Zurück zur Übersicht

Erstausgabe der Luther-Bibel im Reprint

Mit Martin Luthers erster vollständiger Bibelübersetzung von 1534 präsentiert die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar zum bevorstehenden Bibel-Jahr 2003 einen besonderen Reprint aus ihrem Bestand. Der im Taschen-Verlag (Köln) erschienene Nachdruck gibt die in Wittenberg gedruckte seltene Erstausgabe mit über 120 kolorierten Holzschnitten von der Hand bzw. aus der Werkstatt von Lucas Cranach vollständig wieder. Die zwei Bände des Alten und Neuen Testamentes werden durch einen Kommentarband ergänzt.
In Weimar wird der Reprint am 12. Dezember, 18 Uhr, im Oberlichtsaal
der Bauhausuniversität vorgestellt. Der Herausgeber und Autor des Kommentarbandes, Stephan Füssel (Direktor des Instituts für Buchwissenschaft der Universität Mainz) wird – u.a. mit eindrucksvollem Bildmaterial - eine Einführung in die Geschichte der Bibelübersetzungen in der Frühdruckzeit geben.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden