Zurück zur Übersicht

Erfolgreiche Maria-Pawlowna-Ausstellung schließt am Wochenende


Sonderöffnungen anlässlich des großen Besucherinteresses
am Freitag und Samstag


Die Ausstellung „Ihre Kaiserliche Hoheit. Maria Pawlowna – Zarentochter am Weimarer Hof“ ist nur noch bis einschließlich Sonntag, 31.10.2004, im Weimarer Schloßmuseum zu sehen. Sie ist eine der erfolgreichsten Ausstellungen der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen überhaupt, mehr als 42.000 Besucher haben sie seit ihrer Eröffnung Ende Juni besucht. Rund 320 Führungen wurden in der Ausstellung vorgenommen, darunter allein 100 Führungen für Fachkollegen. Der Katalog verkaufte sich über 3.000 mal und wurde in einer zweiten Auflage nachgedruckt. Aus Anlaß des anhaltend großen Besucherinteresses wird die Ausstellung am Freitag, dem 29.10.2004, und am Samstag, dem 30.10.2004, jeweils bis 20.00 Uhr geöffnet bleiben. Am Sonntag schließt sie dann endgültig um 18.00 Uhr. Am Freitag findet noch einmal um 14.00 Uhr eine öffentliche Führung in der Ausstellung statt, am Sonntag werden die letzten öffentlichen Führungen um 11.00 Uhr angeboten. Die Ausstellung wird anschließend aufgelöst, Kuriere aus den Niederlanden und aus St. Petersburg werden die kostbare Fracht wieder in ihre Heimatorte begleiten. Insgesamt hatten über 30 Leihgeber Werke für die Pawlowna-Ausstellung nach Weimar gegeben, die Stiftung selbst hatte zahlreiche Arbeiten aus eigenen Beständen für die Ausstellung restauriert und wissenschaftlich neu zugewiesen.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden