumsräumen des Goethe-Nationalmuseums eine Auswahl von etwa 150 Blättern einen Einblick in das zeichnerische Werk Goethes bieten. Viele Arbeiten des umfangreichen Gesamtwerks des Dichters – rund 2600 Zeichnungen sind erhalten, 2000 davon im Besitz der Klassik Stiftung – waren aufgrund ihres konservatorischen Zustands lange nicht präsentier- und publizierbar. Eine großzügige Zuwendung des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ermöglichte die Bearbeitung des Gesamtbestandes. Als erstes Resümee dieser Restaurierung zeigte die Klassik Stiftung in Kooperation mit dem Museo Thyssen-Bornemisza im »Circulo de Bellas Artes« in Madrid Anfang 2008 die stark beachtete Ausstellung »Johann Wolfgang Goethe – paisajes«.

Eine Einführung in die Ausstellung gibt der Kurator Dr. Hermann Mildenberger im Rahmen des Festes zum Goethe-Geburtstag am Freitag, 28. August 2009, um 16 Uhr.

Lesung in der Herderkirche
Traditionell eröffnet die Klassik Stiftung die Feierlichkeiten zum Goethe-Geburtstag am Vorabend mit einer Lesung in der Herderkirche. Am Donnerstag, 27. August 2009, 20 Uhr, wird der Georg-Büchner-Preisträger von 2004, Wilhelm Genazino, aus seinem neuesten Roman »Das Glück in glücksfernen Zeiten«, erschienen im Hanser Verlag, lesen.

Samuel Moser hat die Helden aus Genazinos Romanen als »Experten der Sehnsucht« bezeichnet, die sich ein Leben in einer Gesellschaft erfinden, die »sie entweder zu erdrücken oder an den Rand zu schleudern droht«. Sein aktueller Roman handelt von der Geschichte des Philosophen Dr. phil. Gerhard Warlich, Anfang 40. Der inzwischen leitende Angestellte einer großen Wäscherei hat sich in seiner nicht allzu aufregenden aber sicheren Existenz eingerichtet. Der Kinderwunsch seiner Freundin Traudel bringt Warlich, der eigentlich nur «halbtags leben« möchte, aus dem Konzept. Wilhelm Genazino erzählt die Geschichte dieses traurigen Helden und seiner viel weniger traurigen Freundin mit verblüffender Lakonie. Keiner beschreibt die menschliche Verzweiflung an Leben und Liebe so ironisch und brillant wie er.

Der Autor Wilhelm Genazino, 1943 in Mannheim geboren, lebt heute in Frankfurt/Main. Bekannt wurde er in den späten 70er Jahren durch seine Romantrilogie um den Büroangestellten Abschaffel. 2004 erhielt er den nach Georg Büchner benannten wichtigsten deutschen Literaturpreis, 2007 den renommierten Kleist-Preis.

»Ein roter Faden ist gesponnen« – Fest zum Goethe-Geburtstag in Haus und Park für jedermann
Nach dem erfolgreichen Auftakt der „faustischen Goethe-Geburtstagsfeier“ im offenen Haus im letzten Jahr, lädt die Klassik Stiftung nun zum 260. Geburtstag des Dichters in Haus und im Park ein. Am Freitag, 28. August 2009, von 9-18 Uhr, heißt es im festlich geschmückten Goethe Wohnhaus erneut »Hereinspaziert!«.
Wie ein roter Faden durchziehen die Leidenschaften des Universalgenies Goethes auch sein literarisches Werk. Der Roman »Die Wahlverwandtschaften«, der vor 200 Jahren erschien und den das Motto des diesjährigen Geburtstagsfestes zitiert, spiegelt dies in exemplarischer Weise wider. Anlässlich des Jubiläums lädt die Klassik Stiftung zu einem Fest ein, um gemeinsam zu feiern und auf Goethes Spuren zu wandeln und zu forschen. Für den Vormittag haben sich bereits über 25 Schulklassen von Grundschülern bis zu Gymnasiasten angemeldet, die sich unter professioneller Anleitung in den verschiedenen Workshops von Fotografie über die Darstellung „Lebendiger Bilder“ bis zur Briefkultur der Goethezeit betätigen. Alle Gäste sind eingeladen, bei Theater, Lesungen, Vorträgen zu Literatur, Naturwissenschaft und Kultur sowie Führungen im Haus und Park den 260. Geburtstag des Dichters zu begehen. Unterstützt wird die Klassik Stiftung in diesem Jahr durch den Freundeskreis »Grüne Wahlverwandtschaften e.V.«, der in verschiedenen Führungen im Park an der Ilm und im Hausgarten Goethes die Landschaftsgestaltung des Unseco-Welterbes vorstellen wird. 

Empfang des Präsidenten
Am Freitagabend, 28. August, lädt die Klassik Stiftung um 19:30 Uhr Freunde und Förderer der Stiftung zu einem Empfang des Präsidenten ein. Der Abend dient dem geselligen Austausch. Nach einem einfachen Abendessen haben die Gäste die Möglichkeit, im Festsaal des Stadtschlosses ein Konzert auf einem historischen Hammerflügel aus der Sammlung Beetz zu besuchen und in einer exklusiven Führung die Räume der Weimarer Malerschule im Schlossmuseum zu erleben. Die Klassik Stiftung präsentiert zu diesem Thema vom 14. März bis 30. Mai 2010 unter dem Titel »Hinaus in die Natur! Die Weimarer Malerschule, Barbizon und der Aufbruch zum Impressionismus« ihre Jahresausstellung im Neuen Museum.

Veranstaltungsdaten
Donnerstag, 27.08.2009 | 17 Uhr
Ausstellungseröffnung »Johann Wolfgang Goethe – Landschaftszeichnungen«
Goethe-Nationalmuseum | Festsaal, Frauenplan 1, 99423 Weimar
Eintritt frei

Donnerstag, 27.08.2009 | 20 Uhr
»Das Glück in glücksfernen Zeiten«
Lesung von Wilhelm Genazino am Vorabend von Goethes Geburtstag
Herderkirche, Herderplatz, 99423 Weimar
5,00 € / erm. 3,00 € / Schüler 3,00 €

Kartenverkauf:
Besucherinformation in der Touristinformation
Tel: 0 36 43 | 545-400
Fax: 0 36 43 | 41 98 16
E-Mail: info@klassik-stiftung.de

Freitag, 28. August 2009 | 9–18 Uhr
»Ein roter Faden ist gesponnen. Goethegeburtstagsfeier in Haus und Park für jedermann«
letzter Einlass: 17.45 Uhr
Goethe-Nationalmuseum mit Goethes Wohnhaus, Römisches Haus, Park an der Ilm
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Eintrittspreis für Museumsbesuch und alle Veranstaltungen Erw. 3 € / Schüler 1 €
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt
Karten an der Museumskassen im Goethe-Nationalmuseum, Römischen Haus und Liszt-Haus (kein Vorverkauf, keine Reservierungen!)

Freitag, 28. August 2009 | 19:30 Uhr

Empfang des Präsidenten im Stadtschloss
Stadtschloss, Burgplatz 4, 99423
Geladene Gäste

Das ausführliche Programm zum Goethegeburtstag finden Sie unter www.goethe-geburtstag.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden